FC Bayern Jugend U19/U17 - Spiele/Kader/Entwicklung

Nach monatelanger Unterbrechung kommen nun auch unsere U-Mannschaften wieder zu ihrem Recht.
Die neuformierte U 19 hatte heute ihren ersten Auftritt, inkl. Debüt für Trainer Galm.
Nachdem nun alle Mannschaften im Spielbetrieb sind, erkennt man auch so langsam wie sich die Mannschaften bilden, wer für die Saison vermutlich wo eingeplant ist.
Nach der offenbar aktuellen Strategie haben wir sowohl bei den Amas, wie auch in der U19 jeweils sehr junge Kader am Start.
Da befindet sich gerade sehr viel Talent am Werden, bei dem man gespannt sein darf, wo es hinführt.

Die U19 heute mit einem klaren, auch in der Höhe verdienten 4:1 Sieg gegen Freiburg. Viele der eingesetzten Spieler waren zuvor bereits bei den Profis oder bei den Amas im Einsatz.
Nach anfänglichen Schwierigkeiten gegen bissige Freiburger, hat man sich im Laufe des Spiels immer besser zusammen gefunden und über weite Strecken das Spiel dominiert.
Zu bemängeln wäre die eine oder andere Chance zu viel, die man Freiburg zugebilligt hat und das man das Spiel erst gegen Schluss mit einem (sehr schmeichelhaften) Elfer entscheiden konnte.
Bemerkenswert z.B. der erst 15-jährige Paul Wanner mit einigen feinen Aktionen und der schon Nagelsmann-erprobte Kabadayi mit einem schönen Tor und mutigen Dribblings. Ein Stürmer der mit seinem Tempo und seiner Dynamik auf U19-Niveau schwierig zu verteidigen sein wird.
Fazit: Die U19 stellt sich in schon guter Frühform vor. Man kann der weiteren Saison durchaus optimistisch entgegen schauen.

5 „Gefällt mir“

Einige haben auch noch gefehlt. Also nicht schlecht.
Copado wird auf der Homepage gar nicht mehr als fehlend aufgeführt. Also schon fest bei den Amateuren eingeplant?

Im Vorbericht wurde Copado bei der U19 als verletzt geführt. Sollte also wohl da zum Kader gehören.

@Jo_1,sehr schöner Bericht zur A-Jugend :slight_smile:

Copado wird auch bei den Amas als verletzt aufgeführt, jedenfalls im Vorbericht zum morgigen Spiel.

1 „Gefällt mir“

Der Junge ist ganz schön gefragt.
Jetzt müsste ihn nur noch Nagelsmann nennen, dann wäre er bei drei Mannschaften verletzt gemeldet :grinning:

1 „Gefällt mir“

Ja, das wäre was :slight_smile:

Gibt es Neuigkeiten zwecks der Verletzung von Marcel Wenig ?

Hoffe nix schlimmes.

Im Vorbericht wird nichts erwähnt. Also scheint er wieder fit zu sein.
Aitamer, Buchmann und Marusic werden ebenfalls wieder als einsatzbereit gemeldet.

1 „Gefällt mir“

Eine böse Überraschung für unsere U19. Bei unserem Kooperationspartner, dem SSV Ulm, ging das Spiel, nicht einmal unverdient, mit 0:1 verloren.
Unser Leihspieler Roman Reinelt führte die Ulmer dabei als Kapitän aufs Feld und bot eine souveräne Leistung in der IV. Für die Ulmer war es der Saisonauftakt und das erste Pflichtspiel seit fast einem Jahr.
Dafür warteten sie mit einer wirklich ausgezeichneten Leistung auf. Mutig und aggressiv attackierend machten sie uns einen geordneten Spielaufbau extrem schwer. Vor allem die MF-Spieler wurden permanent unter Druck gesetzt und konnten sich kaum einmal befreien. Die Stürmer hingen dadurch natürlich ziemlich in der Luft.
Dann machen die Ulmer aus der ersten Chance auch gleich das Führungstor.

Der einzige der bei uns währenddessen für Gefahr sorgte war Sanyang, der sich mit seiner Schnelligkeit, Wendigkeit und guten Ballführung immer wieder durchsetzen konnte.
Dann killte Luca Denk unser Spiel so ziemlich, als er nach gerade mal einer halben Stunde es schaffte mit Gelbrot vom Platz zu marschieren. Absolut zurecht und absolut dumm.
Galm wechselte und stellte offensiv um, aber mit 10 Mann gelang es uns über die ganze restliche Spielzeit nicht mehr den entscheidenden Druck aufzubauen. Zumal die Ulmer leidenschaftlich, im Stile eines Pokalspiels fighteten, in jeden Ball und Zweikampf flogen als wäre es der letzte.
Große positive Ausnahme bei uns auch hier wieder Sanyang, der nach dem Platzverweis so etwas wie einen Offensiv-RV gab, an fast jeder guten Szene beteiligt war und einige tolle Momente hatte. Im Nachhinein vielleicht nicht so klug, unsere einzige funktionierende Offensivwaffe an diesem Tag als verkappten RV ein wenig zu verschenken. Wäre vielleicht gescheiter gewesen, ihn etwas mehr offensiv zu fokussieren.
Positiv könnte man noch Marcel Wenig erwähnen, der vor allem in der zweiten HZ unermüdlich rackerte und immer wieder versuchte anzuschieben.
Die anderen dürfen für heute erstmal wieder kleinere Brötchen backen.

4 „Gefällt mir“

In Ulm haben wir letztes Jahr oder so noch 8:0 gewonnen. Da scheint sich in der Zwischenzeit einiges geändert zu haben.
Hat unsere Kooperation die über Nacht erstarken lassen? :grinning:

Unsere U 19 siegt gestern in der ersten Runde des DFB-Juniorenpokal 5:1 in Koblenz. Man hat das Spiel gegen den klassentieferen Gegner von Anfang an ernst genommen und dominiert. Von daher ein verdienter und auch in der Höhe gerechtfertigter Sieg.

Gut gefällt mir in der Mannschaft Kapitän und Abwehrchef Janitzek, der auch schon bei Nagelsmann vorspielen durfte. Ein gutes Skill-Set, wenn man das so nennen mag.

Immer wieder auffällig auch der Doppelpacker in der 1 HZ, Kabadayi, der wenn er mal ins Laufen kommt, mit seinem Tempo nur schwer zu kontrollieren ist.

Apropos Tempo, Zufall oder längerfristige Planung? Mamin Sanyang lief von Beginn an wieder als RV auf. Will man sich seinen eigenen Offensiv-RV analog Phonzie backen?
Seine hervorstechendste Eigenschaft ist natürlich sein enormer Speed, was schon mal eine gute Grundlage ist. Für eine Karriere auf höherem Level wären allerdings vielleicht ein paar Stunden in der Folterkammer mit Goretzka hilfreich. :wink:

Zu der Diskussion, ob die CL-Auslosung jetzt Dusel war oder nicht, hat die U19 sicher eine eigene Meinung, die ja parallel dazu ihre eigene Youth League austrägt.
Da sind vor allem Barca und Benfica ein echtes Brett. Die dürften mit zu den erfolgreichsten Mannschaften dieses Wettbewerbs gehören.
Da es hier aber primär um die Entwicklung der Spieler und das Wachsen an Herausforderungen geht, eine gute Auslosung für Bayern.

https://youtu.be/wwkcMKTxhX8
Hier kann man sich das Spiel nochmal im Re-Live anschauen.

6 „Gefällt mir“

@Jo_1, danke für deine Spielberichte zur A-Jugend :slight_smile:

Zuerst eine Frage, wie schätzt du den Kader ein ? Wo gibt es Schwachstellen und wie schätzt du die einzelnen Mannschaftsteile ein ?

Weiterhin, wie hat sich Kabadayi gegen Ulm geschlagen ?

