FC Bayern: Das Ende von Thomas Tuchel! Chance oder Risiko?

Ein guter Artikel, wo ich inhaltlich mitgehe.

Allerdings sollte man trotzdem auch sachlich hinterfragen weshalb TT mit der Ausnahme von Mainz 05 bei keinem Verein länger als 2 Jahre Trainer war.

6 „Gefällt mir“

Dortmund war es der Streit mit Watzke nach dem Anschlag. Das könnte man eventuell rausnehmen. Und bei PSG kann man eher umgekehrt fragen, wer denn da zuletzt länger als zwei Jahre da war? :slight_smile:

Nur um das klarzustellen: Darum geht es mir nicht. Unpassend ≠ genügt Ansprüchen nicht. Oder anders: Es geht da nicht um die Qualität der Trainer. Und nochmal anders: Die Ansprüche sind das Problem. Denn welche abseits von Erfolg gibt es denn konkret?

3 „Gefällt mir“

Und doch scheint es Dir sinnvoll, den Trainer erneut zu tauschen. Oder nicht? Ich bin verwirrt…

Wenn es an der fehlenden Definition der Ansprüche liegt, dann muss das doch zunächst gemacht werden. Sonst passt der nächste vielleicht noch viel weniger als Tuchel.

2 „Gefällt mir“

Vielleicht wird das Ganze ab einem bestimmten Zeitpunkt zu sehr verkompliziert … oder wie Müller sagen würde: zu verkopft :wink:

1 „Gefällt mir“

Ja, stimmt. Uns fehlt einfach der Blick aus der Nähe.

Es waren halt inzwischen so viele Trainerwechsel, dass die einfachen Antworten nicht mehr befriedigen.

Nach der vierten Scheidung fängt man halt auch bei Leuten an sich zu fragen, ob da was Grundsätzliches im Argen liegt.

2 „Gefällt mir“

Moment, die haben Tuchel Hals über Kopf eingestellt und ihm vielleicht Zusagen gegeben, die niemand sonst halten wollte. Tuchel war Barazzoa und Olis Trainer.

2 „Gefällt mir“

Aus wessen Sicht? Aus meiner Sicht sollte der Anspruch an ein Topteam sein, dass da Männer auf dem Platz stehen, die Männerfußball spielen und keine verunsicherten Bubis, die im schlechtesten Fall, trotz überschaubarer Leistung, auch noch rumzetern, wie zuletzt Kimmich. Auch das so viel Spielintelligenz und Übersicht vorhanden ist, dass man sich nicht so häufig so leicht übertölpeln lässt. Mit den technischen Unzulänglichkeiten fange ich erst gar nicht an. Topspieler sind auch mental stark.
Seit van Gaal hat man auch Ansprüche an die Attraktivität des Vortrags. Die weitreichenste erklärte Absicht des Vereins ist doch dominanter Fußball. Wie der umgesetzt wird, wurde mWn. nie genauer kommuniziert. Der kann ja ganz unterschiedlich aussehen. Vielleicht wäre es ein Anfang, den mal genauer zu definieren. Denn von dominanten Fußball sind wir schon ganz lange ganz weit entfernt. So weit, dass sich inzwischen wirklich jeder Gegner (berechtigt) Chancen ausrechnet.

1 „Gefällt mir“

Ach herrje … ähm … die 70er haben angerufen. Die wollen ihr Weltbild zurück :wink:

6 „Gefällt mir“

Solange es Fußball gibt, solange ist das wesentlicher Bestandteil im Erwachsenenfußball. Kannst nicht ändern.

