Leihspieler 2021/2022

Die letzte Saison war die erste in der man, in Bezug auf den FCB, von einer veritablen Loan Army sprechen konnte.
Auch in diesem Jahr geht es eindeutig in diese Richtung. Dieser Thread soll dazu dienen, sich einen Überblick über die jeweils aktuelle Situation zu verschaffen. Hier kann man Feedback über die Einsätze und die Situation unserer Leihspieler geben oder bekommen und darüber diskutieren.

Die aktuelle Situation/Verliehene Spieler:

Bundesliga:
Adrian Fein/Greuther Fürth
Leon Dajaku/Union Berlin (mit Kaufoption)

2.Bundesliga:
Lasse Mai/Werder Bremen
Fiete Arp/Holstein Kiel
Sarpreet Singh/Jahn Regensburg
Nicolas Kühn/Erzgebirge Aue (mit Kaufoption)

Regionalliga:
Roman Reinelt/SSV Ulm (U19)
Jonas Kehl/SSV Ulm

Ausländische Ligen:
Alexander Nübel/AS Monaco
Alex Timossi Andersson/Austria Klagenfurt
Joshua Zirkzee/RSC Anderlecht

Bei dieser Situation wird es wahrscheinlich bis zum Ende des Transferfensters nicht bleiben.
Also „To be continued…“

2 „Gefällt mir“

Um gleich anzufangen:
Gut sieht es im Augenblick für Alex Nübel aus.
Sein größter Konkurrent, der letztjährige Stammtorhüter Lecomte, hat sich vor einiger Zeit eine Oberschenkelverletzung zugezogen, die ihn zumindest die gesamte Vorbereitung verpassen lässt. Dazu kommt die Aussage von Kovac, „wer im ersten Pflichtspiel in der CL-Quali spielt, ist mein Torhüter für die Saison“. Da das schon in gut zwei Wochen sein wird, kann das eigentlich nur Nübel sein.
Bei den Gepflogenheiten die bei Torhütern bezüglich Wechseln herrschen, ist das also schon einmal eine überaus gute Ausgangssituation.

Leon Dajaku musste sich gerade einer Blinddarm-OP unterziehen und fällt wohl für den Rest der Vorbereitung aus.
Angeblich hatte er sowieso keine Zukunft bei Union und man wollte ihn gerne weiterverleihen. Im Gespräch war z.B. Aue, was den speziellen Charme gehabt hätte, unsere 3.Liga-Meister-Flügelzange Kühn/Dajaku wieder vereint zu sehen.
Wie es jetzt weitergeht, dürfte erst mal in den Sternen stehen.
Eine Fußverletzung, eine Corona-Infektion, eine Blinddarm-OP und 35 Minuten Spielzeit. Das ist die Bilanz des bisherigen halben Jahres Leihe nach Berlin.
Die mögliche Kaufoption scheint momentan in ziemlich weiter Ferne.

Das Dajaku so wenig Spielpraxis bisher erhalten hat, ist nicht gerade positiv. Ich bin gespannt, ob er sich bei einer evtl. Leihe in Aue, so weiterentwickeln kann, wie man es sich wünscht.

Ich hatte das Gefühl, bzw. den Eindruck, dass nach seiner ersten Saison bei den Amas, die Luft raus war.

Roman Reinelt, 18 Jahre, Innenverteidiger wird für eine Saison an den SSV Ulm 1846 verliehen.

Laut transfermarkt.de wird er bei den Amateuren zuletzt gelistet. Laut meiner Kenntnis, spielte er zuletzt für die A-Jugend. Ist das dann der richtige Threat dafür ?

2 „Gefällt mir“

Passt würde ich sagen.
Reinelt ist bei den Ulmern erst einmal für die U19 vorgesehen. Aber wer weiß, vielleicht rückt er im Laufe der Saison auch noch auf.
Interessanterweise ist bei Ulm übrigens seit dieser Saison unser langjähriger Frauentrainer Thomas Wörle der neue Coach.
Der scheint immer noch ein Faible für Bayernspieler zu haben. Die Ulmer waren auch sehr interessiert daran, die Leihe von Jonas Kehl zu verlängern. Nachdem der nun auch bei den Amas zum Spielen gekommen ist, stocken diesbezüglich die Gespräche.
Aber die Transferphase ist ja noch nicht zu Ende.

