Viel Pils, wenig Qualität: FC Bayern - Viktoria Pilsen

Veröffentlicht unter: Viel Pils, wenig Qualität: FC Bayern – Viktoria Pilsen – Miasanrot.de

Eine ganze Halbzeit dominierte der FC Bayern beispiellos, dann verlor das Team scheinbar das Interesse. Am Ende gewinnt der FC Bayern trotzdem hochverdient klar mit 4:2 gegen Viktoria Pilsen. Falls Ihr es verpasst habt Die Aufstellung  Verletzungs- und Coronabedingt musste Julian Nagelsmann einige Wechsel vornehmen. Sven Ulreich stand zwischen den…

4 „Gefällt mir“

Super, gegen die zweite Garde Europas passt es ja. Von den sogenannten Reservisten, die sich allesamt irgendwann trotz besserer Angebote für die Bayern entschieden haben und schon als Kinder in rotweißer Bettwäsche geschlafen haben, hat sich keiner aufgedrängt. Kein Gravenberch, kein Stanisic, kein Tel. Wanner lassen wir mal raus, der darf ja nach 22 Uhr eigentlich gar nicht arbeiten. Aber mal ehrlich, wenn Davies und Musiala seinerzeit in Liga 3 angefangen und dann beim ersten Team Minuten gesammelt hatten, war sofort zu merken, dass „die was werden“. Sehe ich bei der Garde oben (zumindest jetzt noch) nicht. Bei keinem. Die zweite Halbzeit war indiskutabel und sich gegen so eine Gurkentruupe zwei Tore zu fangen grenzt fast an Leistungsverweigerung, erste Halbzeit war ok, Tore schön rausgespielt. Und man ist sicher im Achtelfinale, Glückwunsch, das war bei der Gruppe nach 4 Spieltagen nicht zu erwarten.

1 „Gefällt mir“

Es ist bitter wenn man sich gegen einen Gegner der absolut keinen Fussball spielen kann 2 Tore fängt schlicht weil sie körperlich dagegen halten.
Da gab es aber auch ein paar Aufstellungseinladungen, die zu so einem Spiel geführt haben:

  1. Stanisic ist wohl der nächste Christian Lell, da fragt man sich wahrscheinlich in 10 Jahren wie der ernsthaft auf so viele Pflichtspiele kommen konnte. Als der Herrgott Musiala das Premiumgoldpaket an Talent überreichte, war er wohl gerade in der Theorieschulung
  2. Wanner ist körperlich so fernab des Profifussballs, dass es an Ibrahimovic Zvonarek oder Aydin ein verheerendes Zeichen ist wenn er ihnen vorgezogen wird. Viel LV Potential sehe ausser dem linken Fuss nicht wirklich bei ihm
  3. Pavard sollte nie wieder den Wunsch äussern zukünftig als IV spielen zu dürfen. Dafür ist er im direkten Duell am Stürmer wirklich zu zimperlich

Aber gut: Sieg trotz ausgedünnten Kaders und rotiert wurde auch. Gibt schlimmeres.
Gegen Freiburg geht aber so ein Spielverlauf 4:4 aus, schlicht weil Gregoritsch oder Höler in die Ecken schiessen können

5 „Gefällt mir“

Kommt es mir nur so vor, oder war die zweite Halbzeit merkwürdig manélos?

1 „Gefällt mir“

Oder eher manériert? :face_with_hand_over_mouth:

2 „Gefällt mir“

Strafraumaktionen in der zweiten Halbzeit vom afrikanischen Spieler des Jahres waren Manéware.

1 „Gefällt mir“

Ich hatte gestern nach dem 1:0 umgeschaltet auf die deutsche Konferenz, da mir der Klassenunterschied sofort aufgefallen war. Wie man dann gesehen hatte, wurde der Vorsprung auf 4 Tore in der 1.Hz. umgemünzt. Bis dahin alles gut soweit. Was ist aber passiert in der Kabine? Hat JN gesagt „schont euch für Freiburg?“.
Da ich ja die Konferenz schaute, kann ich mich nur auf die Zwischenrufe aus Pilsen beruhen, was bedeutete, dass jedes mal der Gegner ein Tor geschossen hatte. Ich dachte nur hoffentlich geht das noch gut. Was für ein Shitstorm würde auf JN einprasseln, wenn er das noch vergeigt hätte.
Man kann also wiederum sagen, dass die 1.HZ sehr gut war und wie verhext die 2.HZ nicht mehr. UNd an den Wechseln konnte es ja nicht gelegen haben, da viele hier im Forum ja die Spieler Gravenberch und Tel gefordert haben. Es hatte ja gereicht zum Schluss. Denke am Sonntag müssen der ein oder andere noch ne Schippe drauflegen, um gegen Freiburg die 3 Punkte einzufahren.

Sogar der Post von @Diebitterewahrheit hat heute etwas wahres. Bis auf den letzten Satz, denn mit Barca und Inter in einer Gruppe musst du erstmal, wie wir es bisher taten, die Punkten holen. Auf welche Art und Weise sei mal dahingestellt…

:laughing: der war gut

1 „Gefällt mir“

Das Problem mit der zweiten Halbzeit haben wir ja eher in der Bundesliga. Wenn nur die zweite Hälfte zählen würde wären wir auf Platz elf.

2 „Gefällt mir“

Ich verstehe das nicht. Da spielt man erst Fußball vom Feinsten, dann führt man souverän und dann folgt im selben Spiel der Schlendrian und der Gegner kommt wieder unverhofft ran. Das war gegen Dortmund so, gegen Stuttgart glaubte man auch, man wäre durch…Reine Konzentrations- und Mentalitätssache. Mir fehlt da die letzte Konsequenz. Da ist JN gefordert.

1 „Gefällt mir“

Auch die Abwehr dürfte eine gewisse Rolle gespielt haben.
Ulreich
Mazraoui Pavard Stanisic Wanner
Sieht man eben auch nicht alle Tage und als „Fels in der Brandung“ kommt da auch keiner in Frage
Dazu haben sich die Offensiven wieder ziemlich in ihr ungenaues Verzetteln mit anschliessenden „macht ihr mal dahinten“ dazu beigetragen. Auch hat sich gezeigt, dass es schon ein ziemliches Loch im defensiven Mittelfeld gibt wenn Gravenberch und Kimmich dort spielen. Darum brachte er ja auch nach 15 Minuten noch sabitzer dazu

Aber mit dem gestrigen Kader war eben etwas Flickschusterei unvermeidlich. juve stolperte über Macabi, Bayern gewann. Aber gewisse Kaderlücken in der Breite sind eben nach wie vor vorhanden, lassen sich aber wahrscheinlich auch nur mit einem deutlich höheren Spieleretat lösen. Da stellt sich die Frage ob eine solche Worstcaseabsicherung das wert ist oder ob man nicht die grossen Baustellen (richtiger Stürmer, defensiver 6er) angehen sollte

2 „Gefällt mir“

Mich würde interessieren, wie Eure Einschätzung zu Paul Wanner als linken Außenverteidiger im Vergleich zu Josip Stanišić ist.

Stanišić scheint ja kein gutes Spiel, bei einer ziemlich enttäuschenden zweiten Halbzeit, gemacht zu haben

Ist Wanner der erste Ersatz für Alphonso Davies und Lucas Hernández?

@Zip lässt ja kein gutes Haar an seiner Leistung:

Ich hätte mir Wanner ja auch in der Startelf gewünscht.

Wie hat sich Tel geschlagen? Leider hat er ja kein Tor gemacht…

1 „Gefällt mir“

Nicht böse gemeint, aber: Du hast schon mitbekommen, wer da in der 2. HZ alles auf dem Platz stand? Z.B. die etablierte Innenverteidigung aus Pavard und Stanisic, zusammen mit Jungspund Wanner als LV. Müller früh raus, Wuchtbrumme Goretzka sowie Sané für Freiburg geschont … dass da im Gefühl des sicheren Sieges Pilsen noch zu Chancen und Toren kommt, finde ich nicht überraschend.