:thinking:
#…JenePillenWohlVielmehrDasErgebnisGuter/…Kompnsator!scher(Gesamt-)Arbeit(…DerDurchausGefähr…Gänzl!chUn-gelassenenArt)_oderThe-Trend-Is-Not-…:face_with_open_eyes_and_hand_over_mouth:
:face_with_peeking_eye:

:face_with_raised_eyebrow:


:sneezing_face:
#…EsWäreVielleichtKonsequenter/…Ein(Alternativer)AnfangHoeneßEineKroneRespektiveDerMannschaftEin/…Dessen(UnbedingtSchlag…Spieler-Trainer-)ZepterZuÜberreichenUndDasMario…SchattenkabinettAusUnter-ständen/Pro…DirektorenUndSonstigenSc:outsEinzusparn(…AlleinWerGibtDannDen:Nächsten:Sündenbock)!? :grimacing:
:woozy_face:

Heute morgen stänkert die BILD wieder teils verlogen gegen Tuchel und erklärt, dass er auch deswegen fliegt, weil er sich bei CL-Banketts nicht genug um Sponsoren kümmert und zu wenig mit Journalisten redet.

Dass ihnen das selbst nicht zu peinlich ist, so durchschaubare Diffamierungen loszulassen, um ihre eigene gekränkte Eitelkeit zu kompensieren, ist so traurig wie ekelhaft.

7 „Gefällt mir“

Auch der Kicker nennt in seinem Video als Anforderung an den Neuen, dass er zur Vereinskultur und zum Miasanmia steht. Die zwei Beispiele, die explizit genannt werden, sind das Bankett nach CL-Spielen und der Wiesnbesuch. Offenbar hat der jetztige Trainer zu deutlich gezeigt, dass er beides nicht mag.

zum Schmierblatt BLÖD muss man nichts sagen… aber an den Haaren herbeigezogen finde ich das nicht zwingend… bei unser Führung kann ich mir durchaus vorstellen, dass so etwas auch in Teilen mit reinspielt und das Pendel zumindest nicht in seine Richtung schwingen lässt… wenn sein Verhalten so sein sollte wie skizziert…

ich wäre da aber klar bei Tuchel!

2 „Gefällt mir“

Schön, dass Du uns doch weiter erhalten bleibst … :hugs: :+1:t4:

1 „Gefällt mir“

Thomas Tuchel ist entlassen worden, weil die sportlichen Leistungen nicht genügend waren und weil die sportliche Leitung daran zweifelte, dass Tuchel in der nächsten Saison die hochgesteckten Ziele erreichen kann. Diese werden wohl auch einen Kaderumbruch beeinhalten. Mit dieser Aufgabe wollte man einem frischen „unverbrauchten“ Trainer beauftragen.

Ich bin sicher, dass diese Überlegungen im Vordergrund standen und nicht die Bankette und Wiesn Besuche.

Das zerrüttete Verhältnis vor allem zu den Boulevard Medien (was sich dann auch auf einen großenTeil der Sportmedien überträgt) hat insofern eine Rolle gespielt, dass man nicht glaubte, dass man unter diesen Voraussetzungen konzentriert die neue Saison in Angriff nehmen kann.

Alles andere ist doch ziemlich irrelevant.

5 „Gefällt mir“

Die Medien tun das, was man von Ihnen erwarten kann. Sie stürzen sich nun wie die Geier auf den Kadaver des Tieres, der ihnen die Stirn geboten hat. Das ist so durchschaubar wie lächerlich.

Leider hat sich der Kicker, den ich eigentlich sehr schätze, in den letzten Jahren durch den Konkurrenzkampf mit der BILD dazu entschlossen, sich immer mehr dem unterirdischen Niveau der BILD anzupassen, statt durch Abgrenzung eine klare Alternative darzustellen.

6 „Gefällt mir“

Ist er entlassen worden?

Zitat aus der offiziellen Pressemeldung des FCB:

Jan-Christian Dreesen, Vorstandsvorsitzender des FC Bayern:
„Wir sind in einem offenen, guten Gespräch zu dem Entschluss gekommen, unsere Zusammenarbeit zum Sommer einvernehmlich zu beenden."

Beim restlichen Teil deines Beitrags stimme ich zu.

Deswegen wirst du nicht entlassen. Zumindest nicht als erfolgreicher Trainer.
Aber wenn die Trennung denn sein soll, bekommst du so was eben auch noch aufs Brot geschmiert.
Jetzt ist wieder die Zeit, in der mit kleinen Indiskretionen der Kampf um die Deutungshoheit geführt wird.
Hoffentlich nicht ganz so wild, so lange Tuchel noch da ist.

3 „Gefällt mir“