1 „Gefällt mir“

Danke @Jo_1 :slight_smile:

Stimmt Thomas Wöhrle hat mir bei den Mädels ganz gut gefallen und was dementsprechend schon ein wenig enttäuscht darüber. Weiß vl. @justin die Gründe, warum Wöhrle damals gegangen ist ?

Finde es gut, dass die Kooperation mit Ulm mit Leben geführt wird. Die Zusammenarbeit mit dem VfL Bochum ist damals leider eingeschlafen und ich würde mich freuen, wenn man auch diese Zusammenarbeit wieder aufleben lassen kann.

Kehl hat meiner Meinung nach in Ulm von der Leihe gut profitiren können, was nun den Amas zu Gute kommt. Das mit dem Wunsch nach einer verlängerten Leihe, habe ich auch noch im Kopf :slight_smile:

Nicolas Kühn hat bei Erzgebirge Aue 3 von 4 Testspielen mitgespielt. die 3 Spiele von Anfang an und in einem Testspiel wurde er überhaupt nicht eingesetzt.

Laut seinem Trainer soll Kühn am 1.Spieltag starten.
Reinelt ist übrigens bei der 1. Mannschaft der Ulmer im Trainingslager. Vielleicht geht was. :smiley:

1 „Gefällt mir“

Danke für das Update :slight_smile:

Anscheinend hat Aue mit Kühn Großes vor.

Dass mit Reinelt freut mich, weißt du wie es Singh und Arp in ihren Leihvereinen geht?

Arp hat in drei von vier Vorbereitungsspielen begonnen und wurde jeweils ausgewechselt. Einmal wurde er eingewechselt. Gescort hat er nicht.
Da sein direkter Konkurrent, isländischer Nationalspieler, Teile der Vorbereitung verpasst hat, scheinen die Chancen für ein Starteinsatz zum Ligaauftakt gut.

Singh hat in drei Spielen zweimal gespielt. Einmal ein- , einmal ausgewechselt. Ein Tor hat er durch einen Freistoß vorbereitet. Da scheint der Status nicht so klar.

Singh hat es schonmal in die Startelf geschafft

Edit: Und direkt ein Tooooooor :smiley:

3 „Gefällt mir“

Das dürfte das bisher beste Zweitligaspiel von Singh gewesen sein.
Am Anfang war er als eine Art verkappter Linksaußen etwas abseits des Spielgeschehens. Aber ganz offensichtlich ermutigt durch sein Tor (sehr gut gemacht), ist er spürbar aufgetaut, auch mal ins Zentrum gezogen und hatte ein paar richtig schöne Aktionen.
Die Standards hat man ihm ebenfalls anvertraut und da waren auch einige gelungene dabei.
Er dürfte sich heute zumindest mal für weitere Einsätze empfohlen haben.

4 „Gefällt mir“

Lasse Mai war gestern bei Bremen in der Startelf. Anfang scheint tatsächlich auf ihn zu stehen. Er hat ihn auch in Darmstadt trotz anfänglicher Kritik immer konsequent aufgestellt.
Insofern war der Move nach Bremen wohl vernünftig.
Seine Leistung war eher durchwachsen, ohne große persönliche Fehler. Duksch haben sie allerdings als Verbund nie in den Griff bekommen.
Und es wäre mal an der Zeit, dass sich die Körpersprache-Experten auch mal mit ihm auseinander- bzw. zusammensetzen. Ein Kerl wie ein Baum, aber eine Ausstrahlung wie ein Schluck Wasser.

Servus @Jo_1 und @Alexandra, dass sind für Singh gute Neuigkeiten. Ich hoffe, er bekommt dort die Spielpraxis die sie ihm im Frankenland verwehrt haben. Deine Beobachtungen Jo sind sehr interessant und vielleicht kann Singh diese Saison zeigen, dass er auch die 2. Liga kann. Aber das hört sich schon mal positiv an :smiley:

Vielleicht hilft auch ein Krafttraining mit Goretzka :wink:

Ja, den gleichen Eindruck habe ich auch bekommen, wo Mai letztes Jahr in Darmstadt war.

Und einen Verein, bzw. Trainer zu haben, wo der Spieler ziemlich sicher spielt, ist schon ned schlecht in der Hand zu halten :slight_smile:

Schauen wir mal, wie es in Bremen weiterläuft und ob Mai sich weiter verbessern kann. Ist vielleicht ein Innenverteidiger Friedl und Mai in Bremen besser als ein Duo Mai und Toprak

Zu Arp: Er hat heute beim Spiel Kiel gegen St. Pauli von Anfang an gespielt. Laut Kicker in einem Dreiersturm und wurde zur 62 Minute ausgewechselt, ohne Torerfolg. Aber ich denke es ist erstmal wichtig, dass er Spielpraxis erhält.

Kühn: Nicolas Kühn hat heute in der Startelf begonnen und das 0:0 mitverteidigt. Er wurde gegen Ende ausgewechselt.

Somit kann man als Fazit für den ersten Spieltag ziehen: Alle Leihspieler, die in der 2. Liga sind, haben von Anfang an gespielt. Daumen hoch

2 „Gefällt mir“

Arp habe ich mir so nebenbei angeschaut. Ein schwieriges Spiel für einen Mittelstürmer. Er hatte 1,2 gute Ansätze, war aber ansonsten ziemlich unauffällig. Dass er direkt nach dem 0:2, als Kiel eigentlich aufholen und alles riskieren musste, ausgewechselt wurde, war dann kein gutes Zeichen.

Zustimmung zu deinem letzten Satz. Das ist schon mal viel schlechter gelaufen :sunglasses:

Die Leihspieler bekommen jetzt mit Danny Schwarz einen eigenen Betreuer:
https://fcbayern.com/de/news/2021/07/campus-danny-schwarz-uebernimmt-betreuung-der-leihspieler

„Der FC Bayern wird wie schon in der Vorsaison auch in dieser Spielzeit einige Spieler an andere Vereine ausleihen. […] Um diese Spieler bestmöglich zu begleiten und zu betreuen, aber auch um einen steten Austausch zum Ausleihverein zu gewährleisten, wollte der FC Bayern dafür eine Art Betreuer-Trainer installieren. Ich werde also zukünftig regelmäßig Adri und Co. besuchen, mir Trainingseinheiten und Spiele von ihnen anschauen, aber auch mit den jeweiligen Trainern unserer Jungs einen intensiven Austausch pflegen. Wir wollen einfach immer auf dem Laufenden sein, was die Entwicklung dieser Spieler angeht.“

Nach den letzten Leihen, die teilweise nicht so glücklich liefen, macht das für den FC Bayern schon Sinn. Die Frage ist natürlich, wie die Leihvereine darauf reagieren. Solange es eher um Feedback vom Trainer geht, sollte das in Ordnung gehen, aber ich sehe quasi schon die Bild-Schlagzeilen: „Bayern macht Druck bei Verein XY“ :sweat_smile:

2 „Gefällt mir“

Interessante Personalie. Grundsätzlich finde ich schon gut, dass sich jemand koordiniert des Themas annimmt.
Aus der Geschichte von Schwarz wirkt das allerdings eher so, als hätte man für den Verlierer im Wettlauf um den Cheftrainerposten bei den Amas ein Pöstchen geschaffen.
Und dass dieser Job einen Fulltime auslasten soll, halte ich auch für ziemlich fragwürdig.
Btw. wie kommt er eigentlich auf vier Leihspieler? Ich zähle aktuell schon mal neun.

1 „Gefällt mir“

Könnte er sicher, aber ob das so ein Hebel wird, wie man sich erhoffen würde, daran habe ich auch Zweifel.

Absolut richtig, ist er auch eng genug im Verein integriert, um hier wirksam zu reagieren? Und was für Möglichkeiten soll er denn dann haben? Spielt ein Spieler während seiner Leihe nicht, ist das Sache des Vereins. Da wird sich niemand reinreden lassen (und sollte sich auch nicht). Fände es ja aber parallel spannend, wenn hier nicht nur auf die aktuell verliehenen Spieler geschaut wird, sondern noch mehr Arbeit in potentielle Leihen fließt, um einen richtigen Fit zu packen.