FC Bayern vs. Werder Bremen: Angst vor dem alten Sané?

Veröffentlicht unter: FC Bayern vs. Werder Bremen: Angst vor dem alten Sané? – Miasanrot.de

Mit 0:1 verliert der FC Bayern erstmals seit 2008 wieder ein Heimspiel gegen engagierte und gut eingestellte Bremer. Eine überraschende, aber verdiente Niederlage. Drei Dinge, die auffielen. FC Bayern 0:1 SV Werder Bremen: SpielberichtFC Bayern: Roundtable zur RückrundeMSR318: Tuchels Wagenburg Trainingslager für die Katz? Thomas Tuchel selbst schien keine wirkliche…

6 „Gefällt mir“

Ihr wolltet ja nicht auf mich hören ich hab bevor ich zensiert und gesperrt wurde gesagt der FC Bayern bzw das bestehende Spielermaterial ist nicht mehr gut genug der Kader insgesamt ist wild zusammengekauft worden und viele kommen seit längerem nicht mehr an ihr Leistungsmaximum also die Probleme liegen viel tiefer!

Mit dieser Mannschaft wirst du aufjedenfall nicht mehr viel in Zukunft gewinnen weil die Generation Kimmich und Gnabry sind bald auch schon 30 also viel kann man da von denen eh nicht mehr erwarten gleiches gilt für Sane und Coman!

Apropo Sane war eh nur eine Frage der Zeit bis er wie die gesamte Mannschaft wieder mal einbricht da fehlt es im Kopf die Mentalität der Mannschaft und der einzelnen Spieler ist miserabel ebenso wie deren Einstellung deswegen bin ich dafür die halbe Mannschaft auszutauschen und neben Qualität die dringend notwendig ist auch Spieler zu holen die den nötigen Biss und Ehrgeiz haben👌🏻

2 „Gefällt mir“

Zumindest dem kann ich zustimmen. Ansonsten war Sane in der Offensive noch der aktivste und gefährlichste. Dauernd Tel zu loben, der zum Schluss frisch und in der Phase der Brechstange reinkam, ist schon abenteuerlich. Das hätte Sane in den letzten 15 Minuten bei einer Einwechslung auch nicht schlechter gemacht.

Aber Sane hier herauszuheben zeigt seine besondere Stellung als einer der besten Bayern-Spieler in dieser Saison bisher.

Das jetzt alle ausgerechnet wieder auf ihn losgehen ist ungerecht und zeugt wieder von der deutschen Unart, alle immer gleich mit der Axt vom Sockel holen zu wollen, wobei ich damit jetzt nicht in aller erster Linie @Jonas meine.

Aber was hier nach dem gestrigen Spiel los ist, mündet dann doch leider in gewissen Teilen in den unappetitlichen Reflexen von Erfolgfans.

5 „Gefällt mir“

Bei dem Ton, den Du angeschlagen hattest ist das kein Wunder.
Joshua Kimmich wird in 14 Tagen 29 Jahre alt. Warum sollte er in dem Alter keine top Leistungen mehr bringen können?

Coman wird im Juni 28 Jahre alt.

Dass die Leistungen nicht so sind wie erwartet, das ist glaube ich unbestritten. Mit dem Alter hat das aber sehr wenig zu tun glaube ich. Ein Kevin de Bruyne ist 32 Jahre alt, kommt aus einer schweren Verletzung zurück. Der spielt besser als mit 26.

Es gibt eine Menge Beispiele von Spieler die über 30 großartige Leistungen bringen und absolute Leistungsträger in ihren Teams sind. Die Mischung muss stimmen was das Alter betrifft. Die Einstellung muss stimmen. Ein Teamgeist muss vorhanden sein. Das sind die wichtigesten Bausteine für eine erfolgreiche Saison.

Der Kader ist sicherlich nicht perfekt ausbalanciert. Aber, dass die alle zu alt sind, oder grundsätzlich nicht tauglich wären top Leistungen zu bringen erschliesst sich mir micht.

wen würdest Du denn alles transferieren (Zu- und Abgänge) glaubst Du wirklich, dass eine wieder zusammengekaufte Mannschaft mehr Erfolg versprechen würde? Gibt es da Beispiele wo das geklappt hat?