Meiner Meinung nach haben mir einige Spieler bei den Amas ganz gut gefallen und dürfen gerne wiederkommen :slight_smile:

Besonders Kabadayi hat mir bei den Amas durch seinen Zug zum Tor, der Schnelligkeit und Kaltschnäuzigkeit gut gefallen.

Die Idee mit Sanyang finde ich auch sehr interessant und könnte was werden. Die Frage ist nur, ob er neben dem Speed auch das Zweikampfverhalten für die Position, was sehr wichtig ist, verbessert.

Ich persönlich glaube, dass es kein Zufall war und deshalb freue ich mich auf die kommenden Spiele :slight_smile:

Janitzek hat mir auch bei den Amas besser gefallen, als Marusic.

DIe Youth League ist knackig, die Frage ist da jedoch, ob auch Spieler, die derzeit bei den Amas sind, für die Spiele mit eingeplant werden, oder nicht.

1 „Gefällt mir“

@M1900
Bei der Einschätzung des Kaders würde ich noch abwarten. Es ist für mich noch nicht ganz ersichtlich, wer in welcher Mannschaft spielen wird. Gerade die letzten Tage des Transferfensters könnten sowohl bei den Profis wie bei den Amateuren noch ein wenig Bewegung in die Sache bringen, die sich bis zur U19 auswirkt.
Beispiel: Copado wäre für die U19 ein Knaller, aber jetzt sieht es so aus als würde er bei den Amas spielen.

Für Kabadayi war es ein schwieriges Spiel in Ulm. Zuerst haben die Ulmer unseren Spielaufbau gut unterbunden. Dann war es eine Stunde in Unterzahl sowieso schwierig. Heißt es ist uns kaum gelungen die Spitzen mal in Szene zu setzen, die hingen ziemlich in der Luft. Die freien Räume, die Kabadayi mit seinem Tempo bespielen kann, hat es erst gar nicht gegeben.
Bei ihm finde ich auch den Zug zum Tor, den du erwähnst, bemerkenswert. In der Hinsicht ein echter Stürmer, der nur die Richtung gegnerisches Tor kennt. Schwankt dann natürlich manchmal zwischen Genie und Eigensinn. Aber besser ein bisschen zu viel Stürmerblut als zu wenig.

1 „Gefällt mir“

@Jo_1, ist verständlich. Ich denke Copado ist ein Spieler der den Amas auch gut tun wird. Evtl. rückt Kabayi auch noch auf. Ist auf jeden Fall interessant.

Wie du es beschreibst, hat Ulm uns taktisch den Zahn gezogen und der Platzveweis hat Ulm in die Karten gespielt. Somit hang Kabayi in der Luft. Konntest du taktische Änderungen von Galm feststellen hinsichtlich des Zustandes, dass wir unsere Spitzen nicht einsetzen konnten und kaum Entfaltung möglich war ?

Das er manchmal mit dem Kopf durch die Wand möchte, ist mir auch aufgefallen, aber vl. legt sich das noch. Ansonsten ein klasse Kicker :slight_smile:

Galm hat durchaus mutig taktiert.
Er hat nach dem Platzverweis die Viererkette aufgelöst, die beiden Verteidiger vom Platz genommen und durch Morrison und Ibrahimovic ersetzt.
Morrison und Janitzek waren IV. Die Seiten sind von Kabadayi und Sanyang alleine beackert worden. Kabadayi blieb dabei fast immer vorne und Sanyang ist immer wieder zu einer Dreierkette zurückgefallen. Ibrahimovic ging zu Mamedova in den Sturm.
Mit diesem riskanten Ansatz sollte die Unterzahl zumindest im Zentrum ausgeglichen werden. Das kannst du mit Spielern wie Kabadayi und Sanyang machen, die mit ihrem Tempo immer wieder rechtzeitig zurückkommen können, Phonzie-like.
Defensiv hat das auch ganz gut funktioniert, aber offensiv sind wir leider trotzdem zu wenig ins Rollen gekommen. Die Ulmer ließen sich aus ihrer sicheren Defensivposition nicht locken und haben mit gewaltigem läuferischen Aufwand immer wieder die Überzahl hergestellt.
Am Schluss zollten sie dem ein wenig Tribut, was allerdings zu ständigen Behandlungspausen wegen diverser Krämpfe o.ä. führte. Und so ging letztendlich dann durch Behandlungspausen, Freistöße, Fouls und Auswechslungen der Spielrhythmus so ziemlich flöten.
Was ich oben schon erwähnt hatte, man hätte vielleicht als man sah, dass Sanyang der einzige war, der sich immer wieder durch Einzelaktionen durchsetzen konnte, ihn offensiver positionieren können.

