EM-Blog, Tag 16: Von Ritualen, Eminem und Maultaschen

Veröffentlicht unter: EM-Blog, Tag 16: Von Ritualen, Eminem und Maultaschen

Was wäre der Fußball ohne seine Fans? Um es in den Worten von Erich Fried zu sagen: Nicht nichts, aber nicht mehr viel. Im heutigen EM-Blog beleuchten wir den Sport aus Sicht einer eben solchen und nehmen die Anatomie eines Fußballfans unter die Lupe.

16 „Gefällt mir“

Oh Wow,
Nicht, dass mir das hier untergeht, keine Reaktionen auf diesen im geliebten EM-Blog wieder mal herausragenden Beitrag?

@katrin, Du musst aufpassen, ich für meinen Teil bin, um ein fußballerisches Modewort zu nutzen, absolut Schock-verliebt. Wenn man es schafft, den großen Eminem in einem Fußball-Blog absolut passend wie sinnvoll und kreativ in Zitaten einzusetzen, hat man bei mir aber sowas von die Nase vorne…

Und das ist die Sorte Schlagfertigkeit, vor der die meisten Männer völlig zurecht die Löffel strecken. Möge der Koch-Fuzzi Deinen Rat beherzigen!

Und - wieder mal - ein großes DANKESCHÖN für diese Kolumne.

7 „Gefällt mir“

wehe, du hörst nach der EM auf, hier solch wunderbare Beiträge zu veröffentlichen - untersteh dich!

Danke!

5 „Gefällt mir“

Danke für den nächsten schönen Text, der EM-Blog ist ein wirklich wunderbares Format.

Ich bin immer noch sauer auf Michael Oliver: vor der ersten deutschen Ecke schaue ich meiner Frau tief in die Augen und sage „Kopfball. Tor.“ Gesagt, getan (gern geschehen!) und dann pfeift der das Ding zurück….

1 „Gefällt mir“

Thank you for the music :raised_hands:t2: