Google Pixel Frauen-Bundesliga (allgemein)

Alles zur Google Pixel Frauen-Bundesliga…

Kann einer der Frauenfußball-Experten dazu etwas erläutern?

Ich weiß nicht, ob ich mich als Experte bezeichnen würde, aber ich sehe genug Frauenfußball, um die Klagen des FCN zumindest nachvollziehen zu können.
Es gibt teilweise wirklich eklatante Fehlentscheidungen, übersehene glasklare Elfer, Abseits-Entscheidungen, die eineinhalb Meter betreffen und falsch sind…
…Und das alles fällt in Abwesenheit des VAR natürlich umso mehr auf. (Ich bin nicht mal ein besonderer Freund des VAR.)

Trotzdem ist das Statement des FCN auch ein wenig ambivalent. Fairerweise wird zwar darauf hingewiesen, dass es nicht explizit um eine Benachteiligung des Clubs gehe, sondern alle gleichermaßen betroffen seien.
Die Forderung jedoch, Männer-Gespanne einzusetzen, geht meines Erachtens jedoch in die falsche Richtung.
Es ist vollkommen logisch, dass sich, genau wie bei den Teams, eine gewisse Qualität erst entwickeln muss, bis sie die Dichte und das Niveau wie bei den Männern erreicht oder dem nahekommt. Würde man jetzt Männerschiedsrichter einsetzen, wäre das ein enormer Rückschlag für den Nachwuchsbereich bei den Frauen. Ein falsches Signal, etwas polemisch könnte man ebenso fordern, dass in allen Teams auch zwei, drei Männer mitspielen dürfen, um das Niveau zu heben.

In meinen Augen wäre es hingegen konsequent, wenn man die Aussagen des DFB hinsichtlich Förderung des Frauenfußballs ernst nehmen darf, dass man schnellstmöglich ein wenig Geld in die Hand nimmt und den VAR auch bei den Mädels einführt. Damit wären zwei Probleme angegangen: weniger klarste Fehlentscheidungen und eine Aufwertung des Profi-Bereichs bei den Frauen.

2 „Gefällt mir“

Ich bin durchaus für die Förderung des Frauenfußballs, doch ich bin auch ein Gegner davon, unbedingt den vierten Schritt vor dem ersten zu tun.

Die Debatte um „gleiche Prämien“ war ähnlich gelagert.

Einen VAR flächendeckend bei den Frauen einzuführen, wirft dann schon die Frage auf, in welche Liegatiefe der Herren wir das dann auch gemessen an Zuschauerzahlen und Wirtschaftlichkeit machen müssten. Zudem bedeutet die Einführung des VAR auch nicht unerhebliche finanzielle Mehrbelastungen für die Vereine, die eventuell für den einen oder anderen zu übertrieben wären. Ob auch jedes Stadion so geeignet für die VAR-Technik wäre, ist noch so eine Frage.

Gehe ich in fast allen Punkten mit.
Fehler treten auf jeden Fall auf, ich persönlich konnte aber die angesprochene Vielzahl nicht komplett nachvollziehen. Zumindest ist es mir persönlich längst nicht so dramatisch vorgekommen wie vom FCN beschrieben.

Man muss auch sagen, dass der Frauenfußball in den letzten Jahren einen riesigen Sprung in Sachen Tempo und Athletik gemacht hat.
Das macht es für die Schiedsrichterinnen-Teams sicherlich noch schwieriger.
Mag ein Vorurteil sein, aber ich gehe mal davon aus dass der DFB die Entwicklung und Betreuung der Schiedrichterinnen in den vergangenen Jahren nicht groß angepasst hat…
Die Professionalisierung der Frauen wird dieser Verband immer eher bremsen.

Wie cheffe schon sagte, jetzt einfach auf männliche Schiedsrichter zurückzugreifen, fände ich auch sehr unglücklich. Kann ich mir selbst beim DFB nicht vorstellen.

Auffällig finde ich, dass der FCN quasi überparteilich sprechen möchte, aber kein anderer Club bisher ins selbe Horn stößt. Zumindest habe ich nix gefunden.
Entweder teilen die anderen die Meinung nicht in der Schärfe oder das Thema ist zu heikel.

3 „Gefällt mir“

Das stimmt. Das war jetzt zugegebenermaßen auch so ratzfatz dahingesprochen. Trotzdem ärgert mich einfach dieser Reflex, da jetzt wieder die Männer anzufordern, und ich bin bei @Sascha_11, dass der DFB viele Entwicklungen für die Frauen voll verpennt hat.
Das Tempo, mit dem sich der Frauenfußball entwickelt, schlägt die Männer um Längen, finde ich. Dass manche Dinge aber brauchen, ist nunmal nicht zu ändern. Ich denke halt, dass vieles mit Wertschätzung zu tun hat, auch von den Medien übrigens. Die Aufarbeitung von Frauen-Spielen journalistisch spottet doch jeder Beschreibung. Für mich ist klar: wenn ich eine professionelle Liga bei den Frauen haben will, dann haben da gleiche strukturelle Bedingungen zu herrschen - nicht als Ist-Zustand, aber als Entwicklungsziel.

Da bin ich auch komplett bei Dir :+1:t4:

1 „Gefällt mir“

Zur Thread-Überschrift:
Muss der Sponsor eigentlich zwingend erwähnt werden, wenn von der Frauen-Bundesliga die Rede ist?
Frage für einen befreundeten Werbeblocker…

2 „Gefällt mir“

Bin da nicht fanatisch, aber wenn es schon erwähnt wird, denke ich auch, dass man das weglassen kann.

Bianca Rech und Ralf Kellermann von Wolfsburg haben sich nicht so offensiv geäußert aber schon kritisch.

Ja, Anfang des Jahres gab es dieses Interview im Kicker, glaube ich. Mich hatte nur gewundert, dass kein anderer Verein auf das Statement vom FCN reagiert hat.

Bayern und Wolfsburg haben ihre grundsätzliche Meinung ja schon geäußert, aber man hat aktuell wohl einfach nur Angst vor negativer Presse. Wenn die Entscheidung dann kurz bevor steht, wird man sich auch dafür einsetzen vermute ich.