Umgekehrt hat man mal sehr deutlich gesehen, warum Nagelsmann den einen oder anderen, dessen Startelf-Einsatz hier gerne so vehement gefordert wird, bisher nur dosiert ran lässt.

7 „Gefällt mir“

Während man Stanisic - insb. in der Phase nach der Goretzka Auswechslung und vor der Sabitzer Einwechslung - individuelle Fehler vorwerfen kann (zB nur 3 von 10 Zweikämpfen gewonnen, völlige Panik in den Augen wenn er angelaufen wurde) war Wanner eher einfach unauffällig weil auch Pilsen die Luft ausging bzw sie eben auch fussballerisch überfordert waren (Seitenwechsel auf 3m Höhe ins Aus, einfachste Stoppfehler)
Die Wanner Kritik ist daher eher auf einer grundsätzlichen Ebene. Was bringt ein Spieler der sich selbst in der YL von anderen Kindern den Schneid abkaufen lässt im Profiteam? Warum pusht man ihn als LV wenn man mit Vinlöff und Aznou 2 LVs aus dem obersten internationalen Nachwuchs LV Regal geholt hat? Wanner ist eben interessant weil er mit 16 technisch schon weit ist, allerdings sind das die typen die mit 18 nicht mehr interessant sind weil andere 16 das gleiche können. Das hat gewisse Dantas Vibes. Klar hätte ich Freude an einem LV aus Ravensburg der eine Dekade prägt, irgendwie fehlt mir aber der langfristige Glaube an dieses Projekt. Wahrscheinlich macht er aber 10 Spiele und versinkt dann wieder in diesen leihen, Heimkehr, leihen Bermudadreieck. Ibrahimovic und Co machen hingegen den Stiller und entwickeln sich wo anders.

Tel hat sich wie Coman, Sane und Mane vorne viel verzettelt. Nicht schlecht für sein Alter aber es erschien auch kein Stern über dem Stadion dem drei Könige folgten.
ECM sollte man endlich den Platz als „Integrationsbeauftragter“ auf dem Mannschaftsfoto zuweisen, allerdings nicht in Trikot und kurzer Hose.
Gravenberch wollte eben nach seinen mannschaftsdienlichen Auftritten gegen die Thekentruppe eben mal zeigen was er Offensiv kann. War nicht berauschend aber wenn sein Lattenschuss 3cm tiefer kommt fordern ihn alle statt Müller

4 „Gefällt mir“

Natürlich ist es schwierig, in so eine eigentlich entschiedene Partie ohne Spielpraxis reinzukommen.

Aber dass unser „zweiter Anzug“ selbst gegen Pilsen solche Probleme hat und so übel abfällt, fand ich schon etwas enttäuschend.

Egal ob das jetzt Choupo war oder der so oft geforderte Gravenberch…fand beide wirklich schwach mit vielen Ballverlusten, technischen Unsauberkeiten und/oder Unkonzentriertheiten.
Wenn sie sich so auch im Training präsentieren, kann ich Nagelsmann da komplett verstehen und kann es nachvollziehen, dass man da mit Spielzeit nicht unbedingt um sich wirft.

Stanisic hat (wie von @Zip oben schon beschrieben) nicht die Klasse für Bayern München, das hat er heute leider wieder gezeigt.

Tel und Wanner (noch nicht ready für Profifußball) kann man aufgrund ihres jungen Alters noch von Kritik auslassen, aber vom Rest darf man sich m.M.n. schon etwas mehr erwarten.

Ich hoffe sehr, dass gegen Freiburg 3-4 der verletzten/kranken/angeschlagenen Stammspieler wieder einsatzbereit sind.

3 „Gefällt mir“

Bei jüngeren Spielern finde ich, dass man das Argument mit der Spielpraxis stärker gewichten muss als bei älteren Spielern.
Was mich schockiert hat gestern war die Qualität der beiden Routiniers Ulreich und Choupo-Moting. Wenn wir mal ehrlich sind, sind diese beiden mittlerweile auf einem Niveau, das einfach nicht mehr Bayern-like ist. Gäbe es auch nur einen einzigen Bundesligisten, bei denen einer der beiden als Stammspieler gesetzt wäre? Mir fällt keiner ein.
Es muss unbedingt ein neuer Torwart-Ersatz her, am besten schon im nächsten Transferfenster. Neuer hat momentan Vertrag bis 2024. Von daher dürfte es derzeit etwas leichter sein, einen namhafteren Keeper als Back-Up zu bekommen, weil dieser zumindest darauf hoffen kann, die Bosse davon zu überzeugen, ihn als möglichen Nachfolger zu testen, bevor man nach Neuers Karriereende einen teuren Nachfolger holt.
Bei Choupo-Moting ist es mMn auch so, dass bei jedem Bundesligisten mindestens ein Stürmer im Kader ist, der die Rolle als 9er besser ausfüllen könnte. Viele davon würden wahrscheinlich zu Fuß nach München laufen und es auch gerne in Kauf nehmen, 75% der Zeit auf der Bank zu sitzen.

9 „Gefällt mir“

Damit ist schon viel zum Spiel gesagt. Wir schon im Hinspiel lässt mich Pilsen etwas fassungslos zurück. Eine so absolute Nichtleistung in der CL? Da müsste ich wahrscheinlich schon lange nach Präzedenzfällen suchen.
Dabei geht es nicht einfach um sportliche Unterlegenheit, das wäre ja selbstverständlich. Aber einen Einsatz und eine solche Einstellung in der CL zu zeigen, der der Paulaner Traditionself spotten würde?
Sollte einem als Bayernfan eigentlich egal sein, aber mich hat das regelrecht geärgert.

Aber zurück zum Sport. Und da ist es für uns, jetzt mal unabhängig vom Gegner, fast optimal gelaufen. Ein souveräner Sieg, AF-Quali, viel durchwechseln können, offensichtlich niemand ernsthaft verletzt. Viel mehr kann man in einem solchen Spiel nicht erreichen.
Gut, die zweite HZ hat mich etwas grummeln lassen. Ein zweites Gegentor hätte es auch nicht unbedingt sein müssen. Aber im Grunde ist das völlig bedeutungslos. Aufgrund der Gesamtsituation und der Elf die sich dann auf dem Platz befand, kann ich da auch keine großen weiterführenden Ableitungen treffen.
Es war ein schönes Warmlaufen für Freiburg mehr nicht.

5 „Gefällt mir“

@Daniel: Hut ab wieder mal für die Geschwindigkeit des Artikels, bin immer wieder aufs Neue beeindruckt, wie flott man eine Spielkritik „zu Papier“ bringen kann.

Allerdings habe ich diesmal das Gefühl, dass Du nicht so recht wusstest, wo du meinungsmäßig hin willst - gefühlt hat dir das Spiel eigentlich sehr gut gefallen, aber du hattest offenbar den Plan, auch etwas Kritik zu üben. Also wird beim 1:0 nicht etwa der geniale Doppelpass von Goretzka thematisiert, sondern der Wackler bei der Ballannahme von Mané, und das Tor dann noch als quasi-Torwartfehler eingeordnet.

Dann dieser Satz:

Die Leistung Pilsens an diesem Abend gab indes Nagelsmann auch rückwirkend nicht Recht, so vorsichtig aufzustellen.

Damit unterstellst du implizit, dass das 4:0 zur Pause ausschließlich der Schwäche von Pilsen und nicht etwa der Stärke des FC Bayern geschuldet war. Das sehe ich anders. Nur weil Goretzka, Müller, Mané und Sané zu schnell und zu präzise waren für die Viktoria, heißt das noch lange nicht, dass Gravenberch, Tel und Wanner das auch nur annähernd so gut hinbekommen hätten.

Man stelle sich angesichts der Gesamtsituation um Ergebniskrise und Nagelsmann-Kritik einfach mal vor, was los gewesen wäre, wenn Nagelsmann neben den erzwungenen Umstellungen auch noch Gravenberch und ggf. Tel oder Wanner in die Startelf wirft und das Spiel läuft wie gegen Gladbach und geht Unentschieden aus. Die Halbzeit 2 war ein Vorgeschmack, wie es hätte laufen können … insofern war die Startaufstellung eigentlich alternativlos (sorry für das verbrauchte Wort).

Und es gibt ja auch eine Verantwortung gegenüber den Neuzugängen: wirfst du sie ins kalte Wasser und sie performen nicht spätestens im zweiten Spiel mindestens so gut wie die etablierten Spieler, sind sie ganz schnell in der Öffentlichkeit als Fehleinkauf abqualifiziert - und natürlich auch intern erstmal aus dem Rennen. Besser, du gewöhnst sie erstmal im Training an die Bedingungen beim FC Bayern, dann kannst du sie, wie im Fall Mazraoui, auch guten Gewissens „kalt“ bringen.

3 „Gefällt mir“

Ist mir nicht entgangen, wer da auf dem Platz stand. Aber die gleichen Schlendrian-Szenarien und Sekundenschlafsituationen spielten sich schon gegen Stuttgart, Dortmund und Augsburg ab, und da war die Besetzung qualitativ deutlich (oder vermeintlich) besser. Gegen Pilsen wurde mal durchgewechselt, damit einige CL-Luft schnuppern konnten. JN hat ihnen damit keinen Gefallen getan. Jetzt sagen alle, die zweite Garde kann nichts, verliert die zweite Halbzeit gegen einen gefühlten Drittligisten. Um Talente richtig einzubauen oder zu entwickeln, sollten sie an der Seite der Etablierten spielen und nicht alle auf einmal auf dem Platz stehen, wo sie dann unter sich sind. Neue Stars zu entwickeln ist eine Kunst für sich. JN hat es bislang nicht drauf.

2 „Gefällt mir“

Ich will das nicht grundsätzlich infrage stellen und auch nicht für gestern.
Aber gerade bei Ulreich hat das Thema Spielpraxis schon immer eine große Rolle gespielt. Immer wenn er nur kurzfristig für ein oder zwei Spiele reingeworfen wurde, hat er gewackelt, oft ziemlich schlimm.
Aber wenn er dann mal längerfristig ran musste, hat er sich doch deutlich stabilisiert.

Gut, bringt uns nur bedingt was und wenn wir nächste Saison einen neuen Ersatzkeeper holen, dann gerne.
In dem Zusammenhang schade, dass wir Ortega verpasst haben. Der setzt sich jetzt bei City auch gemütlich auf die Bank. Hätte er bei uns vermutlich auch gemacht, wenn wir rechtzeitig dran gewesen wären.

2 „Gefällt mir“

Absolut. Diese Partie ist für den Leistungsstand der Mannschaft total ungeeignet, weder positiv noch negativ- also sollte man da nicht zuviel hinein interpretieren. Das er nach hoher Führung Spieler einwechselt, sehe ich grundsätzlich als unproblematisch.

Dennoch müssen Spieler wie Ulreich und CM als Routiniers bessere Leistungen zeigen, ansonsten brauchst Du sie nicht im Kder, und sie nehmen jüngeren unnötig die Spielzeit.

Klar, Gravenberch Stanisic und Tel konnten nicht überzeugen, hat aber mMn mehr mit, wie sagt Müller, fehlenden Automatismen und Rollenverständnis zu tun.

Wanner auf LV ist mMn ein schlechter Witz, da tut man dem Jungen nun überhaupt keinen Gefallen.

Das wichtigste ist, das wir ergebnismässig in der sogenannten Todesgruppe, vorzeitig durch sind.

Gegen Freiburg dürfte es eine enge Kiste werden.

2 „Gefällt mir“