2 „Gefällt mir“

Wie bei den Amateuren ist die Nachfrage nach den U19-Talenten aus den den diversen Nationalteams beachtlich.
Janitzek, Morrison, Wanner, Ibrahimovic, Kabadayi und Marusic sind in dieser Abstellungsperiode berufen.
Das sah gelegentlich auch schon schlechter aus.

Edit: Sanyang ist mittlerweile auch nachnominiert worden.

2 „Gefällt mir“

Danke das ihr immer wieder Updates zur Situation der zweiten bzw. des Nachwuchs gebt. Es wird wohl vielen so gehen; man ist sehr interessiert an dem was sich da entwickelt und geschieht, aber aus Zeitmangel einfach nicht folgen kann. Insofern sehr schön das sich einige die Zeit nehmen hier immer wieder zu informieren.
Man merkt schon das sich einiges in den letzten Jahren verbessert hat. Kann mich noch erinnern, das es keine oder nur sehr wenige Abstellungen für die diversen U NM gab.
Die Ergebnisse der zweiten Mannschaft in der Regionalliga sind ja überragend, und es werden auch sehr viele junge Spieler frühzeitig eingesetzt.

Mich würde Eure Meinung zu folgenden Themen interessieren

  • wie bewertet ihr die Ansätze von Demichelis?Folgt er den Ideen / Philosophie von Nagelsmann?(kann er es überhaupt, ist er der richtige Trainer für die zweite?), und Galm? Wie seht ihr ihn nach den ersten Wochen?

  • wie bewertet ihr die Qualität der vielen jungen Spieler in toto? Muss man überhaupt im Falle eines Aufstiegs wieder gestandene Spieler wie Feldhahn holen und einbauen um in einer 3.Liga zu bestehen?

  • wenn ja wäre das nicht kontraproduktiv für die Entwicklung der jungen Spieler? Sollte man nicht einfach weiter versuchen den Weg mit wenigen älteren und sehr vielen jungen Spielern fortsetzen? Auch wenn man dann wieder absteigen würde?

  • wie ist die Situation bei den Trainer im NLZ? Schafft man es eigene Trainer so auszubilden das sie nahtlos die Philosophie und Grundprinzipien des Clubs umsetzen können?

2 „Gefällt mir“

Es bewegt sich etwas in der Jugendarbeit des FCB seit einigen Jahren.

Das sollte auch so sein, wird doch inzwischen sehr, sehr viel Geld dort investiert. Angefangen von der Investition in den Campus, von um die 100 Mio €, bis zu einem viel aggressiveren und finanziell aufwendigeren Herangehen im Spielerbereich. Heute kommen Spieler aus aller Herren Länder, die nicht für lau auf den Campus kommen.

Genaue Zahlen bekommt man zwar nirgends, aber ich schätze mal, dass wir in dem Bereich von der Leitungsebene bis zum Warmwasser, jährlich um die 20 Mio € ausgeben. Da das kein Selbstzweck sein kann, sollte sich das natürlich auch irgenwann amortisieren.

Und man sieht durchaus Bewegung. Bei den Amateuren zuletzt mit dem Aufstieg und der Meisterschaft in der 3.Liga. Der darauffolgende Abstieg, geschuldet den Restriktionen denen zweite Mannschaften unterliegen und eigenen Fehlern, gefährdet für mich noch nicht das Big Picture. Man sieht, es ist sofort wieder eine neue Generation am Start.

