FC Bayern in der Presse/den Medien

Ich finde sowohl Strunz als auch Magath haben da Punkte. Da Strunz sich auf den ganzen Verein bezieht („unrund, zäh, ich erkenne keinen roten Faden und wo es hingehen soll“ - für mich, JOP, ist die IV (Araujo) da ein gutes Beispiel) und nicht nur auf TT, packe ich es mal hier rein.

Magath wiederum nervt mich in letzter Zeit sehr oft, aber mit der Aussage, dass es beim FCB immer schon so war, dass man im medialen Kreuzfeuer stand, TT das also vorher hätte wissen können, hat er schon Recht. Und der Artikel wiederum hat Recht, wenn er bemängelt, dass TT auch wenig Unterstützung des Vereins bekommt und irgendwie der Einzige ist, der die mediale Last tragen muss.

1 „Gefällt mir“

Naja, Magath war Mitte der 00-er Jahre bei uns. Sicher gab es dort auch immer Theater, aber das ist doch mit heute - Social Media & Co - nicht annähernd zu vergleichen.

Zumal halt immer mit Halbwahrheiten gearbeitet wird. Bei ESPN ging es darum, ob der Posten des Trainers generell in England besser behandelt wird. Nicht, ob TT sich dort persönlich mehr wert geschätzt fühlte.

Und TT hat in Paris und bei Chelsea gearbeitet. Als ob da nicht kritisiert worden ist.

Aber in D wird nur auf Nebenschauplätze geachtet. Nagelsmann und der rote Mantel oder das Skateboard. Gestern im Dopa sagt der Typ von Magenta: TT ist nicht nicht so ein einladender Typ, weil er halb vermummt rumlief, obwohl es nicht kalt gewesen sei. Ich - ICH als Fan - wusste, dass er das machte, weil er krank und niemanden anstecken wollte. Warum weiß jemand, der das beruflich macht nicht?

Van Gaal hat das einmal deutlich gesagt. Bei einem Turnier im Sommer spielte Luca Toni nicht gegen Milan(?). Reporter fragt: warum nicht? LvG antwortet gar nicht. Hörwick will aufklären - Verletzung - aber LvG blockt das ab. „Nein! Das ist sein Job. Das muss er wissen!“

Und die deutschen Reporter wissen halt nix - die meisten oder zumindest zu viele.

Und ja, TT macht sich einen Nebenkriegsschauplatz auf. Aber man muss sich auch nicht alles bieten lassen.

8 „Gefällt mir“

Das was Tuchel hier macht ist in England völlig normal. Alle Trainer haben schon ähnlich reagiert auch der sprichwörtlich in den medien heilig gesprochene Klopp - aber dann wird geklatscht.

Klopp mag den Didi ja auch sehr. Wie kommt das?

4 „Gefällt mir“

Qualifikation Qualifikation Qualifikation

Wusstet ihr schon:

„Es gibt einen brisanten Verdacht um Kane!“ (so die Clickbaiting Sportbild Überschrift zu Draxlers Meinung heute - ein Ekelpaket der Kerl, trotzdem habe ich weitergelesen, natürlich ein Fehler).

Allen Ernstes wird dann im Artikel lediglich das hier auch rauf und runter diskutierte Gehaltsgefüge (Hernandez et al) angesprochen. Achja, und der „brisante Verdacht?“: " Es gibt den brisanten Verdacht, dass die Bayern ihre ganze Energie in den Super-Transfer Harry Kane (100 Millionen) investiert und dabei das Maß und die Orientierung verloren haben.*" :rofl:

2 „Gefällt mir“

Danke für die Zusammenfassung. Die Überschrift wurde mir auch angezeigt, aber ich habe mir schon gedacht, dass maximal Buchstaben zufällig aneinandergereiht wurden :see_no_evil:

Wer spielt wann und wie oft.
Nicht sehr überraschend, aber doch mal interessant zum nachlesen.

2 „Gefällt mir“

Mich überrascht, dass der VfB so viele Topspiele hat.

:smirk: :+1:
#…>Treffer-Und-…VonManagement-(DennTrainer-)Problemen(100MiosFürDieVize…ZweiTorePlus)UndEinemÜber-fälligenFinger(-zeig)/…Passend:er:enSchuHen! :face_with_peeking_eye:
:grimacing:

:weary:

Extrem gut investiert, jetzt erst recht!

Ohne Kane wären wir jetzt wohl schon längst aus den CL Plätzen raus - da geht’s mal schnell um fast die 100 Mios potentiell alleine in der nächsten Saison.

Er war quasi die „Totalausfall“-Versicherung.

:wink:

4 „Gefällt mir“

Die können auch kein Deutsch, bei web.de

Der Zerfall „eines großen Namens“. Schon macht der Satz Sinn.

Einige interessante Ausführungen zu der geänderten Rolle der Medien in der Jetzt-Zeit.

1 „Gefällt mir“

:confused:
#…>VonUn-verändertenRollen_oderUndWennIchS!eSoBeobachteHerrHoeneßDannHabeIchDas GefühlDassSieNichtGlücklichSindUndDassSieSchonMorgensAufstehenUndDarüberNachdenkenWelchesFeindbildSiePflegenKönnen(…DieBeziehungZwischenDemFCBayernUndDenUn-wesentlichenNebenkriegsschauplätzenWirdSomitWohlAuchInZukunftEineKompli…Schwier!ge/…S!ch-Abar..-Aufrei..-VerzettelndeBleiben.)!? :roll_eyes:
:face_with_monocle:

:face_with_spiral_eyes:

Das als Beispiel.
Der BVB hat die Medien in der Westentasche. :open_mouth:

Schlotterbeck hat Wasserziehr mal so angezählt, wie Kimmich es damals im Impfverhör hätte tun sollen.

2 „Gefällt mir“

Fand es eher unangenehm, dass der nach so einem Fehler noch große Fresse hat…

1 „Gefällt mir“

Kimmich hätte damals am besten einfach gar nichts gesagt.

1 „Gefällt mir“

Er hat sich das offenbar sehr zu Herzen genommen. Seitdem ist er in der Öffentlichkeit ja regelrecht verstummt.
Mal ein paar kurze Interviewfetzen am Rande eines Spiels, das war’s.

1 „Gefällt mir“

Die Berichterstattung zu seinen Aussagen hat ihm zugesetzt. Ich denke, er möchte jetzt einfach verhindern, dass seine Aussagen nochmal so aus dem Zusammenhang gerissen werden.