Paris Saint-Germain- und Ligue 1

PSG-Boss Nasser al-Khelaifi stichelt gegen Barça - FUSSBALL INTERNATIONAL - SPORT BILD

Das erklärt al-Khelaifi hier. Er macht sich große Sorgen und hofft auf gute und solide Regeln in der Zukunft.

1 „Gefällt mir“

Genau und sein Topspieler erhält 125 Mio. Handgeld und verdient 85 Mio. pro Saison (laut NYT).
Das ist für einen Klub wie Paris, der weltweit Milliarden von Fans hat natürlich problemlos refinanzierbar.

Wir kennen sie doch alle die PSG Fans rund um den Globus die ihre letztes Hemd geben für ein original PSG Trikot.

Eigentlich seh ich bei mir auf der Straße nur noch Menschen in PSG Trikots rumlaufen!

1 „Gefällt mir“

PSG verkauft tatsächlich unfassbar viele Trikots, Trainingsjacken etc. in der jüngeren Generation.
Das ist eine „Modemarke“ geworden, die von Rappern, Influencern etc. „vorgelebt“ wird.
Diese Air-Jordan-Kollabs sind absolut genial, das muss man denen leider lassen.

1 „Gefällt mir“

Absurd wenn es stimmt
Konsequenzen
Messi und Neymar verkaufen

Mbappe wird PSG über 250 Mio. in den nächsten 3 Jahren kosten.


Bezüglich Salär und Signing Fee war ja bereits im Mai in der NYT folgendes zu lesen:

Ich glaube dass Mbappé auch gerne in den USA als Star rüberkommen möchte. Darum auch wieder dieser extrem lange Bericht über ihn (vorgestern in der Zeitung) sowie ein langes Audio Interview.

NYT Kylian Mbappé Is Coming for It All

Ich war übrigens die letzten 2 Tage in Lyon. Auf der Straße sah man deutlich mehr Olympique Trikots als PSG. Dazu sehr viele Mbappé Trikots, jedoch von der Equipe Tricolore :slight_smile: . Es braucht jetzt also ein Menge Rapper um die Kohle wieder reinzuholen :wink:

Glaube das hast Du falsch gedeutet.
Habe nie behauptet, dass sich das Ganze aufgrund der Trikots finanziert o.ä. :smiley:

Wollte nur betonen, dass die da marketingtechnisch einiges „gut“ machen…

2 „Gefällt mir“

Man muss die Botschaft von Khelaifi aufnehmen und richtig verstehen.
Man muss nur hart arbeiten, eisern sparen, die Herzen der Menschen gewinnen, dann kann man sich auch mal einen Mbappe gönnen.
Das sollten sich die anderen Vereine mal hinter die Ohren schreiben.

6 „Gefällt mir“

Ich glaube die einzigen, die das im PSG / Katar Kosmos tun / an denen gespart wird sind die Gastarbeiter in Katar
Der Rest hat halt Dusel, dass der Herrgott den Regionen mit dem geringsten Willen zu einer durchgängigen und offenen Gesellschaft die meisten Bodenschätze in die Erde spendiert hat

5 „Gefällt mir“

Übelster Rassismus, pass auf die Forums-Polizisten auf.

Ich finde das eher „liebevoll“ ausgedrückt. Eine Gegend ohne Demokratie, ohne richtige Rechte für Frauen. In der in großen Teilen das Thema Menschenrechte keinen Platz in der Gesellschaft der Mächtigen hat. In der Arbeiter aus anderen Ländern teilweise wie Sklaven gehalten werden, als „doof“ zu bezeichnen.

Doof kann man doch auf mehrere Arten deuten. Natürlich kann doof als Synonym für dumm angesehen werden. Das ist aber nicht die einzige Möglichkeit dieses Wort einzusetzen,. Es ist doch auch eine Bezeichnung für „das läuft überhaupt nicht gut“. Eine Reifenpanne auf dem Weg zum Hochzeit ist doch auch irgendwie doof. Ich denke das Zweite ist mit dem doof gemeint. Läuft eben richtig sch… in der Golfregion (lassen wir die monetäre Seite mal weg).

Wer auch immer die Forumspolizei ist, sie kann sich aus meiner Sicht weitergehen. Hier gibts nichts zu sehen :wink: .

4 „Gefällt mir“

Messi zahlt sich wohl für PSG sehr aus

1 „Gefällt mir“

Ich sehe da keine 700 Mio.

