MSR337: Kompany für Eberl und Freund

Veröffentlicht unter: MSR337: Kompany für Eberl und Freund

Vincent Kompany könnte Trainer des FC Bayern München werden. Wir diskutieren in unserer neuen Folge, ob das eine gute Wahl wäre.

5 „Gefällt mir“

Hier das „naiv“-Zitat aus England, das Justin angesprochen hatte bezüglich Kompany’s Abstiegs-Saison:

„Burnley’s failure under Vincent Kompany ranks as one of the Premier League’s worst-ever relegations […] Their season has been an exercise in naivety. They were naive in the transfer market, naive on the pitch and, by extension, naive in the boardroom.“ (via The Independent)

Ich bin wirklich gespannt, wie schnell Kompany bei einem Verein wie Bayern den Spielern den gewünschten Offensivfußball beibringt, nachdem es mit den jungen Talenten in die man vor einem Jahr dreistellig investiert hat, ja überhaupt nicht geklappt hat.

Natürlich ist die Qualität hier um Klassen besser. Gleichzeitig frage ich mich, wie man einem Sane, Gnabry, Kimmich und Goretzka, die alle eine Saison vor 30 stehen, noch einmal Pep-Fußball eintrichtern will. Von der „Mittelklasse“ eines Laimers oder Guerro ganz zu schweigen. Weniger skeptisch bin ich da bei den jungen Talenten. Ich denke insbesondere Musiala und Pavlo (und vielleicht auch Boey und Zaragoza) könnten von frischem Wind und einem neuem System profitieren. Vielleicht sogar so sehr, dass Musiala am Ende wirklich hier bleiben möchte und verlängert.

Insofern wird die Transferperiode in der Tat interessant. Bleibt es bei dem gleichen (teuren) alteingesessenen Kern, könnte jeder Effekt schnell verpuffen. Macht der Verein auch personell eine gewissen Schnitt und stellt den Kader neu auf, könnte das ein Schritt in die richtige Richtung sein.

Ein ziemlich guter belgischer Spieler ist übrigens auch Thibaut Courtois - und mit 32 deutlich jünger als Manuel Neuer. Auch wenn Real wohl weiter auf ihn setzt - vielleicht würden sie im Paket mit Davies schwach werden?

3 „Gefällt mir“

Wenn es wirklich dazu kommt, dass Kompany Trainer bei uns wird, würde ich es gut finden. Endlich hat man den Mut, einem jungen Trainer die Verantwortung zu übertragen.
Ich hoffe nur, dass man auch die Geduld hat, um ihm auch ein paar Niederlagen zuzugestehen und die Unterstützung um gewisse Leute das ein oder andere mal auf die Tribüne zu setzen, wenn sie nicht mitziehen. Ich danke da genau an die von @Turbo_Batzi erwähnte „ältere“ Spielergeneration.

2 „Gefällt mir“

Auf die interessante Frage, welche Spieler Kompany vielleicht zu Bayern „mitbringen“ könnte - ist mir neben Ian Maatsen, der m.M.n. sehr gut nach München passen würde - ist mir Joshua Zirkzee eingefallen. Zirkzee hat eine sehr erfolgreiche Saison (21/22) mit Kompany für RSC Anderlecht bestritten, bei der er in jedem zweiten Ligaspiel getroffen hat. Vielleicht kann er unter Kompany auch freigewordene Planstelle von Choupo-Moting besetzten?

4 „Gefällt mir“

Ich finde, Zirkzee ist mittlerweile zu gut und im falschen Alter, um den Backup für Kane zu machen.
Auch wenn ich ihn gerne wieder hier sehen würde, glaub ich zu diesem Zeitpunkt nicht wirklich daran. Er kann zwar auch den zweiten Stürmer bzw. eine hängende Spitze spielen, aber dafür gibt es ja noch Müller und Musiala.

7 „Gefällt mir“

Es ist aus Bayernsicht zwar eine charmante Idee. Aber es passt gerade einfach nicht.
Vielleicht führen die Wege gegen Ende der Ära Kane wieder zusammen?

4 „Gefällt mir“

Vielleicht bringt er ja den mit, bzw. wünscht ihn sich?

1 „Gefällt mir“

Ich finde auch der falsche Spielertyp.
Er ist gross und wendig aber kein > 30 Tore Torjäger (Abstauber, Kopfbälle).
Wenn ich diesen Clip schaue, sehe ich da Sane und Gnabry (nicht nur wegen der Frisur) und nicht Kane.

Wenn der statt Kane beginnt, stellt sich der Gegner tief und dann wars dss mit der Herrlichkeit.

Das ist übrigens seine Bilanz an Kopfballtoren laut TM:

Aber trotz 1.90 und „Position Stürmer“ ist er kein Kane Backup.

Keiner der von dir genannten Spieler ist vom Typ her mit Zirkzee vergleichbar

3 „Gefällt mir“

Zirkzee würde bei Bayern auch quasi nie den benötigten Raum für sein Spiel vorfinden. So gesehen ist er dank der Klauseln eine tolle Wertanlage für Bayern aber kein Spieler für Bayern.

Gnabry und Sane sind Straightliner, die Platz brauchen. Zirkzee kann mit und ohne Platz zurechtkommen.

Würde ihn eher mit Boniface vergleichen. Der eine ist physischer, der andere spielerischer Unterwegs. Sehe Zirkzee aber auch nicht zeitnah bei uns. Der ist da wo er ist, noch gut aufgehoben. Er scheint sich auch sehr mit Bologna zu identifizieren und soll da erstmal CL spielen und dann mal weiterschauen.

1 „Gefällt mir“

Zirkzee wird wohl eher zu Milan wechseln. Einen Rückkauf und Tausch mit Hernandez könnte ich mir vorstellen.

Sollte man den Thread vielleicht besser in „irgendwas mit Zirkzee“ umbenennen?

Zum Thema: Kompany? Ernsthaft? Willkommen im Mittelmaß. Wenn überhaupt…

1 „Gefällt mir“

Da wird den lieben langen Tag über den Mann vom Tegernsee rumgeheult und dass er doch mal die Leute wie Eberl machen lassen soll. Dann machen die und es ist auch wieder nicht richtig.

6 „Gefällt mir“

Ja klar. Nachdem Hoeneß Tor 1 und 2 weg“moderiert“ hat bleibt eben nur noch der Zonk.

1 „Gefällt mir“

Der Zonk ist in nem Monat Geschichte.

3 „Gefällt mir“

An sich habe ich ja kein Problem mit Vincent Kompany, denn mehr Erwartungen, als an Alonso oder Nagelsmann habe ich da auch nicht. Was anderswo funktioniert, muss ja bei uns nicht unbedingt klappen.

Wenn es aber nicht funktioniert und alle wieder meckern, hört sich Vincent Kompany irgendwie schon wie „Winsel Kompanie“ an und das ist echt doof.

Wiedermal sehr schöner Podcast mit guter, gründlicher Analyse.
Sehr wohltuend, wenn man sich auch den anderen Thread antut mit den Trainer-Alternativen… Ich frage mich, wie viele von den 4000 Wortmeldungen dort hinfällig wären, würde man einfach nur regelmäßig den Podcast hören anstatt steinzeitliches Phrasengedresche pflegen.

Ihr habt auch meine Laune wieder gehoben, wir sind ja alle ganz schön gestresst nach den letzten Wochen. Im Prinzip seid Ihr ja auch nahe beieinander und würdet wohl beide die Kompany-Verpflichtung mit Interesse und Wohlwollen begleiten. Geht mir auch so, ich hätte sehr viel Lust auf ihn.
Ich möchte dann bitte bezüglich des Co’s für Rene Maric plädieren (nichts gegen Van Buyten, @Georg!..) und wäre gespannt auf den taktischen Austausch beim In-Game-Coaching, wo’s dann wahrscheinlich allen Umstehenden so vorkommt, als redeten die beiden Chinesisch.

Hinzufügen würde ich, weil da kein Platz mehr bei Euch war, dass Vincent ein sehr eloquenter Typ ist - und mehrsprachig. Englisch, Deutsch, Französisch fließend wie ein Muttersprachler, soweit ich informiert bin.

Ich rede mir das Bohei zuletzt eh schön:
Es war alles Eberls und Freunds Plan, von Anfang an. Weil sie aber wussten, dass sie am Tegernsee und auch sonst damit niemals durchkommen, haben sie all diese Nebelkerzen gezündet mit Rangnick und Co. (die waren alle eingeweiht mit ihren Absagen), damit alle verzweifelt genug werden, um endlich den vermeintlich verrückten Plan mit Kompany zu präsentieren… Ein Fuchs, der Max!

12 „Gefällt mir“

Ich glaube das tatsächlich. Also nicht so, dass das der Plan war mit Einweihen von Rangnick etc. Sondern, dass sie womöglich von Anfang an dachten „wenn es nur nach mir ginge, dann …“.

4 „Gefällt mir“

Warum denn nicht mal ins Risiko gehen?
Was hat denn der Verein seit Guardiola gemacht?
Ancelotti - entlassen; Kovac - entlassen; Flick - gegangen; Nagelsmann - entlassen; Tuchel - entlassen. Macht also incl. kurzem Heynckes-Gastspiel 6 Trainer in 8 Jahren.
Und selbst CL- oder Double - Gewinne retten da keinen Trainer.
Was also passiert im schlimmsten Fall - höchstens das, was seit 8 Jahren in turnusmäßigen Abständen passiert.

11 „Gefällt mir“