[Ehrenpräsident] Franz Beckenbauer

Dito, ich auch. Selbst nach einer Nacht habe ich den „Abpfiff“ für den Kaiser noch so in den Knochen, wie ein verlorenes CL-Finale.

Nach Pele, Müller und Maradona nun also Kaiser Franz. Bei ihm fällt mir der Abschied am schwersten. Es wirkt so, als wäre eine große Epoche des deutschen Sports nun endgültig abgeschlossen. Viele Kindheits- und Jugenderinnerungen werden ab jetzt immer ein bisschen Trauer beinhalten.

Nochmals: Servus Franz, mach’s guad und vielen Dank für Alles!

7 „Gefällt mir“

fände ich unpassend und sperrig - ich könnte mir aber vorstellen, dass man den SuperCup umbenennt… das würde zu ihm passen und da wir ja in ca. 90 Prozent der Fälle mitspielen und ihn auch oft gewinnen wärs dann doppelt passend… :wink:

Du meinst für so ein richtigen traditionsreichen Pokal wäre der Franz nicht würdig. Weil er ja eh ein Hochstapler und Betrüger war.

Ich bin gestern nach einer längeren Autofahrt zuhause ausgestiegen und hatte diese Meldung auf dem Display. Es hat mich wie einen Blitz getroffen. Schwer zu erklären, aber als ob (das klingt jetzt echt saublöd, ich gebe es zu) ein Familienmitglied das man unendlich gerne mochte und an das man so viele schöne Erinnerungen hat gestorben ist. Das fühlt sich an, als ob ein Teil von mir da gestern gestorben ist. Ihr könnt mich für verrückt halten. Das hatte ich so noch nie und ich habe das so auch nicht erwartet. Aber diesem Mensch war einfach etwas ganz besonderes.

Natürlich war er für mich der größte deutsche Fußballer aller Zeiten. Er war der Kaiser. Er hat so viel gewonnen und die WM geholt. Das ist es aber nicht. Das gehört natürlich zu ihm. Aber auch als ich gestern die Doku gesehen habe über seine Erfolge. Das alleine war es nicht. Überhaupt nicht finde ich.

Es ist dieser Art von Mensch. Jemand der von sich überzeugt ist, der aber für alle Menschen zugänglich war, jemand der jeden respektiert hat. Seine weltoffne Art, er war weltgewandt zu Zeiten als das in D noch sehr rar war. Für ihn galt eben nur der Mensch, das hat man immer gespürt finde ich. Seine Liebenswürdigkeit. Seine Direktheit, seine Authentizität. Das ganze gepaart mit seine Fähigkeiten als Fußballer und als Trainer und seinem Ehrgeiz. Eine Lichtgestalt eben.

Ich bin sicher mit der Karriere wären viele komplett abgehoben und hätten sich entfernt. Aber er als Lichtgestalt wandelte zwischen den „Welten“ wie kein Zweiter.

@wohlfarth hat es schön geschrieben. Ich bin auch dankbar, dass er mir und uns allen so viel Freude gebracht hat, so viel gegeben hat. Dieses Sommermärchen die Titel etc. pp. Aber im Gegensatz zu ihm bin ich sehr traurig. Dieser Verlust wiegt schwer. Der FC Bayern hat gestern geschrieben der Verein sei nicht mehr der Gleiche. Ich kann das so gut nachempfinden. Mir geht’s gerade ähnlich.

12 „Gefällt mir“

@ChrisCullen
Sehr schön geschrieben, ich hoffe sie werden die Trauerfeier in der Arena organisiert bekommen, er war wohl die insgesamt größte Persönlichkeit im Weltfussball, und es würden wohl sehr viele kommen um Abschied zu nehmen. Dies wäre meinem Empfinden nach jetzt viel wichtiger als über Namensgebungen und Statuen nachzudenken.

3 „Gefällt mir“

Der Marco Reus/ Rose Cup ist eines deutschen Kaiser`s UNWÜRDIG … danke, bitte!

EDITIERT: siehe meinen Hinweis unten in meiner Stellungnahme.

5 „Gefällt mir“

Hier auch noch ein Crossverweis auf den ganz besonders hörenswerten Teil am Anfang zu Franz Beckenbauer im gerade frisch releasten neuesten MSR Podcast…

1 „Gefällt mir“

Diese Wortwahl ist des Anlasses - und auch des vermeintlichen „Vergehens“ - nicht würdig.

Man kann über solche Dinge wie Statuen, Pokal-Umbenennungen und dergleichen nachdenken und diskutieren, keine Frage. Aber wenn wir sowas zum Casus Belli machen, drohen wir aus dem Blick zu verlieren, dass das alles Äußerlichkeiten sind im Vergleich zu dem, was die Erinnerung an einen Menschen und sein Wirken - „hienieden“, wie man einst sagte - ausmacht, wie z.B. Chris es schön beschrieben hat. Und da gibt es Gemeinsamkeiten, aber auch unterschiedliche Facetten bei jedem von uns; das ist immer so und kann ja ein Gewinn sein. Jedenfalls gilt es diese je individuelle Sichtweise, finde ich, zu respektieren und Streit darüber tunlichst zu vermeiden, gerade auch aus Respekt dem Verstorbenen gegenüber.

EDIT: Ich habe den zitierten Kommentar in einem zentralen Punkt entschärft. Das nimmt dann auch meiner Kritik ein wenig von ihrer Schärfe.

4 „Gefällt mir“

der Gedanke triggert aber schon. So ehrlich sollte man sein. Ist aber keine weitere Diskussion wert (m.E.).

4 „Gefällt mir“

Schönes Video

5 „Gefällt mir“

Offiziell vom FCB - grosses Lob an unsere Medienabteilung

4 „Gefällt mir“

Franz Beckenbauer hat in seine 78 Lebensjahre so ziemlich alles reingepackt was geht.
Vom armen Arbeiterkind zur Legende. Als Spieler und als Trainer alles gewonnen, mit tollen Kollegen und Freunden in einem Mannschaftsport. Viel in der Welt rum gekommen, an den schönsten Orten gelebt, viele tolle Menschen kennengelernt, viele Frauen beglückt und viele Kinder in die Welt gesetzt.
Alles gut. Keiner lebt ewig, auch der Kaiser nicht.
Stellen wir ihm eine schöne Statue vors Stadion und immer wenn ich daran vorbei gehe, seinen Namen höre oder lese oder sonstwie an ihn denke, werde ich lächeln und an viele schöne Momente zurückdenken.

6 „Gefällt mir“

habt ihr alle einen querlaufen? ernsthaft - gehts noch?

ich unterbreite einen Vorschlag, der meiner Meinung nach besser passt als den Pokal, den es seit 1935 gibt (also 30 Jahre vor Franz), umzubenennen…
da hätte man auch Gerd Müller oder Fritz Walter oder Uwe Seeler nehmen können… aber das nur am Rande…

und hier drehen einige im Hirn steil… kommt mal klar!

4 „Gefällt mir“

Ehrlicherweise fände ich den Super Cup unpassend für Franz.

DFB Pokal fände ich gut. Wird ihm gerecht.

Dass man bei anderen auch auf die Idee hätte kommen können, stimmt. Aber ganz lapidar: Franz ist der Kaiser.

2 „Gefällt mir“

Fände eine kaiserliche Namensgebung für den Supercup jetzt nicht despektierlich.
Der holländische Supercup ist ja nach Johan Cruyff benannt (schon seit 1996, ein Teil der Einnahmen geht seitdem an seine Stiftung).
Den DFB-Pokal könnte man auch nach ihm benennen.

3 „Gefällt mir“

https://fcbayern.com/de/news/2024/01/allianz-arena-sonderbeleuchtung-zum-andenken-an-franz-beckenbauer

Ein erster Schritt.

4 „Gefällt mir“

Würde man die Weltmeiserschaft in „Beckenbauer Cup“ un die CL in „Beckenbauer League“ umbenennen, wäre das einer Lichtgestalt angemessen.

1 „Gefällt mir“

Genau! Ich würde sogar noch weiter gehen wollen:

Alle Spielfelder werden künftig Spielbecken genannt. Die Spielmacher heissen dann… Beckenbauer. :upside_down_face:

Schön, dass so gaaaanz langsam der Spaß zurück kommt.

3 „Gefällt mir“

Tolle Idee, Supercup klingt eh scheiße

2 „Gefällt mir“

vorsicht - man könnte dich als Fürsprecher dieser Idee mit Beleidigungen überziehen… :stuck_out_tongue_winking_eye:

1 „Gefällt mir“

Ich möchte nochmal eindringlich darum bitten, gerade bei diesem traurigen Thema auf gegenseitige Beleidigungen und Provokationen zu verzichten. Viel schlimmer als die Vorstellung, der aus dem eigenen Blickwinkel falsche Pokal könnte nach Franz B. umbenannt werden, ist m.E. einen knappen Tag nach Bekanntgabe seines Hinscheidens ein öffentlicher Zoff über solche Dinge. Ich möchte gerade bei diesem traurigen Anlass auch niemanden von Euch sanktionieren müssen.

5 „Gefällt mir“