Wenn man mal die Meistermannschaft der Drittligasaison anschaut, ist der Kern der Mannschaft heute durchweg höherklassig unterwegs. Höherklassig nicht in Bezug auf die Ansprüche der ersten Mannschaft, aber immerhin anzeigend, dass hier auch gute Profis ausgebildet werden.

Spieler wie Davies oder Musiala sind z.B. zwar nicht die typischen Campus-Kids, aber ich denke, dass ein in jeder Hinsicht professionelles Umfeld, da im Gesamtpaket durchaus mit entscheiden kann.
Einem 16-jährigen Jungen wie Musiala kannst du nicht hierher holen, mit der Aussage „schau mal ob du es bei den Profis packst“. Dem kann man das Umfeld des Campus zeigen, wie dort gearbeitet wird, welche Bedingungen dort herrschen. Man kann ihm eine der besten U 19-Mannschaften des Landes aufzeigen, mit der du um die Meisterschaft mitspielen kannst und dich in der Youth League mit den besten Akademien Europas messen kannst. Man kann ihm von der zweiten Mannschaft erzählen, wo er auf Profiniveu im Männerbereich trainieren und spielen kann. Um das alles tun zu können, muss das alles erstmal vorhanden sein.

Natürlich kann und muss man noch einiges angehen und professionalisieren. Gerade im Bereich der Spieler, die es nicht bis zu den Profis schaffen, das wird immer die weit überwiegende Anzahl sein, müssen wir noch lernen auch finanziell mehr davon zu profitieren. Da gibt es Vereine in Europa, die uns da voraus sind.
Deshalb sehe ich z.B. das immens ausgeweitete Leih-Geschäft in diesem Zusammenhang durchaus positiv. Und die überwiegende Anzahl der aktuell 15 ausgeliehenen Spieler kommen ja aus unserem Nachwuchsbereich. Wenn wir es schaffen würden, Ende der Saison alle z.B. für einen Durchschnittspreis von 2 Mio € zu verkaufen, wären das im Endergebnis auch schon geschmeidige 30 Mio.
Natürlich nur eine Beispielsrechnung, einige werden weit entfernt von diesen Summen sein, der eine oder andere könnte diesen Wert übertreffen. Aber man kann sehen was evtl. möglich sein könnte und auch möglich sein sollte.

Zu

  • wie bewertet ihr die Ansätze von Demichelis?Folgt er den Ideen / Philosophie von Nagelsmann?(kann er es überhaupt, ist er der richtige Trainer für die zweite?), und Galm? Wie seht ihr ihn nach den ersten Wochen?

Demichelis macht bisher einen guten Eindruck. Wie jeder Trainer der gewinnt. :wink:
Mich hat er jedenfalls positiv überrascht, nachdem er beim Abstieg der Amas in den letzten Wochen keine Akzente mehr setzen konnte. War vielleicht auch der Tatache dieser seltsamen Konstellation mit zwei Cheftrainern geschuldet.
Nun ist es auch so, dass man von unseren Amas erwarten kann in dieser RL 80% der Spiele auf jeden Fall zu gewinnen, egal wer gerade Trainer ist. Allerdings aus der Erinnerung weiß ich nicht, ob da so viele Jahre mit ähnlichen Schützenfesten drin waren. Das erscheint schon etwas außergewöhnlich.
Man muss Demichelis auch zugute halten, dass er bisher unter sehr schwierigen Umständen arbeiten musste. Der Situation bei den Profis geschuldet, war sein Kader ständig irgdenwelchen Änderungen unterworfen. Spieler fehlten, Spieler gingen, bis hin zum letzten Tag im Transferfenster wusste er nicht mit welchen Spielern er eigentlich die Saison planen konnte.
Jetzt ist er erst in der Lage seinem Team festere Konturen zu verleihen. Das gilt übrigens auch für Galm, bei dem sich das gleiche Thema bis unten durchzog.
Was man so hört sind die jungen Spieler von Demichelis auch ziemlich begeistert. Er muss eine gute Ansprache haben und verfügt als ehemaliger Spieler auch über eine gewisse Aura.

