MSR 268: Klassisch-bayerischer Herbst-Blues

Veröffentlicht unter: MSR 268: Klassisch-bayerischer Herbst-Blues – Miasanrot.de

Der FC Bayern befindet sich mal wieder in einer Herbstkrise. Wie ernst ist die Situation von Julian Nagelsmann? Und was muss jetzt passieren? Wir schauen auf den Saisonstart der Frauen des FC Bayern München und analysieren die ersten Schritte unter Alexander Straus. Anschließend blicken wir auf die Krise der Männer.…

4 „Gefällt mir“

Nachdem ich den Podcast jetzt verspätet angehört habe, finde ich zwei Dinge faszinierend:
einerseits habt ihr sehr passend und facettenreich analysiert, woran die „Ergebniskrise“ vor dem Leverkusenspiel gelegen haben dürfte bzw. wie sie sich geäußert hat, und welche Folgen bei weiteren Nicht-Siegen gedroht hätten.
Andererseits sieht man im Rückblick, wieviel Einfluss dann doch der Zufall (Spielglück) und letzendlich das Ergebnis auf die allgemeine Wahrnehmung haben. Beim 1:0 und 3:0 wird der Ball jeweils leicht abgefälscht, geht aber ins Tor; beim 2:0 ist Hradecky auch dran, kann aber auch das Tor nicht verhindern. Gegen Gladbach wäre mit Sicherheit keines der Tore gefallen.

Mal andersum spekuliert: gewinnt Bayern gegen Gladbach 5:2 (was in etwa dem Chancenverhältnis entsprochen hätte) und wird der last-minute VAR-Elfer gegen Stuttgart nicht gegeben, hätte kaum jemand über ein Krise gesprochen - vermutlich hätte es dann auch gegen Augsburg keine Niederlage gegeben, sondern eher ein Unentschieden.
So wie es gelaufen ist, mit nicht gerade wenigen ungünstigen Zufällen, wird plötzlich medial über Nagelsmann und dessen Ablösung spekuliert, bis hin zu Absurditäten wie der, dass seine Kleidung bei den Spielern für Irritation sorge …

So wie ihr das macht, mit dem Versuch, über Aufstellung, Taktik etc. das Problem zu analysieren, ist das natürlich völlig in Ordnung und sehr interessant zu lesen / hören. Aber im Rückblick stelle ich mir dann doch des öfteren die klassische Frage nach Henne und Ei - führen falsche taktische Vorgaben zur „Krise“ oder bewirken umgekehrt die unzureichenden Ergebnisse Verunsicherung in den Köpfen der Spieler und führen so zu den auf dem Platz sichtbaren Mängeln?

3 „Gefällt mir“

Eine naheliegende Überlegung. Wenn man allerdings nicht boulevardesk über vermeintlich fehlenden Bayerndusel, gepfefferte Flaschen, verweigerte Handschläge und verlorengegangene Kabinen räsonnieren will, bleibt als seriöse Alternative nur die Analyse von strategischer Ausrichtung, individual- wie auch gruppentaktischer Umsetzung, während des Spiels vorgenommenen oder aber unterlassenen Anpassungen, etc. Wobei selbstverständlich vielfach von dem Gesehenen auf die Vorgaben geschlossen werden muss; kaum eine(r) der Autor(inn)en wird schließlich bei einer Taktikbesprechung anwesend sein. Das heißt nicht, dass die von Dir angeführten Aspekte bzw. Mechanismen keine Rolle spielen würden, im Gegenteil: manchmal wird sie sogar maßgeblich sein. Zumindest im redaktionellen Teil eines Taktikblogs sollten sie aber höchstens am Rande Erwähnung finden.

1 „Gefällt mir“

Absolut. Wir haben es daher auch eher ‚scherzhaft‘ versucht. Und dennoch, die nächsten zwei Spiele werden zeigen, ob Nagelsmann weiterhin die Ergebnisse einfahren kann. Man darf nicht unterschlagen, dass Leverkusen viel hergeschenkt hat.

1 „Gefällt mir“

Am Ende landet man immer beim Trainer als schwächstes Glied. Der muss das Optimum aus den Gegebenheiten rausholen. KHR hat kürzlich in einem Interview von der Spielidee gesprochen, die mit van Gaal Einzug gehalten hat und sehr erfolgreich war. Er hat auch erwähnt, dass Nagelsmann noch lernen muss, dieser finanziell bedingt aber weitestgehend fest im Sattel sitzt. Legt er ihm damit nahe, seine Spielidee ein wenig zu überdenken?

Das könnte man jedenfalls so verstehen.

Völlig klar. Leverkusen war der perfekte Aufbaugegner; jetzt wird sich zeigen, ob eher der Anfang der Spielzeit die Richtung weist oder die Ergebniskrise der letzten Wochen in der BL. Wobei ich da bei Justin bin: solange die Spielweise passt und die Mannschaft hinter Julian Nagelsmann steht, wird sein Stuhl nicht wackeln, auch wenn das eine oder andere Ergebnis mal nicht passen sollte.

1 „Gefällt mir“

Wenn die Spielweise passt und die Mannschaft hinter dem Trainer steht, passen auch die Ergebnisse.
Wenn aber die Spielweise nicht passt und/oder die Mannschaft nicht hinter dem Trainer steht, dann passen die Ergebnisse auch nicht. Und dann wackelt der Stuhl.
Ein Teufelskreis :wink:

1 „Gefällt mir“