[Trainer] Thomas Tuchel (bis 30.06.2024)

das vermisse ich auch. Auch hier setzte ich auf Eberl.

3 „Gefällt mir“

Ich halte ihn nach wie vor für einen hervorragenden Trainer, und zwar gerade bezogen auf einzelne Spieler. Beim BVB hatte er z.B. Mkhitaryan wieder in die Spur gebracht. Und bei Bayern sah es zunächst so aus, als würde er das bei Sane wiederholen.

Bei Kyle Walker war dessen Privatleben wahrscheinlich der Grund, dass man sich überhaupt Chancen auf ihn ausgerechnet hatte. Warum soll ein Spieler, noch dazu einer von ManCity, sonst England verlassen? Diesen Versuch verstehe ich jetzt, wo diese Information bekannt wurde, sogar sehr gut.

Die Aufstellung vom Samstag erinnert allerdings fatal an Ancelottis letztes Spiel bei PSG (ohne Robben, ohne Ribery, ohne Hummels). Hat er das ggf. jetzt gemacht, weil Eberl noch nicht da ist? Dass es Taktik war, wie @ChrisCullen schreibt, kann natürlich sein. Andererseits war und ist Tuchel mit dem Kader unzufrieden. Und ja, die Frage ist berechtigt, welche Spieler eigentlich hinter dem Trainer stehen.

Nehmen wir Kimmich, nehmen wir Goretzka (und gern auch noch Musiala, Gnabry und Sane) - das sind Spieler, die in der ebenfalls nicht funktionierenden N11 mit ihrem früheren coach zusammenarbeiten und dessen Vorstellungen erfüllen sollen - und bei Bayern sind die Anforderungen ganz andere. Schwierig (und das war früher ganz anders, Löw hat seine Bayernspieler genau das spielen lassen, was sie vom Verein aus kannten).

3 „Gefällt mir“

Hier der Hinko, der Raimund…hat auch seine Theorien.

Tuchel hat bestimmt noch nicht mit ihm gesprochen- würde zum folgenden passen:

2 „Gefällt mir“

Hinko möchte also erstmal wieder Hansi Flick. DEN möchte ich z.B. nicht mehr hier sehen. Interessiert halt niemanden. :wink:

Der hat sich, wie eine beleidigte Leberwurst zum DFB verpisst. Trotz Vertrag. Aber wenig Arbeit und viel Geld haben gelockt. Wir mussten über 20 Mio. Ablöse für Nagelsmann bezahlen… Das hat uns alles richtig viel Geld gekostet.

Wenn ich dann noch an die Doku denke, als Flick mit Kreisklassen-Ansprachen kam. Also nein, bitte nicht.

7 „Gefällt mir“

Flick würde ich als kurzfristigen Feuerwehrmann nicht ausschließen wenn es mal nötig sein würde. Aber nicht mehr als Dauerlösung.

1 „Gefällt mir“

Kurzfristig, als Übergang für ein paar Monate, würde ich gar keinen haben wollen. Wenn, dann soll der Trainer kommen, der dann auch in die Saison geht. Alonso soll sich erstmal etablieren, auf das derzeitige Hoch gebe ich noch nicht so viel.
Meiner Meinung nach würde zu uns sicherlich auch O. Glasner gut passen. Da gibt es medial erstmal wenig Angriffsfläche und das er nicht der schlechteste Coach ist, hat er auch schon bewiesen.

Das ist beim FC Bayern eigentlich immer so einfach:
Gewinnst du = alles ok.
Verlierst du = alles schlecht.

Glasner würde bei den ersten 1-2 Niederlagen vernichtet werden, weil der kaum Titel gewonnen hat (außer Europa-League).

Aber für „gut“ halte ich ihn auch…

3 „Gefällt mir“

Ich wage zu behaupten,das gerade diese Übernahme mitten in der Saison ein großes Problem für Tuchel war/ist. zB der Umgang mit Spielern, die da sind, aber für den trainer nicht zu gebrauchen ( soll es ja geben) - man hat ja kein Transferfenster- muß also mit dem arbeiten,was da ist. Kann also nicht so entscheiden/spielen, wie man evtl möchte.

Tuchel im Sommer als Neuanfang wäre sinnvoller gewesen, als sein Einsatz als Feuwehrmann. Eventuell.

2 „Gefällt mir“

Glasner spielt einen Fußball, der überhaupt nicht zum FCB passt. Bitte nicht.

5 „Gefällt mir“

Ist doch alles reines name dropping seit Tagen initiiert von unseren „Freunden“. Tuchel wird das bis zum Sommer machen und dann wird man sehen.

2 „Gefällt mir“

Tuchels Fußball passt zum FC Bayern?

Grundsätzlich ja. Es geht ja um Ballkontrolle und Positionsspiel.

2 „Gefällt mir“

Gutes Einstiegsthema, servus zusammen!

Welchen Fußball will man denn überhaupt und welcher passt zu diesem Kader und zum FCB24?

War ja auch im Podcast Thema, ich erkenne da keinerlei klare Linie.

3 „Gefällt mir“

Gute Frage.

KHR bezieht sich ja immer auf van Gaal. Der habe Bayern eine Spielphilosophie gegeben. Jupp und Pep haben das dann perfektioniert.

Danach kamen dann Kovac, der einen völlig anderen Ansatz hat, Flick, mit brutalem Pressing und JN mit vertikalen Bällen. Glaube, das UH sowas besser findet.

Für mich ist die holländische und spanische Schule der Ausgangspunkt. Aber heutzutage musst Du eigentlich beides können. Siehe City.

5 „Gefällt mir“

Ich weiß, einfache Lösungen für Komplexe Probleme sind hier nicht so angesehen, aber hier bietet sich eine an:

Pep hat mal gesagt: wenn wir den Ball haben, können die anderen kein tor schießen.

Und da das bei mind. 90% unserer Gegner so ist (und auch vorrausichtlich weiterhin so sein wird) ist sehr viel Ballbesitz eben die Grundlage. Und dazu braucht es eben Spieler, die damit umgehen können. Einzeln und im Verbund.

1 „Gefällt mir“

Ist ja das Problem, dass wir Spieler wie Tolisso, Goretzka, Sabitzer oder Laimer gekauft haben, deren Stärken nicht im Passen liegen. Das sind alles gute Fußballer. Aber nicht für Ballbesitz.

Ab Sommer 2012 waren wir bis 2016 die beste Mannschaft in Europa. Wir hätten mindestens noch einmal die CL holen müssen. Haben wir aber nicht.

Von dem Fußball ist nichts mehr zu sehen.

9 „Gefällt mir“

Wenn wir davon ausgehen, dass im Kader noch eine Menge Spieler der Sextuple Mannschaft dabei sind, müsste es der Hansi Ball sein. Das Problem war, dass man den nicht ewig durchziehen kann, weil physisch extrem fordernd.

Aber zu den Spielern die wir haben, passte das am besten.

Ansonten hat es @Faenger ja erläutert wie es ist. Im Grunde wollten wir mal den Ballbesitz in den Fokus des Klubs stellen. Das alleine reicht aber nicht mehr. Das wissen wir im Grunde schon seit 2018.

3 „Gefällt mir“

da gebe ich zu 100% Recht. Das waren wir damals, auch wenn wir unter Pep keine CL gewonnen hatten. Ich und manch anderer würden bestimmt gerne nochmals die Zeit zurückdrehen, trotz dem heutigen Wissen, dass wir keine CL gewonnen haben. Der Fussball damals war pure Fussballkunst. KHR schwärmt ja immer noch davon und schaut sich diese Spiele immer wieder an.

2 „Gefällt mir“

Hansi Ball hat nen ganz entscheidenden Faktor:

Glück. ( hätte Corona nicht das CL Turnier geändert… …. Hätte Zirkzee nicht den perfekten Joker gegeben… wäre evtl. Schon in der Winterpause Ende gewesen/ war viel Glück dabei, wenn ich mich recht erinnere )

Pep Ball braucht Glück sehr selten….

3 „Gefällt mir“

Sechs Titel sind kein Glück.
Schon gegen Chelsea in der CL war doch klar, dass der Titel nur über uns geht.

Aber die Debatte ist müssig.

Pep Guardiola ist der beste Coach der Welt. Der ist nicht verfügbar.

13 „Gefällt mir“