Ich glaube es ist auch nicht die Aufgabe von Demichelis die Systematik von Nagelsmann identisch nachzuahmen. Allein in der Salihamidzic-Ära ist JN jetzt der fünfte Cheftrainer. Der Verein sollte sich da nicht allzu sehr von den Gedanken eines Einzelnen abhängig machen. Denn egal wie lange der Einzelne auch bleibt, in der Vereinsgeschichte bleibt das immer eine Episode.
Es ist immer wieder betont worden, dass der Nachwuchs zwar eine fixe Philosophie, aber kein fixes System haben sollte. Es soll um solche Themen gehen, wie „wir spielen offensiv, wir spielen dominant, wir haben den Ball, wenn wir ihn nicht haben holen wir ihn uns wieder“. In dieser Hinsicht ist das Grundkonzept dieses Jahr schon deutlich zu sehen. Mal mehr, mal weniger.

Manchmal mag man schon auch Anlehnungen an Nagelsmann-Gedanken sehen, wie die teilweise weit eingerückten, teils assymetrischen AV. Es gibt zwangsläufig aber auch Abweichungen, da unseren Amateuren z.B. ein klassischer MS wie Lewy fehlt und oft mit einer falschen Neun operiert wird.
Letztendlich werden aber erst die Spiele gegen die Spitzenmannschaften zeigen, wo diese Mannschaft wirklich steht.

Zu Galm sollte man noch nicht zu viel sagen, da es bisher kaum Spiele gegeben hat und diese Mannschaft sich genau wie die Amateure erstmal finden muss.

Zu

  • wie bewertet ihr die Qualität der vielen jungen Spieler in toto? Muss man überhaupt im Falle eines Aufstiegs wieder gestandene Spieler wie Feldhahn holen und einbauen um in einer 3.Liga zu bestehen?

Generell würde ich sagen, da ist momentan eine Menge Talent vorhanden. Und man wird sicher mehrere dieser Spieler im Profibereich wiederfinden. Die Frage, ob es bei uns für die Profis reicht, sollte man dabei ausklammern, weil da die Antwort Nein sowieso fast immer die richtige sein wird.

Die dritte Liga ist allerdings eine ganz andere Welt und was man auch immer tut, dort ist es schwer mehrere Jahre hintereinander zu bestehen. Das würde sich ohne einige gestadene Stützen sicher noch schwieriger gestalten. Allerdings sollten die Stützen dann auch wirklich Stützen sein, wie z.B. Wriedt in der Meistersaison. Letztes Jahr konnte man daran schon etwas zweifeln.

Grundsätzlich sollte es von der Spielerentwicklung her ein Ziel des Vereins sein, solange und so oft wie möglich in der 3.Liga zu spielen. Es mag zwar Spaß machen, Pipinsried und Co. abzuschießen, aber vor 30.000 Zuschauern in Dresden zu bestehen, ist dann doch eine ganz andere Hausnummer.

Zu

  • wenn ja wäre das nicht kontraproduktiv für die Entwicklung der jungen Spieler? Sollte man nicht einfach weiter versuchen den Weg mit wenigen älteren und sehr vielen jungen Spielern fortsetzen? Auch wenn man dann wieder absteigen würde?

Ja, das hat natürlich auch was für sich. In der Meistersaison z.B. ist das IV-Duo Mai/Richards erst so richtig durchgestartet, als sie nach einer langwierigen Verletzung von Feldhahn auf einmal gesetzt waren. Aber s.o, ganz würde ich auf einige erfahrene Spieler nicht verzichten wollen. Es sind ja oft auch diese Spieler, die ihre Rolle bei der Sozialisation der jungen Spieler haben. Die ihnen Profitum, Teamfähigkeit etc. vorleben, Tipps geben können.

Zu

  • wie ist die Situation bei den Trainer im NLZ? Schafft man es eigene Trainer so auszubilden das sie nahtlos die Philosophie und Grundprinzipien des Clubs umsetzen können?

Diese Situation wirkt auf mich nicht richtig befriedigend. Die einzige Konstante in den letzten Jahren war der Wandel. Auf allen möglichen, auch auf den Schlüsselpositionen, gab es ein reges kommen und gehen. Ich weiß auch nicht wie sinnvoll es ist, Trainer wie Klose für den Nachwuchs zu holen, wenn es vorneherein klar ist, dass es für denjenigen nur eine kurze Zwischenstation ist.

Auch der Rassismus-Skandal war in der Hinsicht wahrlich kein gutes Zeichen. Und das mal völlig unabhängig von ethischen oder moralischen Implikationen. Denn davon abgesehen ist Rassismus per se generell leistungsfeindlich und wenn man dies über Jahre nicht erkennt oder duldet, wirft das kein gutes Licht auf die Führungs- und Leistungskultur auf dem Campus.

In der Hinsicht kann man nur hoffen, dass mit dem neuen Duo Sauer/Seitz in den nächsten Jahren eine gewisse Kontinuität einher gehen wird.

9 „Gefällt mir“

@Jo_1
Danke für Deine ausführliche Antwort mit den sehr interessanten Perspektiven.
Deine einleitenden Erklärungen teile ich vollständig. Sehr interessante und spannende Zeit die Entwicklungen in diesem Bereich weiter zu verfolgen.

Für die Teilnehmer bei den deutschen U-Mannschaften ist die Abstellungsperiode insgesamt gut verlaufen.
Janitzek, Wanner, Ibrahimovic und Kabadayi kamen zu ihren Einsatzzeiten. Ibrahimovic und Kabadayi mit jeweils 2 Toren für ihre Mannschaften.
Der nachnominierte Sanyang hat heute ebenfalls noch eine halbe Stunde bekommen.

2 „Gefällt mir“

Servus @Jo_1, danke für deine taktischen Ausführungen zu meiner Frage und entschuldige bitte die sehr späte Rückmeldung.

War der zweite Innenverteidiger neben Luca Denk, Gabriel Marusic?

Wie du es beschreibst, hat Galm das Prozedere von Nagelsmann mit einem offensiven Außenverteidiger und einen, der eher defensiv agiert genutzt, nur das mit Sanyang ein sehr schneller Spieler neben Defensiv- auch Offensivaufgaben zu verrichten hatte.

Bei Sanyang bin ich auf die weitere Entwicklung gespannt. Nachdem er auch beim Trainingslager der Amas dabei war und er viel gelobt worden war, dachte ich, dass er an die Amas herangeführt werden soll. Aber er soll sich wohl weiterhin bei der A-Jugend weiterentwickeln.

Wie du oben weiter ausführst, wurde Ibrahimovic erst später eingewechselt. Wäre eine frühere Einwechslung zum damaligen Zeitpunkt sinnvoller gewesen?

Wenn ich deine Beobachtungen lese, so kann man durchaus den Eindruck gewinnen, dass Galm ein taktisch flexibler Trainer ist, der auch seine Systeme, die er spielt, je der Situation und dem Gegner anpasst. Auch vor auf dem Blatt riskanten Optionen nimmt er nicht Reißaus. Gefällt mir 

Ich vermute, dass eine offensivere Positionierung von Sanyang für Galm zu riskant gewesen sein wird. Wahrscheinlich wäre dies dann defensiv deutlich wackliger geworden oder teilst du den Gedanken eher nicht.

Das Ulm dann nicht mehr groß aufspielt und eher mauert, statt auf das 2:0 zu gehen ist in meinen Augen logisch und killt halt leider das Spiel unserer Mannschaft. Hat man auch beim Spiel der Amas in Illertissen beobachten können.

1 „Gefällt mir“