FC Bayern Jugend U19/U17 - Spiele/Kader/Entwicklung

Unsöld und Sen fehlen U19 zum Saisonauftakt (fcbayern.com)
Das ist natürlich bitter für die Jungs und für die Mannschaft.
Beide waren wohl auserkoren eine tragende Rolle in der neuen Saison zu spielen.

4 „Gefällt mir“

Bayern-Nachwuchsleiter Jochen Sauer: So findet der FC Bayern seine Talente | WEB.DE

Interview mit Jochen Sauer zum Scouting, Musiala&Co.

4 „Gefällt mir“

Das zweite Heimspiel für unsere Amateure gegen Aschaffenburg.
Unterhaching hatte durch seine Niederlage das Spiel vorher noch etwas „scharf“ gemacht. Bei einem Sieg wäre, bei entsprechender Höhe, sogar die Tabellenführung drin gewesen.

Die Aufstellung ohne den erwarteten/erhofften Wanner, aber mit Vidovic und Zvonarek.
Überhaupt scheint sich dieses Jahr schon ziemlich früh der Kern der Stammmannschaft herauszubilden. Insofern keine größeren Überraschungen, eine blutjunge Mannschaft aus 18,19-jährigen.
Man könnte sich vielleicht noch fragen, warum Schenk, der eigentlich als dritter TW im Verein ausgeguckt ist, wenn er schon dabei ist, nur auf der Bank sitzt, statt Spielminuten zu sammeln.

In der ersten HZ gab es relativ wenige Höhepunkte zu sehen. Die Aschaffenburger verteidigten stoisch zwischen tiefer Fünferkette und hohem MF-Pressing wechselnd. Die Bayern dagegen mit viel Ballbesitz. Das Chancenplus lag allerdings noch eher bei den Aschaffenburgern.

Nach der HZ machten die Bayern zu Beginn etwas mehr Druck und Tempo und wurden mit dem 1:0 nach 55 Minuten belohnt. Nach Eckball Aydin traf Janitzek per Kopf. Die Aschaffenburger waren nun etwas offensiver und kamen nach 77 Minuten zum Ausgleich. Ein böser Schnitzer von TW Mayer, der dem Gegner den Ball am Strafraum in die Beine spielte.
In der Nachspielzeit noch etwas Aufregung, als ein möglicher Strafstoß an Copado nicht gegeben wurde.
Ansonsten passierte nichts Entscheidendes mehr. Ein gerechtes Unentschieden, mit dem natürlich nur die Aschaffenburger zufrieden waren.

Vidovic hatte am Anfang einige Szenen in denen er sein Talent aufblitzen ließ, kam ansonsten aber wenig zur Geltung.
Zvonarek, im 4-2-3-1 am rechten Flügel, hatte zwar die erste Chance der Partie, blieb im weiteren Verlauf aber eher blass.
Man muss natürlich sagen, dass das nun im dritten Spiel die dritte Position für ihn war und keine würde ich als optimal ansehen.

Überhaupt hatte die ganze Mannschaft mit dem Spiel über die Flügel so ihre Probleme. So reichte es den Aschaffenburgern meist die Mitte geschlossen zu halten, um die Angriffsbemühungen der Amas zu neutralisieren.

8 „Gefällt mir“

Ich hab mal so etwa 30 Minuten zugeschaut in der ersten Hälfte: ich fand das ein doch recht erstaunliches „Flankengewitter“ seitens der Bayern, obwohl der echte Zielspieler in der Mitte scheinbar gar nicht da ist. Ich gestehe aber ein, dass ich die Amateure wirklich so gut wie gar nicht verfolge.

4 „Gefällt mir“

hab’s mir auch mal wieder im Stadion angeschaut. Ich finde, da hat keiner rausgeragt, dass man sagt: Boah, der kann bald weiter oben kicken (kleine Ausnahme folgt gleich). Im Umkehrschluss heißt das, das Zvoranek fast etwas enttäuscht hat. Allerdings ist es für ein Urteil noch viel zu früh, vor allem wenn, wie du schreibts, „seine“ Position eine ganz andere ist.

Die Ausnahme: der unglaublich ballsichere Aydin. Viele Ballkontakte, gefühlt eine hohe Passquote, nur wenige Unsicherheiten. Gutes Stellungsspiel auf der 6. Da könnte man fast überlegen, den nächste Saison nach oben zu ziehen, finde ich. Wenn die Konkurrenz und der Druck nicht so groß wäre.

Das 1:1 war sehr ärgerlich. Ohne unsere Hilfe hat sich Aschaffenburg wenig Chancen rausgespielt. Die Amateure aber auch nicht, weswegen der ganze Kick mich nicht vom Hocker gehauen hat.

Wer in Hz 2 positiv aufgefallen ist war Herold als LIV. In Hz 1 war das noch ganz anders, weniger offensiv Akzente.

2 „Gefällt mir“

Der klassische Zielspieler fehlt sicher. Der kleine und schmächtige Copado ist natürlich beweglich und wendig. aber sicher nicht der typische MS.
Das war allerdings schon letzte Saison nicht anders und da hat man 113 Tore geschossen. Es fehlen dieses Jahr aber die Spieler um die Spitze herum, die auf den Flügeln und in den Halbräumen Betrieb machten und üppig scorten.
Ich würde, analog zur Ersten, gerne mal Copado/Ranos als Doppelspitze sehen.

Ich habe mir auch überlegt, ob man jemand individuell hervorheben könnte, bin aber (leider) zu demselben Ergebnis gekommen.
Die einzige Ausnahme wäre bei mir vielleicht Tikvic gewesen, der neue IV. War jetzt auch nicht spektakulär, aber das scheint kein schlechter Fang zu sein.

2 „Gefällt mir“

War ein Freistoß.

Ich fand unser Spiel nicht so schlecht. Vorne fehlte die Durchschlagskraft. Ohne das unglückliche Gegentor hätte ein 1:0 das Spiel gut widergespiegelt.

So weit bin ich gar nicht gekommen. Nach 20 Min kam der Besuch, weshalb ich nicht wieterschauen konnte. Aber ich stimme hier den meisten zu, dass vorne drin ein „Brecher“ fehlt. Bis zum Strafraum speilen wir es ja sehr gut. Wie bei den Damen (deutsche NM) fehlt im letzten Drittel der letzte Punch in Sachen Zuspiel. Evtl. sollten sie auch mal sich was zutrauen und aus 20-25 Meter mal aufs Tor schiessen. Aydin hat doch einen guten Schuss.

Das wäre wirklich eine interessante Kombo.

Nicht umsonst und vollkommen in Einklang mit meiner Wahrnehmung wurde gestern wieder mal angestimmt „Schießen, einfach schießen…“

1 „Gefällt mir“