7 „Gefällt mir“

Ähnliche Beliebtheitsbooster-Sätze:

  • Draußen nur mit Kännchen.
  • Um neun ist gefälligst Bettruhe.
  • Als ich so alt war wie Du…
    :wink:
6 „Gefällt mir“

Ich stimme @BlAckZ3c ausdrücklich zu, was die unappetitlichen Reflexe von Erfolgsfans betrifft.

Ansonsten denke ich aber, dass @Jonas das schon korrekt analysiert. Es liegt halt auch daran, dass Sane selbst die Messlatte für seine Leistungen speziell in der Hinrunde extrem hoch gelegt hat. Wer eine solche Begabung wie dieser Kerl hat, steht halt auch unter ständiger Beobachtung. Das ist nicht immer fair, aber @Jonas sagt ja auch, dass am Sonntag praktisch alle schlecht waren.

Das eigentliche Problem sehe ich daher weniger in einer schlechten Leistung, sondern eher in einem Mindset, einem Persönlichkeitsprofil, an dem sich natürlich alle Bayern-Spieler auf dem Platz messen lassen müssen, und das wurde ja auch von verschiedenen Spielern geäußert:
Den Ernst der Lage erkennen, Vollgas von Anfang an, Risikobereitschaft (wie in der letzten Viertelstunde). Die stärkste Kritik an Sane hätte ich deswegen bezüglich seiner Reaktion nach der taktischen Umstellung. Da gilt es, an die Mannschaft zu denken, und die Aufgabe des Coaches bestmöglich zu erfüllen.

1 „Gefällt mir“

Um Jonas hier etwas in Schutz zu nehmen: Die Idee, Sané mit aufzunehmen, kam von mir und nicht von ihm. Ich kann verstehen, dass manche das Gefühl haben, wir picken uns da jemanden heraus. Aber ich fand es einfach interessant als Thema und finde, dass Jonas das auch gut gelöst hat und sehr fair analysiert hat.

5 „Gefällt mir“

Sane ist zzt einer der besten Offensivspieler Europas. Eine Debatte über Sane zu diesem Zeitpunkt empfinde ich als absurd. Hoffentlich werden wir mit ihm verlängern, unsere Probleme liegen woanders

https://sport.sky.de/fussball/artikel/verlaengert-leroy-sane-seinen-vertrag-beim-fc-bayern-premier-league-eine-option/13054016/34942

2 „Gefällt mir“

Es geht ja auch nicht darum, ihn in die Pfanne zu hauen. Hat Jonas auch nicht getan. Die letzten Auftritte waren dennoch nicht so stark wie man es von ihm in dieser Saison gewohnt war. Quantität ist immer noch da, Qualität hat abgenommen. Die Gründe können vielfältig sein. Vielleicht liefert er bald wieder mehr ab.

4 „Gefällt mir“

Dann sind wir doch zumindest in dieser Hoffnung alle vereint … :wink: :+1:t4:

Ja das stimmt natürlich- das kann man aber auf einige Spieler kaprizieren.

Davies zB hat diese Saison noch nicht viel abgeliefert, die gesamte Saison mau, jetzt kommt auch noch Lustlosigkeit dazu.

DeLigt ein absoluter Unsicherheitsfaktor- der wurde auch schon hier zurecht thematisiert. Auch wenn er keinen Rhythmus hat muss er doch besser spielen.

Kimmich steckt im Tief ist aber trotzdem noch einer der besten Fußballer.

Kane ist auch nicht so sharp wie vorher.

Guerreiro in jeder Hinsicht in beiden Spielen bisher indiskutabel.

Coman als Vize Kapitän auch mit einer katastrophalen Leistung.

Laimer hat gefühlt jeden Ball verstolpert

Usw usw usw

Und natürlich hat Tuchel seinen Anteil daran, genau wie die Clubführung mit Ihrem katastrophalen Transfergeschäft Gebahren.

Will sagen:
Man kann alles analysieren, Bestandsaufnahmen machen, Müller zuhören und versuchen es zu erklären. Eine Konklusion ist momentan mMn aber einfach nicht möglich.

Die Situation ist mMn derzeit viel zu unübersichtlich. Eines ist natürlich klar, alle im Club müssen eine Schippe drauflegen. Spieler Trainer Clubführung.

Ps wieviele assist hatte Sane gegen die TSG?

