MSR338: Vinny, vidi, vici?

Veröffentlicht unter: MSR338: Vinny, vidi, vici?

Vincent Kompany ist Trainer des FC Bayern München. Wir haben Fragen von euch gesammelt und diese beantwortet.

8 „Gefällt mir“

Wenn Führich der neue Perisic ist: willkommen!

1 „Gefällt mir“

Oder Asano. Aus meiner Sicht fehlen in der zweiten Reihe vielseitige no Bullshitkicker (Stanisic, Asano) die man bringen kann wenn es eng ist, deren Herz aber nicht in 1000 Teile zerbricht wenn Zvonarek ihnen vorgezogen wird.
Dem japanischen Werbemarkt würde es ebenfalls gefallen.
Weiterhin wäre es auch mal sinnvoll wenn die Gehälter dieser Kategorie nicht bei 10 Mio (ECM) sondern ruhig mal wieder bei <3 Mio liegen würden.
Führich ist nicht Fisch und nicht Fleisch, er bringt einen sportlich nicht in höhere Dimensionen aber dank seiner Ablöse kann man ihn ala Boey kaum in die Reihe 2-3 einordnen.

3 „Gefällt mir“

Traue ihm nicht mal das zu. Perisic hatte ja wenigstens eine gute Karriere vorher. Führich eine gute Saison. Klassischer BVB-Transfer für 40 Mio. Euro.

6 „Gefällt mir“

Ich würde mir von Führich auch wenig erwarten. Aber den Spieler Perisic habe ich sehr gemocht. Fand es so schade, dass er nicht blieb.

3 „Gefällt mir“

Hach…schöner, sehr schöner Podcast. Wieder mal.

Daher komme ich @justin’s obligatorischer Bitte gerne auch gleich noch nach: Trommeln, trommeln, trommeln. Nicht dass ich glaube, dass das hier in der Kurve noch zwingend nötig ist, aber schaden wird’s auch nicht:
Ich unterstütze MSR bereits seit einiger Zeit auch finanziell, weil ich einfach sowohl vom Content überzeugt bin, als auch begeistert von der Leidenschaft, mit der hier sympathische Leute viel Zeit und Energie aufbringen, genau das zu tun, was hier alle tun: über den FC Bayern zu sprechen.
Die neue Folge hat satte zwei Stunden (und ich selbst hätte es noch länger ausgehalten, Euch dreien zuzuhören)!
Also, wenn sich durch mein Beispiel andere Mit-Schreiber und Kollegen und User anstacheln lassen, das auch zu tun (also das mit der finanziellen Unterstützung), fände ich das toll.


Zum Inhaltlichen:
Bis auf einen winzigen Punkt, den ich gleich noch benennen werde, habe ich sehr viel Sympathie und Übereinstimmung, auch wenn manchmal der Wunsch der Vater des Gedankens ist…
Insofern:
-Zirkzee zurück!
-Bei Stiller nachfragen!
-Simons abchecken!
-Gruda/Ouedraogo parken für die Zukunft!
-Kimmich back ins MF!
EDIT: hab noch vergessen
-Zweikampf-Schrank oder spielerisch veranlagter Passgeber auf der Holding Six: Letzteres! (Meinetwegen sogar den feuchten Traum Thiago, und wenn er nur auf Krücken Pavlo schult)

-Auf in Richtung Halbraum-Zehner-Zukunft und taktische Flexibilität!

Der winzige Punkt ist der, bei dem ihr mich überzeugt habt, dass ich falsch lag, also hab ich auch was gelernt über mich:
Betrifft möglichen Zugang Führich. Ja, klarer Flügelspieler, und meine Denke war die: Er hat die availability, die Coman/Gnabry/Sane fehlt, dazu zumindest aus meiner Sicht sogar noch Potential, wobei ich ihn nicht erst diese Saison auf dem Schirm habe, sondern mir schon zu Zeiten Stuttgarter Abstiegskampfes dachte: Das ist eigentlich ein guter Spieler.
Aber:
Ich bin prinzipiell auch totaler Fan von Halbraum-Zehnern und der entsprechenden Spielanlage und den Möglichkeiten!
Und weil ich halt ähnlich wie die altgediente Bayern-Führung so geprägt bin vom ewigen Robbery-Flügel-Fokus und man in diesen alten Mustern steckt, muss man sich da echt mal freimachen und sich sagen: Braucht’s das echt, würden wir uns neu ausrichten?
Und wann, wenn nicht jetzt sollten wir diese Neu-Ausrichtung wagen???

6 „Gefällt mir“

Ich glaube nicht, dass Stiller in seiner Karriere jemals wieder für einen anderen Trainer als Hoeneß spielen will. :smiley:
Zirkzee möchte sich wahrscheinlich auch eher als Startelf-Stürmer bei einem großen Verein beweisen (Juventus mit Motta?), als so jung das Backup von Kane zu sein, wenn Bayern weiterhin mit einem Stürmer spielen wird.

