Pyrotechnik im Stadion

Apropos Rückkehr der Fans in die Stadien: das hier sind die Äußerungen von Marcel Reif zu den (nicht nur) Frankfurter Ultras nach dem Eröffnungsspiel, ich gebe das mal unkommentiert weiter:

„Hmyne ist keine Geste. Hymne ist etwas nicht ganz Unbedeutendes, und wenn man in eine Hymne - ich weiß nicht, haben Sie einen Tipp, warum die pfeifen?“

"wir können uns ja darüber streiten, bei Halbzeit Helene Fischer oder was weiß ich… Es gibt ja ein paar Menschen, die hören das gerne bei Halbzeit, dann haben wir ein wenig mehr als nur kicken, darüber kann man von mir aus noch streiten. Aber wenn das erste Spiel der Liga - und wir machen eine Eröffnunsgzeremonie, und die dauert was weiß ich: fünf, sechs, sieben Minuten, und dann singt - egal wer - die deutsche Nationalhymne, und du pfeifst, das ist mir zu doof. Ich mag da auch nicht nach irgendeinem Sinn suchen, weil es gibt keinen. Sorry, es gibt keinen. Das ist ungehörig, ungezogen, doof, und dann die Pyronummer… "

„Das ist das Grundübel. Es stand ja noch nicht Null zu Sechs, als wir angefangen haben (korrigiert sich: Null zu Fünf), sondern Null zu Null. Und die Eintracht im Schwung: Europa League gewonnen, und Championsleagueteilnehmer, und was haben sie gesagt: uh, Eröffnungsspiel, und das wird aber für die Bayern… Dann lass doch mal deine Mannschaft das tun, weswegen wir da alle da sind. Ich weiß nicht, was da in den Köpfen vorgeht. Das ist eine Wichtigtuerei, weil die werden ja immer so hochgelobt die Frankfurter Fans, ich vermag das da nicht ganz so nachzuvollziehen. Die machen das Ding mit sich selber aus und dann stehts nach ner halben Stunde 3:0, und danach können wir den Laden eigentlich dicht machen, da war das Spiel doch eigentlich beendet. Sorry, dazu werden Sie mich nicht kriegen, da irgendetwas gut dran zu finden.“

"Wie gesagt: das sind Parallelwelten, die da stattfinden. Wie gesagt: hochgelobt, sehr schöne Bilder und große Unterstützung in Barcelona - alles richtig. Und dann haben sie in Frankfurt diese zweite Seite - aber wie gesagt nicht nur in Frankfurt, das ist ein Grundübel: dass sich Menschen wichtiger nehmen als das Ereignis, weswegen wir uns da eigentlich versammeln. Weiß ich nicht. Dann macht doch eure eigene Fanliga auf und pyrosiert euch gegenseitig und klaut euch die Banner oder was weiß ich: das ist mir so wurscht ob da einer ein Banner - und dann geht er auf den Platz und Sie wissen schon was da los ist bei den anderen Ultras, wenn da etwas geklaut wird, deren Banner. Und dann denk ich, wir müssen uns drüber unterhalten über das Abwehrverhalten der Eintracht (das im Übrigen auch sehr luftig war) - ne, das ist nicht so wichtig, und die sagen selber auch: och, und dann singen sie bis zum Schluss, und dann werden sie dafür gefeiert, dass sie ihre Mannschaft bis zum Schluss feiern bei 1:6 - ich weiß nicht. Du musst sie ja nicht auspfeifen, aber feiern: nun denn, es gibt andere Anlässe. "

4 „Gefällt mir“

herrn reif kann ich schon seit jahren nicht mehr ernst nehmen!
das pfeikonzert war noch viel zu leise für diesen show-scheiss!
und es gibt nichts geilers als pyro im stadion! (übrigens wird so etwas seit ewigkeiten z.b. beim skipspringen als stimmungsvoll angefeiert)

und das freistoßtor war exakt so geplant und hatte nicht wirklich was mit dem rauch zu tun (wenn man die kameraperspektive aus trapps sicht sieht)…

der soll den kopp zumachen oder mit didi kuscheln gehen…

2 „Gefällt mir“

Danke für deinen Beitrag. Ich schließe jetzt mal meinen Kommentar dazu an:

Eine Nationalhymne auszupfeifen in einem Spiel, welches in 200 Nationen auf der Welt übertragen wird, halte ich für mehr als peinlich. Ich bin weiß Gott kein national eingestellter Mensch, aber zumindest den Respekt, sich dabei leise zu verhalten, den finde ich angebracht. Genauso unsäglich ist es für mich, andere Nationalhymnen auszupfeifen. Da geht es auch um eine gewisse Symbolik.

Pyro in den Stadien halte ich für vollkommen daneben und überhaupt nicht „geil“. Das gefährdet einfach nur Menschen.

Und nebenbei halte ich Marcel Reif für noch einen der intelligenteren Kommentatoren, auch wenn ich seine Bildliaison nicht gut finde.

Nichts für ungut, so unterschiedlich können Meinungen sein offensichtlich.

12 „Gefällt mir“

ist doch auch vollkommen in ordnung - kein grund sich „zu entschuldigen“ :hugs:

Es war die Eröffnung der Bundesliga Saison… wie kann man sich da über ne gesungen Nationalhymne echauffieren? Einfach drei Minuten die Fresse halten und gut ist. Man hätte davor und danach pfeifen können aber nicht dazwischen. Was wurde sich über die Engländer aufgeregt weil die bei der EM während der Hymne gepfiffen haben.
Die Frankfurter Fans sind einfach asozial. Haben jetzt halt bissl die Nase oben wegen der EL aber im Grunde bleiben sie asozial!

Pyro beim Skispringen mit unkontrollierter Pyro in nem ausverkauften Stadion zu vergleichen ist auch mehr als dämlich.

2 „Gefällt mir“

ach so… war mir neu, dass es bei 20.000 zuschauern mitten in der menge beim skispringen kontrolliert ist… sorry, mein fehler… :see_no_evil:

1 „Gefällt mir“

20k < 55k
Ne Massenpanik in nem vollbesetzten Fußballstadion weil es wegen Bengalos oder ähnlichem scheiss brennt will ich nicht erleben. Jeder der Pyros in nem Stadion zündet sollte wegen Gefährdung eine Strafe bekommen

3 „Gefällt mir“

Da fallen mir zig Sachen ein.
Gefährlich, unnötig, asozial.
Ein paar Verblendete haben es in der kindlichen Entwicklung, nicht über die Zündelphase hinausgeschafft und meinen jetzt entscheiden zu können, was der Rest des Stadions gefälligst geil zu finden hat.

3 „Gefällt mir“

Drei Minuten Hymne (eher ungefährlich) sind für Dich also Show-Scheiß?
Aber Pyro (eher gefährlich) ist kein Show-Scheiß?

Erklär mir mal, was an Pyro geil und an der Hymne (in der CL gibts übrigens auch eine ) Scheiß ist?
Erklär’s mir!

Es ist mir immer noch unerklärlich, warum Dein Verein nicht 1860, Schalke, SGE oder Union Berlin ist.
Erklär’s mir!

Wenn Dir gestern „unser“ Spiel gefallen hat, kann ich Dir nur sagen: Geld schießt Tore. Wir sind - glücklicherweise - nicht der kapitalistischste Verein Deutschlands, das sind die schwarz-gelben Heuchler, aber wir sind mit Abstand der solventeste Verein. Mich stört es nicht, aber Dich müsste es doch eigentlich um den Schlaf bringen.

5 „Gefällt mir“

Ich kann nur für mich sprechen: Ich finde, eine Hymne passt sogar sehr gut zum Fußball, auch die CL Hymne. Mich stört einfach nur, dass es da eine Vorsängerin geben muss. Is mir auch vollkommen wumpe, ob das nur eine Person oder mehrere sind, männlich, weiblich, divers, total egal. Es lenkt den Fokus auf die Person, weg von der Hymne.

Ich finde es asozial, dass bei der Hymne gepfiffen wird, noch schlimmer, wenn man während der eigenen Hymne pfeift, aber mich nervt es auch total, dass aus allem ne Show gemacht werden muss. Und ja, natürlich ist das noch weit weg vom Superbowl, das ist aber halt auch das absolute Maximum an Show.

1 „Gefällt mir“

Sehr realistisch. Sieht man ja ständig im Stadion, wie die Leute unruhig werden und schonmal schauen, wo der Notausgang ist, weil irgendwer im Fanblock eine Pyrofackel in der Hand hält. Und die Kinder. Denkt denn niemand an die Kinder???

Bei manchen Leuten hier bezweifele ich, dass sie jemals im Stadion waren.

1 „Gefällt mir“

siehe Beitrag zuvor eben - außen <-> innen…

Okay, Du identifizierst also eine „Szene“, einen inneren Zirkel, die Erleuchteten, eine Art Fan-Elite?
Also, Leute wie Du sind im „inneren Zirkel“, alle anderen sind „außen“ vor?

Du hängst also einem Elite-Denken an, das Du politisch wahrscheinlich wehement kritisierst.

das habe ich nie geschrieben!
es gibt auch genug, was ich an den ultras kritisch sehe - nicht umsonst bin ich aus der SM ausgetreten bevor ich aus dem Verein austrat :upside_down_face:

Echt mal. Was soll schon passieren, wenn Amateure bis zu 2500 Grad heiße Bengalos in einer Menschenmenge zünden?
Oh, warte…

1 „Gefällt mir“

Doch, Du hast eine Szene identifiziert, die bestimmen darf, was was richtig ist und nicht:

und hier nochmals:

Du unterscheidest also innen und außen, privilegiert und nicht priviligiert … das könnte man schon, nun ja, …

Na, das ändert natürlich alles. Da wurde von Massenpaniken erzählt, und deine Google-Suche hat wirklich zwei Fälle gefunden! In keinem Fall davon kam es aber zu einer Massenpanik, und in beiden Fällen hat es offensichtlich jemanden getroffen, der in einem entsprechenden Pulk stand. Ein Fall ist ganze zwölf Jahre her.

Erfreulich wenig, wenn man bedenkt, dass gefühlt mittlerweile bei fast jedem Spiel in der ersten vier Ligen gezündelt wird.

ich unterscheide zwischen der fanszene und von außen (sponsoren, verband usw.) - nicht innerhalb der fanszene zwischen priviligiert und nicht!

Na, wenn es zu keinen Massenpaniken kommt, sondern nur zu Verbrennungen und Verstümmelungen, seh ich bei Pyro im Stadion kein Problem. :wink:
Sind ja alle total verantwortungsvoll.
Rücksichtnahme auf die Mehrheit der anderen Fans im Stadion, kann man dann auch vernachlässigen.
Wenn man in einer kindlichen Entwicklungsphase steckengeblieben ist, sollen gefälligst alle was davon haben.

1 „Gefällt mir“

(Mal abgesehen davon, dass bei einem deiner beiden Artikel nicht mal klar ist, ob der Vorfall überhaupt im Stadion war…)
Klar kommt es zu solchen Unfällen. Die Frage ist wie immer: wie häufig ist das, und rechtfertigt diese Häufigkeit ein Verbot? (Ich gehe davon aus, dass du Feuerwerk an Silvester verbieten möchtest? Echte Kerzen am Weihnachtsbaum auch?) Jedenfalls brannte es gestern bei Frankfurt-Bayern quasi durchgehend irgendwo. Infos über Verbrennungen und Verstümmelungen? Oder wollen wir mal festhalten, dass es solche Unfälle offensichtlich nur sehr selten gibt? Nochmal: einer deiner beiden Artikel ist 12 Jahre alt. Seitdem gab es vermutlich tausende Pyro-Aktionen allein in Deutschland.

Die überwältigende Mehrheit im Stadion ist null betroffen davon, wenn irgendwo im Gästeblock ein Ultra am Zaun seine Fackel hochhält.

1 „Gefällt mir“