1 „Gefällt mir“

Das Thema bei Sané war schon immer Konstanz. Er hat es bei Manchester nicht geschafft und auch nicht bei uns, mal eine ganze Saison konstant gute Leistungen zu bringen. Dazu immer wieder abfällige Gesten, wenn die Mitspieler mal wieder einen seiner genialen Pässe ins Nirgendwo nicht antizipiert haben. Und die Reaktion auf die taktische Umstellung gegen Bremen war einfach nur unverschämt.

1 „Gefällt mir“

@918: Bist Du es? Diesen Satz von Dir lesen zu dürfen! :slight_smile:

:+1:

1 „Gefällt mir“

Eine Konklusion wurde ja auch nicht gezogen. Dass es mehrere Spieler gibt, die schwächeln: ebenso klar. Nur können wir ja nicht immer alle Spieler nennen und analysieren. In dem Fall war es jetzt mal Sané, morgen wird es nochmal de Ligt sein, in Zukunft vielleicht jemand anderes. Und die Teamanalysen gibt es ja ebenfalls.

3 „Gefällt mir“

Alles gut, sollte auch kein Vorwurf an Euch sein.

3 „Gefällt mir“

Ok, habe hier nicht alles verfolgt und nur überflogen. Danke für die Klarstellung.

Kritik an Sane mag erstmal überzogen erscheinen, er war neben Kane (Sturm) und Kim (Abwehr) der Leistungsträger des Mannschafts-Teils in der Hinrunde.

Hat er die letzten Partien wirklich schlecht gespielt? Nein. Aber er hat eben auch nicht wie der Klassenbeste gespielt, der die Mannschaft aus einem Tief herauszieht und ein Spiel an sich reißt. Nicht zu vergessen, @918 hat es erwähnt: Statistisch ist Sane der beste Spieler Europas aktuell.

Wir sehen halt eben den Sane, den wir kennen: Wenn es nicht läuft, ist er der erste der frustriert auf dem Platz herumschleicht, schimpft und die Schultern hängen lässt. Und wenn kein Druck herrscht, gelingen ihm plötzlich wieder schöne Dinge. Die Schemata kennen wir und von diesen Spielertypen haben wir ja auch einige.

Daher daher bin ich ganz froh, dass MSR anfängt, einige Spieler genauer unter die Lupe zu nehmen. Zumal man die letzten 3 Wochen ja das Gefühl hatte, dass DeLigt nur das Trikot nicht richtig in die Hose stecken braucht und schon ist der Sündenbock identifiziert (in Zeiten in denen die IV leistungs-technisch wirklich keine Baustelle ist)

Ich hätte einen Vorschlag @justin, den Ideengeber: für mich ist Guerreiro eine einzige große Enttäuschung bislang. Seine Positionen auf denen er spielt, sind suspekt und der Mehrwert, den er liefert erschließt sich mir nicht. Er hat vermutlich den Tuchel-Bonus. Aber mir ist völlig unklar, was er als Spielertyp eigentlich genau darstellt und wie er dem FCB weiterhelfen kann. Gekommen ist er als taktischer Ergänzungsspieler auf kritischen Positionen. Was man bisher gesehen hat war ein großes Nichts. Es würde mich Eure Analyse dazu interessieren.

3 „Gefällt mir“

Ich finde die Analyse zu Sané gelungen. Mag die Überschrift noch ein wenig reißerisch klingen, ist doch alles wahr, was @Jonas hier schreibt. Sané hat es bisher noch nicht geschafft, EINE Saison konstant seine Leistung zu bringen. Jede Rückrunde ist er bisher eingebrochen. Und natürlich sind nach so einer Hinrunde die Ansprüche höher als bei anderen Spielern. Und mehr als eine Angst vor so einer Rückrunde steht hier auch nicht drin

1 „Gefällt mir“

Geht komplett auf meine Kappe. :slight_smile:

1 „Gefällt mir“

Um auch mal auf die anderen beiden Punkte einzugehen: Ich bin gespannt, was Tuchel am Mittwoch ändern wird. Ich persönlich rechne trotz allem mit vielleicht nur ein oder zwei Änderungen (vermutlich Goretzka rein und Coman muss für irgendeinen Offensivspieler weichen). Und zum Thema Trainingslager: Letztes Jahr war die Mannschaft ja auch gefühlt weniger eingespielt als davor. Sehr merkwürdig alles. Ich erwarte jedenfalls eine Reaktion am Mittwoch