Bayern gewinnt Schneeschlacht in Kiev

Veröffentlicht unter: Bayern gewinnt Schneeschlacht in Kiev – Miasanrot.de

Im schneebedeckten Kiev vermied der FC Bayern seine traditionelle herbstliche Niederlage in Osteuropa. Mit einem umkämpften 2:1 gegen Dynamo steht der Verein als Gruppensieger fest. Falls Ihr es verpasst habt Die Aufstellung  Vier Tage nach der überraschenden Niederlage in Augsburg flog das Team ins verschneite Kiev. Wobei der Begriff “Team”…

2 „Gefällt mir“

Ich stimme zu, keiner der sogenannten Reservisten hat sich bei diesem eher sinnfreien Spiel in der schneebedeckten Tundra aufgedrängt. Für mich eher Beleg der katastrophalen Kaderplanung statt für Charaktermängel, die können es halt nicht besser.
Die zwei Tore waren sehenswert, das war es dann auch. Gruppensieg. Hurra.
Mir gehen diese Leistungen auf die Nerven, mir gehen die Verweigerer auf die Nerven.
Für mich wäre es OK der Club würde die 3 sogenannten Stars verkaufen, Cuisance und Choupo-Moting gibts als Beilage oben drauf, , lieber 2.Liga als weiter mit Kimmich und Co. Der Club hat meines Erachtens viel zu spät reagiert, das Gnabry und Musiala nun „einknicken“ weil es ans Gehalt geht, Beleg für mich, mit was für armenTypen es wir hier zu tun haben.
So dann löscht diesen Beitrag, aber das ist es was ich zu dem Spiel heute zu sagen habe, ich erwarte auch nicht wirklich was am Samstag gegen Bielefeld, wo soll es herkommen. Stadion ist ja dann auch wieder leer, super. Ist doch alles kacke gerade.

2 „Gefällt mir“

In der ersten Halbzeit hat Thomas Müller einen Eckball getreten.

Hat Thomas Müller schon mal einen Eckball in einem Pflichtspiel getreten?

1 „Gefällt mir“

Erwartet denn irgendwer noch Torgefahr bei Eckbällen? Bin mittlerweile schon froh, wenn daraus keine vielversprechende Kontergelegenheit für den Gegner entsteht.

Für viele ist Lewis Fallrückzieher der coolste Move des Spiels.
Für mich eher Neuers Stretchingübung in der 29. Minute - gelassen erkennend, dass der Ball eh nur den Außenpfosten touchieren würde. :wink:

Goretzka, eine Art defensiver Raumdeuter, allerdings nicht zu unserem Vorteil :laughing:

Ich fand insbesondere die erste Halbzeit in Anbetracht der äußeren wie mannschaftsinternen Umstände gar nicht so schlecht. Ab und an wildes geflippere, welches auch den Bodenverhältnissen geschuldet war. Die zwei Tore waren -zumindest das Zweite - herausgespielt.

Das Positive von dem Ausflug: die Mannschaft hat die Unkosten (Prämien und Reisekosten) hereingespielt und es hat sich keiner vom Stamm verletzt.

Gegen Bielefeld wird es wieder ganz was anderes.
Weniger Zuschauer und im Kopf schon das Spiel im Westen. Da könnte uns aber die mannschaftsinterne Stimmung des Gegners in die Karten spielen, denn die scheiden heute aus…

Kleine Anmerkung: Wenn ich das richtig verstanden habe, ist Hernandez verletzungsbedingt raus in der HZ. Ihr schreibt „etwas überraschend“

Ansonsten wie immer danke für die schnelle und gute Berichterstattung.

Was von diesem Spiel bleibt?

1 „Gefällt mir“

Ich fand Nianzou für die Umstände (Platz, selten gespielt, nicht eingespielte Abwehr) eigentlich über weite Strecken gut, gerade seine vertikal Pässe gefallen mir. Mit einem hat er auch das 2:0 eingeleitet.

Was mehr und mehr Sorgen macht ist rechts hinten. Nicht nur, dass Pavard nicht den Vorwärtsdrang von Davies hat. Er lässt auch hinten viel zu viel zu, verliert Zweikämpfe, muss dann foulen…

Roca auf der Basis zu bewerten ist eher unfair. Aber die wenigen Einsätze (beim zweiten Trainer), die ja auf Trainingseindrücken beruhen, sprechen ja auch eine deutliche Sprache.

Geil fand ich, dass plötzlich Goretzka IV gespielt hat!

2 „Gefällt mir“

Ich bin tatsächlich völlig zufrieden mit dem gestrigen Abend, angesichts der Gesamtgemengelage natürlich.
Die erste HZ war o.k, eine schöne Führung herausgespielt, ein ordentliches Spiel bei sehr schwierigen Bodenverhältnissen. Und Kiew hat in den anderen Gruppenspielen gezeigt, dass sie keine Laufkundschaft sind, vor allem defensiv nicht einfach zu knacken.
Die zweite HZ wäre unter normalen Umständen für Bayernverhältnisse echt schlecht gewesen. Allerdings hatte dann das was auch dem Platz stand irgendwann nicht mehr sehr viel mit dem FCB zu tun, wie wir ihn uns vorstellen.
Da galt es nur noch den Sieg irgendwie über die Zeit zu bringen. Ist ja auch gelungen.
Das Problem mit der zweiten oder dritten Reihe wurde ja schon hinlänglich angesprochen, hat sich halt wieder bestätigt.
Für mich trotzdem ein Sieg dessen Bedeutung über die simplen drei Punkte hinausgeht und der wichtig war.
Der einzige Wermutstropfen sind die Verletzungen von Hernandez und Nianzou. Das passt leider gerade so gar nicht. Wollen wir hoffen, dass es nur halb so schlimm wird.