2 „Gefällt mir“

Ganz recht.
Nur ist Zirkzee kein Stürmer mehr, zumindest nicht in der Form, dass man ihn als reinen Kane-Backup zurückholen sollte. Hatten wir früher schon mal besprochen:
Empfehle Sichtung mehrerer Bologna-Spiele. Zirkzee ist ein Einfädler/Verbindungsspieler/Kombinierer, der auch in die Spitze vorstößt. Und als solchen sollten wir ihn auch verpflichten, grade wenn man die Summe mit reinrechnet, für die man ihn wieder bekäme - deutlich unter Marktwert. Kane ist ein Stürmer, der auch als Einfädler/Verbindungsspieler/Kombinierer dienen kann. Ergänzt sich also sogar sehr gut. Auch den angesprochenen Halbraum-Zehner kann er geben. Nur als Flügel-Ersatz fiele er weg aus meiner Sicht (es geht ja auch um die Planstelle ECM, die es zu ersetzen gilt).

EDIT:
Es geht ja auch darum, dass man damit rechnen muss, den No-Brainer-Transfer der Zukunft überhaupt, Wirtz nämlich, nicht zu bekommen. Und da würde ich jeden, der in ähnlicher Position auf dem Feld spielt und vergleichbare technische Fähigkeiten mitbringt, sehr genau unter die Lupe nehmen… Zirkzee ist einer der wenigen, auf die das zutrifft.

5 „Gefällt mir“

Genau darauf läuft es ja hinaus, was ich mit meinem Kommentar ausdrücken wollte. Ich glaube einfach nur, dass Zirkzee keine Lust auf diese Rolle hat und ich sehe nicht, dass Kompany, Kane und Zirkzee als A-Lösung auf dem Feld haben wird.
Auch wenn man Zirkzee holen könnte, glaube ich nicht, dass Zirkzee überhaupt wiederkommen will.
Ich finde den Vergleich von Wirtz und Zirkzee nicht so treffend, da sehe ich eher einen Wanner, vielleicht Zvonarek oder Uzun (wenn man sich mit ihm beschäftigt) in zwei Jahren.
Ich (der keine Ahnung hat) würde ihm für seine persönliche Karriere stark empfehlen, irgendwie Thiago Motta als Trainer zu folgen und dort ein gesetzter Schlüsselspieler zu sein und den nächsten Schritt in seiner Karriere zu gehen.
Ich würde mich natürlich freuen, wenn er wieder kommen würde, ich halte sehr viel von ihm.

3 „Gefällt mir“

Schöner Podcast. Gibt es eigentlich Zahlen, wieviele Tage die Topspieler beim FC Bayern verletzt ausfallen im Vergleich zu anderen Spitzenvereinen?

Bei Coman und Gnabry dürfte der Euro pro gespielter Minute inzwischen schwindelerregende Höhen erreichen. Beide sind top bezahlt und zuletzt wohl nur 50% der Zeit verfügbar. Dazu muss man auch eine bestimmte Anlaufzeit berücksichtigen, bis sie wieder 100% in Form sind.

Auch Davies ist hier ja ein Kandidat, den man zum Thema „availability“ erwähnen muss, wenn er auch nicht so „teuer“ ist.

Edit: ich stimme zu @justin - ich hätte auch gerne wieder mehr Taktik-Analysen. Da bietet sich der neue Trainer mit seinem (überall erhofften) Offensivfußball natürlich an. Ein toller Start wäre z.B. eine rückblickende Taktik-Analyse von VK’s Aufstiegs-Saison und was er bei Anderlecht hat spielen lassen. Ersteres ist ja mehr oder weniger sein Vorzeige-Projekt. Bei RSC waren die Erfolge ja eher durchwachsen - aber vielleicht war es trotzdem ein in Ansätzen schon überzeugender Offensiv-Fußball?

4 „Gefällt mir“

Vor allem springt wenn man sich länger verletzt nach 6 Wochen beim Gehalt die Versicherung ein. Die beiden verletzen sich aber immer alle 6 Wochen für 6 Wochen.

1 „Gefällt mir“

„er hat etwas sehr musialaeskes und hat eine bessere Ballführung als Bellingham, aber du hast Recht er tritt mit seiner Physis anders als Musiala auf“

Das ist wohl etwas hoch gegriffen :grinning:

Ja. Und ziemlich zutreffend, auch wenn ich im Unterschied zu @jonathan sagen würde, dass seine Ballführung nicht besser, eher ähnlich zu Bellingham ist.

Du kannst ihn ja gerne weiter mit Goretzka vergleichen… :wink:
Wir werden sehen, wie er sich in Zukunft entwickelt.

1 „Gefällt mir“

Kann mich da nur anschließen, die Jungs machen einen guten Job der viel Zeit erfordert, darum unterstütze ich sie auch. Ein paar Euro im Monat sollte das jedem schon wert sein!

Zum Trainer:

Spannend, fachlich sicher kein Problem, ob die Spieler mitgehen?
Darum braucht er einen größeren Kader um auch mal Konsequenzen ziehen zu können.
Man muss einfach schauen dass man mehr so Transfers wie Eric Dier macht :joy:
Und bei der Regierung vorstellig werden um die Abgabenlast auf die Gehälter zu verringern :innocent:

Mein Wunsch fürs MF wäre Zubimendi. Brauchen da wen Spielstarken.

IV Castello Lukeba?

Lg

5 „Gefällt mir“

Offensichtlich wird er das woanders tun.
Zvonarek statt Ouedraogo?

1 „Gefällt mir“

Zunächst einmal vergleiche ich ihn nicht mit Goretzka 2024 sondern 2017. aber die einzelnen Fähigkeiten bringen nichts, wenn man sie nicht auf ein hohes Gesamtniveau bringt. Der einstige Bayernjunior Steffen Hofmann konnte auch alles, allerdings nur auf Ösi Bundesliganiveau. Das gleiche befürchte ich bei Stiller (nicht gerade Ösi aber „nur“ dt Bundesliganiveau, dh kein Heilsbringer).
Lasst doch mal Ouédraogo entwickeln und zwar ohne gnadenvolle Leihe, da pusht Schalke dann auch anderst. Und wenn er dann ein Musiala mit Bellingham Physis wäre, kostet er halt auch entsprechend. Aber in Zeiten in denen man 30 Mio für Boey verblödelt kann man auch nach der nächsten Saison 25 für Ouédraogo zahlen, falls er den nächsten Schritt macht. Aber ihn jetzt zu sichern, nur damit ihn kein anderer bekommt produziert schlicht den nächsten Fiete Arp. Da habe ich mittlerweile das Vertrauen in Bayerns „Talentförderung“ völlig verloren.

2 „Gefällt mir“

Wir müssen offenbar sparen, die Trainerverpflichtung war zu teuer.

1 „Gefällt mir“

Ich versteh deine Argumentation schon, das kann man ja auch so sehen.
Trotzdem halte ich diese Vorgehensweise, dass man sich Hochbegabte relativ früh sichern sollte, auch wenn der Benefit nicht sicher ist, eigentlich für alternativlos. Finanziell sowieso, aber auch aufgrund unseres Standort-Nachteils.
Was unsere „Talentförderung“ betrifft und das Auge für solche, die es eben schaffen können - sowas hängt ja auch immer von den handelnden Personen ab. Und da finde ich, ist es reichlich früh, Freund und seinen Jungs schon jetzt das Vertrauen zu entziehen.

4 „Gefällt mir“

Das Beispiel Musiala dürfte da schwer mehr zu toppen sein für sehr lange!

Für lau angelockt und mittlerweile klar der wertvollste Spieler den Bayern je hatte!

Es zeigt (und dass auch durchaus ordentlich Kohle wert sein kann zeigen zB Davies und Tel die massiv im Wert gestiegen obwohl schon Recht ordentlich - 10/20Mios - in die Schatulle für sie gegriffen) eben, dass man solche Leute keineswegs selber „groß gezogen“ (a la einem TM) haben muss um massivst zu profitieren…

1 „Gefällt mir“

Ist ja nicht so dass die Bayernjugend ausschliesslich aus Giesingerbuben besteht. Man hat sich ja mit Zvonarek und Co Hochbegabte früh gesichert, aber nun sollte man diese eigenen Blümchen giessen ehe man auf Schalke neue holt.
Mit Ramsak haut gerade ein U17 Welt- und Europameister ab, weil er keine Perspektive sieht. Aber gleichzeitig baggert man an Krattenmacher der unter Schwabl in Haching schlicht gefördert wurde.

Fabrizio Romano liefert jetzt zusätzliche Informationen dazu, und die Gründe des Abgangs werden klarer. Leipzig hat dem Spieler angeblich einen längeren Vertrag - bis Sommer 2027 - und einen klaren Weg in die erste Mannschaft angeboten, während Bayern ihn als ein großes Talent sah, aber noch nicht als Teil der Planungen für die erste Mannschaft.

Vielleicht ist der Hebel für mehr Talente für Bayern nicht das glotzen in andere Gärten, sondern eine bessere Inhouseförderung. Und solange man wie unter Tuchel lieber die Bank unterbesetzt, statt junge Spieler drauf zu setzen, sollte man auch die Fingerchen von Ouédraogo lassen und zusehen dass man Asp Jensen, Zvonarek und Fernandez fördert. Wenn Ouédraogo dann eine Option für die Kaderplätze 1-14 oder gar 1-5 ist, kann man ihn immer noch holen.

1 „Gefällt mir“