Gewinn pro Shirt 10 Euro. Wären 10 Mio.
Die Sponsoren die angeblich nur wegen Messi da sind, 100 Mio.

Follower in social networks bringen erstmal mehr Reichweite. Das in Geld zu beziffern, schwierig.

Ich bin sicher, dass der Scheich persönlich 500000 Shirts gekauft hat. In Frankreich sehe ich weitaus mehr Mbappe Shirts als Messi Shirts.

Für mich will uns da jemand was vormachen. Es ist eine Pinocchio Rechnung um die Vorgaben einzuhalten. Ich glaube davon sehr wenig.

4 „Gefällt mir“

Man muss wie immer den JA abwarten.
Denke die meinen das der Umsatz auf über 700 Mio gestiegen ist. Da Messi zusätzliche Einnahmen schafft ist ja nicht unwahrscheinlich wie man bei Barca gesehen hat.
Natürlich muss man genau hinsehen, was echte und künstliche in-house Einnahmen sind, die marktgerecht sein müssen. Da muss man die Prüfung der UEFA finanzkommission abwarten.

Niemand hält die AAA und DT ab, und ähnlich hoch zu bezahlen- hatten wir ja schon mehrmals hier diskutiert. Solange die UAE und Qatar deals mit deren verbundenen Unternehmen als arms length und marktgerecht eingestuft werden.

1 „Gefällt mir“

Natürlich muss man das.
Aber der Bericht suggeriert, dass man 1 Mio. Trikots verkauft habe und nennt den Preis zwischen 90 bis 160 Euro.

Das ist irreführend. Das ist das was ich immer anprangere, wenn Sportjournalisten sich vor den Karren von Lügenbaronen einspannen lassen, weil sie von der Materie 0 Ahnung haben.

Grundsätzlich denke ich, dass man unter dem Deckmantel Messi oder Mbappé Einnahmen verschleiert. Das wäre nicht das erste und wird auch nicht das letzte Mal sein, dass das passieren wird.

Beispiel: Bei den neuen Sponsoren wurde auch die Firma PlayBetR genannt. Sie gehört wiederum der Global Limited Holding EOOD. Diese wiederum gehört zum Imperium des Bulgaren Vassil Kroumov Bojkov und seinen Freunden. Hier hat das US Treasury Department gegen sämtliche Firmen in Einfluss der Bande Sanktionen verhängt. Es geht da vor allem um Korruption.

Treasury sanctions

Dass in dieses Firmenimperium nur „bulgarisches“ Geld fließt und da keine Gelder aus Qatar „umgeleitet“ werden, kann ich mir schwer vorstellen.

Die wissen genau wie es geht. In diesem Wirrwar von Firmen und Inhabern lassen sich trefflich Gelder in den Klub umleiten lassen, dessen Herkunft einerseits fragwürdig sind, die aber auch nicht dem Prinzip des FFP entsprechen. Nachweisen wird man das ganz schwer können. Wirtschaftskriminalität gehört (logischerweise) nicht zum Metier der UEFA. Ein Check auch für Sponsoren wäre aber ein weiteres wichtiges Hilfsmittel (wie ich finde).

Mit den Mehreinnahmen aus den Deals mit Mbappé oder Messi hat man jedenfalls ein schönes Narrativ zur Hand.

5 „Gefällt mir“

Irreführend ist aber sehr wohlwollend. Das ist absurd, von der ersten bis zur letzten Zeile.

4 „Gefällt mir“

Ich bin ein wohlwollender Mensch :wink:

1 „Gefällt mir“

Grundsätzlich müsste mMn jegliches Sponsoring von Wettanbietern verboten werden, auch bei uns. Verstehe nicht wie man da keine potentiellen Interessenskonflikte sieht.

Bei dem ganzen crypto und online gaming Kram muss man natürlich auch genau hinsehen, solange der Markt nicht reguliert und für Geldwäsche gern genutzt wird. Hier kann man allerdings nicht von FIFA /UEFA erwarten, das die den Job machen, die die Finanz Aufsichtsbehörden der EU Länder und USA machen müssen.

Firmen die auf Sanktionslisten der EU und USA stehen, dürfen von vornherein keine Sponsoren sein.

Dieser Einzelfall war mir garnicht bekannt, dann fange ich mal an zu graben.

Wie gesagt man muss bei PSG sehr genau hinsehen, und genau aus diesem Grund sollten wir mMn auch nicht den Vertrag mit QA verlängern. Auch das ist ein potentieller Interessenskonflikt.

1 „Gefällt mir“