3 „Gefällt mir“

Eines dieser überflüssigen Spiele, in denen es nichts zu gewinnen gibt. Da hätte ich gerne Musiala von Beginn an gesehen; hoffentlich lässt er sich jetzt wirklich impfen.

Dennoch eine solide erste Halbzeit ohne Glanz, dann 2 Wechsel und schon brennt die Hütte lichterloh.

Wieder die gleiche Leier: Der 2. Anzug passt vorne und hinten nicht. Nur Nianzou würde ich da ausnehmen, die Einwechselspieler kann Brazzo gerne weitergeben.

Ja!
:wink:

1 „Gefällt mir“

Angeblich hat Kimmich jetzt Corona! prost Mahlzeit…

Das ist ein „eleganter“ Weg danach als genesen zu gelten - mal vorausgesetzt, er hat Glück und einen harmlosen Krankheitsverlauf. Im Ernst, langsam gehen uns die Spieler gegen den BVB aus - und das kommt leider nicht zufällig zustande sondern resultiert vor allem aus einem zu kleinen „ersten“ Kader.

Also Roca und Sarr haben gezeigt, dass sie hoffnungslos überfordert sind. Roca war ja letzte Saison in der CL schnell mit gelb-rot vom Platz geflogen, gestern war es beinahe Sarr. Ehrlich gesagt können wir dann auch besser mit Jungs aus der 2. Mannschaft antreten. Die lernen sicherlich mehr, sind eher Perspektivspieler und kosten deutlich weniger (sowohl beim Gehalt als auch bei der Verpflichtung). Außerdem haben wir auf der Außenverteidigerposition (rechts) inzwischen ein veritables Problem. Pavard wird aus unerklärlichen Gründen immer schlechter, Sarr s.o. Da müssen wir in der Tat auf Stanisic hoffen, dass er sich immer mehr in die Mannschaft spielt. Aber mir ist unerklärlich, dass wir diese Baustelle nun seit Jahren einfach nicht geschlossen bekommen.

1 „Gefällt mir“

Der BVB fliegt heute ja in der „Todesgruppe“ mit Ajax, Sporting und Besiktas aus der CL. Die müssten wir mit unserer U19 putzen.

Aber - wie immer - gegen uns werden sie dann wieder motiviert sein.

Der deutsche Fußball ist mittlerweile so dermaßen vorhersehbar - und enttäuschend.

3 „Gefällt mir“

Fun Fact:
Die Leipziger Marsch-Vertretung Achim Beierlorzer ist wohl bis auf weiteres bester CL-Trainer aller Zeiten:
Punkteschnitt: 3,0.
Toreschnitt: 5,0 zu 0,0.

1 „Gefällt mir“

Dass der BVB es schafft, in dieser Gruppe schon nach dem vorletzten Spieltag aussichtslos auf das Weiterkommen zu sein, ist echt Wahnsinn. War ja eigentliche BVB-Losglück.

Zu Roca: Über den würde ich noch immer nicht den Stab brechen wollen. Von der Anlage her gefällt der mir noch immer. Nur in Kiew halt sehr nervös und damit, ja, auch überfordert wirkend. Bei Sarr denke ich gibt es bald (oder schon heute) keine 2 Meinungen mehr.

Ich habe in Roca auch immer mehr als in Sarr gesehen. Aber letztendlich, ohne den Stab über ihn brechen zu wollen, scheint es einfach nicht zu reichen. Deswegen muss er kein schlechter Spieler sein, aber vielleicht einfach nur nicht gut genug.
Wir hatten/haben jetzt zwei Trainer die nicht die geringsten Anstalten machen ihm Spielminuten zu geben. Bezeichnend, dass es jetzt im Moment der größten personellen Krise, gerade mal für eine Einwechslung gereicht hat.
Ansonsten sind Cuisance und er die ersten die aus dem Spieltagskader fliegen, sobald genügend Spieler zur Verfügung stehen.
Ich glaube schon, dass er nervös war. Aber wird sich das beim nächsten Auftritt legen? Er müsste vielleicht mal 5,6 Spiele am Stück bekommen um etwas Sicherheit zu gewinnen. Aber außer einem totalen Corona-Ausbruch kann ich mir kein Szenario vorstellen, bei dem das passieren könnte.
Und ob er in dem dann unterstellten verlorenen Häuflein auch noch besonders brillieren könnte?

Ich denke es wird klar auf eine Trennung zum Saisonende hinauslaufen. Auch für Roca macht so eine Situation ja keinen Sinn. Leider wird es so sein, dass wir ihn, angesichts seines aktuellen Standings und der Marktlage, fast werden verschenken müssen.
Oder vielleicht eher eine Leihe, bei der er seinen Marktwert wieder etwas aufpolieren kann.

2 „Gefällt mir“