Jan-Christian Dreesen Vorstandsvorsitzender FC Bayern AG

Es muss wie gedacht vor kurzem eine AR Sitzung gegeben haben, wahrscheinlich Montag nach der Hauptversammlung

FC Bayern Aufsichtsrat: Gernot Döllner folgt Markus Duesmann

Die Hauptversammlung der FC Bayern München AG hat auf ihrer Sitzung am Montag Gernot Döllner in den Aufsichtsrat des deutschen Rekordmeisters berufen. Der neue Vorstandsvorsitzende der Audi AG folgt damit Markus Duesmann als zweiter stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender.

230913-zitat-hainer-aufsichtsrat

Herbert Hainer, Aufsichtsratsvorsitzender des FC Bayern: „Wir möchten Markus Duesmann für sein Engagement im Aufsichtsrat danken. Er war uns ein wertvoller Ratgeber, und wir werden immer freundschaftlich verbunden bleiben, zumal er ein großer Fan des FC Bayern ist. Wir freuen uns, dass uns Gernot Döllner ab sofort verstärkt und sind sicher, dass er mit seiner jahrzehntelangen Erfahrung aus der Wirtschaft eine erstklassige Ergänzung für unseren Aufsichtsrat ist.“

2 „Gefällt mir“

Langsam nimmt das Stühlerücken doch überhand. Da kann man nur hoffen, dass diese neue „Mannschaft“ schnell das Zusammenspielen lernt und nicht alles in Reibungsverluste geht. Was das bedeuten kann, hat ja der Deadline Day schon gezeigt.

Nach allem, was man sich so ergoogeln kann, ist das eine Volkswagen / AUDI-interne Sache. Dieser Herr Döllner ist offenbar intern bei AUDI so eine Art Nachfolger für Herrn Dusmann.

Ich würde wetten, dass die großen Sponsoren / Aktionäre Adidas, Audi und Allianz vertraglich garantierte Entsenderechte haben. Wenn AUDI sagt, Herr Döllner ersetzt jetzt Herrn Duesmann im Bayern-Aufsichtsrat, setzen das die anderen Aktionäre um. Ohne dass groß gefragt wird.

Großes Stühlerücken ist damit IMHO nicht verbunden. Bei Herrn Gerlinger ist das was anderes.

Warten wir doch mal ab, wohin es Herrn Gerlinger verschlägt. Je nachdem kann man sich dann eine Meinung bilden, ob er eher den FC Bayern verlassen hat (-> mangels Perspektive), oder ob er einfach ein Angebot hatte, was man nicht ablehnen kann.

Gerlinger geht bestimmt nach Saudi-Arabien.
Um eine neue Kultur kennenzulernen, eine neue Sprache, Land und Leute, die saudische Küche…

Falk bestätigt die AR Sitzung

Ansonsten viel nonsense und Widersprüche in einem Artikel

Dreesen soll weiter im Duo mit dem neuen Sportchef Christoph Freund (46) das Transfergeschäft begleiten. Marco Neppe (37), der in diesem Transferfenster Dreesen zugearbeitet hatte, rückt wieder zurück auf seine Position als Technischer Direktor. Noch ist intern offen, wie die Zusammenarbeit zwischen Freund und Neppe ausschauen soll. Eine offizielle Übergabe gab es bisher nicht. Trainer Thomas Tuchel (50) setzte sich jedoch bereits zuletzt mit Freund und Neppe zusammen, um das Vorgehen im Schlussspurt des Transferfensters zu besprechen. Die Rollenverteilung ist seither klar: Freund setzt die Leitlinien bei Transfers, Neppe liefert die Expertise der Scouting-Abteilung dafür.

2 „Gefällt mir“

Die ECA spricht selbst von Gründungsvater Gerlinger

1 „Gefällt mir“

Dreesen gerade mit einem hervorragenden Interview bei BILD:

  • Fehler der letzten Woche in Transferfenster werden sich nicht wiederholen

  • Es gibt andere Kandidaten neben Palhinha

  • er weiß nichts von Gesprächen mit Eberl bzw. das die Position des Sport VS besetzt werden soll, als VVS würde er das wissen

  • Boateng wurde überlegt weil 4 IV verletzt waren

  • mit Müller will man verlängern

  • die Superleague ist toter als tot

  • es wird keine saudischen Clubs in der CL geben

Der Springerverlag ist ein Organ der Niedertracht.
Es ist falsch, etwas davon zu lesen.
Jemand, der zu diesem Organ beiträgt, ist gesellschaftlich absolut inakzeptabel.
Es wäre verfehlt, zu einem der Redakteur*innen freundlich oder auch nur höflich zu sein.
Man muss so unfreundlich zu ihnen sein, wie es das Gesetz gerade noch zuläßt.
Es sind schlechte Menschen, die Falsches tun.

Grüße an Max Goldt gehen an dieser Stelle raus!:heart:

10 „Gefällt mir“

Das sind schon extrem generische Aussagen. Die hätte man sich auch von ChatGPT ausspucken lassen können. Aber zum jetzigen Zeitpunkt der Saison ist da auch gar nichts anderes zu erwarten.

9 „Gefällt mir“

Das langweilt langsam :yawning_face:

1 „Gefällt mir“

Dazu eine kurze Einordnung:

  • Fehler der letzten Woche in Transferfenster werden sich nicht wiederholen: Was soll er sonst sagen?

  • Es gibt andere Kandidaten neben Palhinha: Offensichtlich und normal. Eine Fixierung schon jetzt wäre eher seltsam.

  • er weiß nichts von Gesprächen mit Eberl bzw. das die Position des Sport VS besetzt werden soll, als VVS würde er das wissen: In der Tat interessant. Warten wir ab, was bis zum Frühjahr passiert.

  • Boateng wurde überlegt weil 4 IV verletzt waren: Das wissen alle Interessierten schon lange.

  • mit Müller will man verlängern: Finde ich gut und nicht überraschend.

  • die Superleague ist toter als tot: Wer’s glaubt… die nächste Initiative wird mit viel saudischem Geld anrollen und die UEFA einfach aushebeln, wenn die Saudis die ECA überzeugen können. Geld wirkt Wunder.

  • es wird keine saudischen Clubs in der CL geben: Siehe letzten Punkt.

5 „Gefällt mir“

Auf besonderen Wunsch hier das gesamte Interview das ziemlich wenig mit CPT zu tun hat

Ja, ganz deiner Meinung und schön, dass wir das gleich bewerten.

Ich finds super. Lese seit Jahren noch nicht einmal die Welt, geschweige denn einen der BLÖD-Ableger. Springer bringt komplett verantwortungslosen, dumpfen Boulevardjournalismus hervor.

5 „Gefällt mir“

einen neuen Sportvorstand: „In dem Fall bin ich der falsche Ansprechpartner. Hier müssten sie Herbert Heiner einladen. Der Vorstandsvorsitzende wir eingebunden und so etwas ist bisher nicht passiert. Mehr kann ich dazu gar nicht sagen.“

Wie ein Dementi klingt das nicht gerade. :wink:

3 „Gefällt mir“

Der Ausdruck „moralische Überheblichkeit“ passt hier wieder mal perfekt.

Es ist ja schön, dass Du diese Aussagen so schön gemäß Deinem Kosmos einordnest.

Mit der Superleague lagen ja schon viele daneben, Du ja mEn auch, also insofern nicht überraschend!

Bei der Kritik an Springer frage ich mich dann immer warum da alle immer wieder hingehen und Interviews geben!

Aber gut das es die niederträchtige Linke Kampfpresse gibt, die natürlich nicht niederträchtig sind.

Naja, die bekommen Interviews, weil sie immer noch die größte Reichweite haben. Es geht aber auch ohne. Siehe Klinsmann, Raab oder andere.

Aber der Spruch von Gold passt schon.

Oder wie die Ärzte schon sangen, Bild besteht aus Angst, Hass, Titten und dem Wetterbericht.

Und Titten halt auch nicht mehr…

8 „Gefällt mir“

Aber auch nur in der einfachen Welt von Leuten, für die jegliche Moral grundsätzlich und immer überheblich ist.

4 „Gefällt mir“

Nicht jegliche Moral. Moral haben auch BILD-Leser.
Nur dieses „ach gott, was bin ich für ein guter Mensch, weil …“ ist arrogant ohne Ende.

1 „Gefällt mir“