Vorschau: Die Suche nach dem Dynamo gegen Kyiv

Veröffentlicht unter: Vorschau: Die Suche nach dem Dynamo gegen Kyiv – Miasanrot.de

Am Mittwochabend wird die Champions-League-Hymne wieder in der Münchner Allianz Arena erklingen, zum ersten Mal seit dem Viertelfinal-Hinspiel gegen Paris Saint-Germain in der vergangenen Saison. Mit Dynamo Kyiv scheint zudem ein Gegner zu Gast zu sein, der dem FC Bayern München nicht allzu viele Probleme bereiten sollte – oder? Der…

Eure Vorberichte und Analysen werden immer detaillierter - Kompliment!

Ob JN wirklich so offensiv spielen lassen wird, bleibt abzuwarten. Ist Davies bei Dir vor Musiala auf links gesetzt, oder war die Aufstellung nur ein Beispiel?

3 „Gefällt mir“

Sie ist ein Beispiel. Wobei ich Musiala nicht für Davies sehe, der hier der Offensive AV ist, sondern wenn, dann eher für Sané oder Gnabry.

4 „Gefällt mir“

Kann ich nachvollziehen.

1 „Gefällt mir“

Auf miasanrot.de ist politisch korrekter Sprachgebrauch unheimlich wichtig. Jo mei - wenn’s sein muss.
Daher wahrscheinlich auch Kyiv statt Kiew. Möchte sich das ukrainische Regime doch von dieser zu russisch wirkenden Latinisierung von „Київ“ abgrenzen. Wenn’s sein muss…
„Kyiv“ allerdings ist englisch. Im Deutschen müsste es dann superkorrekterweise „Kyjiw“ geschrieben werden. Ich persönlich kriege davon Augenbluten. Könnten wir vielleicht einfach bei Kiew bleiben? So wie wir auch Moskau, Mailand oder Lissabon schreiben.

3 „Gefällt mir“

Können wir vielleicht erstmal bei einem angemessenen Ton bleiben? Dann wäre es auch einfacher, mit dir darüber zu diskutieren. Denn von unten nach oben zu brüllen ist nicht das, worauf ich persönlich große Lust habe. Mit Politik hatte meine Entscheidung nichts zu tun. In der Regel schaue ich in den sozialen Netzwerken, welche Selbstbezeichnung die Klubs international wählen und entscheide dann, ob ich diese nutze oder nicht. Beim Rückspiel, sollte es da eine Vorschau geben, werde ich es mir durch den Kopf gehen lassen.

1 „Gefällt mir“

Ist der Ton von I.Punk wirklich unangemessen?
Ok, die Latte von Justin bezüglich Kritik liegt schon immer ziemlich niedrig.

Mir hat es auch die Nackenhaare aufgestellt ob dieser Schreibweise, aber wie I.Punk sagt: „wenn’s sein muss“ :grinning_face_with_smiling_eyes::wink:

2 „Gefällt mir“

Wenn meine Latte bei Kritik tatsächlich niedrig wäre, würde ich darauf und auf viele andere Nachrichten, die ich immer wieder mal bekomme, gar nicht erst eingehen. Und dass ich über den Inhalt der Kritik nachdenken werde, habe ich bereits geschrieben. Warum genau soll es mir neben dieser inhaltlichen Einlassung nicht gestattet sein, zu äußern, dass ich ein Problem damit habe, wie sie geäußert wurde? Oder liegt hier eher deine Latte niedrig? Muss es wirklich sein, mir vorzuwerfen, dass ich bei ihm Augenbluten verursache? Muss wirklich dieser Unterton sein, dass ich das nur tue, weil ich „politisch korrekt“ sein will? Was am Rande erwähnt übrigens ein ziemliches Totschlagargument ist, weil es am tatsächlichen Grund für Veränderungen in der Sprache (in anderen Bereichen) vorbei geht.

Und abschließend nochmal: Ich habe das nur verwendet, weil ich vor jedem CL-Spiel schaue, wie sich der Klub international selbst bezeichnet. Ich habe in der Vergangenheit auch Liverpool FC oder Chelsea FC verwendet, weil ich das charmanter finde. Steht natürlich jeder und jedem zu, das anders zu sehen. „Augenbluten“ muss man mir deshalb nicht vorwerfen.

Dein Kommentar spricht für sich :face_with_hand_over_mouth:

Ich finde den Satz „Ich persönlich kriege davon Augenbluten“ wahrlich nicht schlimm. Wieso dir deswegen der Puls in ungesunde Bereiche steigt verstehe ich nicht.

Aber das Thema ist auch nicht wert, einen Streit vom Zaun zu brechen.

1 „Gefällt mir“

Mein Puls war stets in ganz gesunden Bereichen.

Ich persönlich finde die Argumentation von Justin durchaus nachvollziehbar. Und letztlich weiß jeder, um was es geht.

Dinamo Kiew würde auch gehen :face_with_hand_over_mouth: