Mitbewerber-Thread (Bundesliga+International)

In wie vielen Spielen bekommt der Gegner von Bayer noch rote Karten und Elfmeter gegen sich??

1 „Gefällt mir“

Es gibt noch 6 Spieltage, am 31. Spieltag spielt Bayer gegen den VFB und am 32. Spieltag Bayern gegen den VFB
Von daher wahrscheinlich noch 5x

In diesem Spiel jedenfalls eine rote Karte zu wenig.

Wenigstens haben wir nicht so nen Schwalbenkönig und Elfmeterschinder wie Adeyemi im Kader. Unsportlich

VfB geht in Führung gegen die Zwerghornissen, starkes Tor!!!

2 „Gefällt mir“

Weiter 7 Punkte auf Platz 5, wenn es dabei bleibt…
:smiling_face:

2 „Gefällt mir“

Ich hoffe noch auf den Ausgleich, ein Unentschieden wäre das kleinste Übel.

Ich nicht, auf den 5. Platz werden wir nicht mehr abrutschen.

Übrigens: Sahin interpretiert seine Co-Trainer-Rolle so offensiv, dass man glatt glauben könnte, er habe da gewisse Ambitionen. :laughing:

Dortmund bekommt empathische neun Minuten Nachspielzeit…

2 „Gefällt mir“

Hilft nichts. Respekt VfB.
Den zweiten Platz zu halten, dürfte gar nicht so leicht werden.

Der BVB hat aber noch Leipzig und Leverkusen vor der Nase, wir den VfB. Die CL-Quali dürften wir nicht mehr verspielen, das müsste eigentlich auch im Eigeninteresse des Teams sein. Zweiter oder Dritter wäre dann auch egal.

Der BVB hat Glück, dass sie es in diese Club-WM geschafft haben (auch wegen der dubiosen Entscheidungen gegen RB im Achtelfinale der CL gegen Real), das füllt die Kassen etwas, wenn sie nur Fünfter in der Liga werden.

2 „Gefällt mir“

2 oder Dritter ist egal, richtig.
Bloss „The Trend ist aktuell nicht unser Friend“, wenn ich das so blöd schreiben darf. Und gerade die Spielverläufe motivieren die Gegner aber auch immer zu hoffen, selbst wenn Bayern vorne liegt.
Ich bin mir sicher: das wird noch richtig knapp, ähnlich 2010/11 (?), als man das nur am letzten Spieltag gegen Leverkusen gesichert hat.

2010/11 hieß der Konkurrent um Platz 3 (damals gab es nur 3 CL-Plätze für die Bundesliga) tatsächlich Hannover 96.
Nach einem 1:1 in Nürnberg 6 Spieltage vor Schluss musste van Gaal gehen, weil Hannover vorbeigezogen war. Bayern holte dann 13 von 15 Punkten unter Jonker und Hannover brach etwas ein. Bereits nach dem 33. Spieltag war alles klar und Bayern lag 5 Punkte vorn.
Leverkusen wurde damals souverän Zweiter, allerdings mit einigem Abstand zum Meister BVB.

2 „Gefällt mir“

Wenn man sehen will, wie eine richtige Krise eines Top-Klubs aussieht, lohnt sich ein Blick in die Niederlande. Vor zwei Jahren ist Ajax noch Meister geworden und war jährlich in der Champions League vertreten und jetzt wird man Feyenoord mit 6-0 vermöbelt.

2 „Gefällt mir“

Das ist einerseits richtig, und Ajax hat sicher vor allem im personellen Bereich des Managements in letzter Zeit oft eher danebengelegen. Schaue ich mir die Liste der hochkarätigsten Abgänge seit 19/20 an, dann sehe ich diese Spieler:

Frenkie de Jong
Matthijs de Ligt
Kasper Dolberg
Maximilian Wöber
Hakim Ziyech
Donny van de Beek
Sergino Dest
Quincy Promes
David Neres
Razvan Marin
Antony
Lisandro Martinez
Sebastien Haller
Ryan Gravenberch
Mohammed Kudus
Jurrien Timber
Edson Alvarez

Das ist ein Aderlass sondergleichen. Das heutige Ajax ist einfach eine „Talentschmiede“. Leider kann man viele Toptalente und - spieler nicht halten. Und deshalb würde ich Ajax auch nicht zu den Topklubs zählen, auch wenn ich deren Arbeit und Spielstil sehr bewundere.

3 „Gefällt mir“

Sie sind zugegebenermaßen kein Top-Klub (mehr), jeden falls nicht im europäischen Maßstab. Aber im niederländischen Vergleich sind sie immer noch der Rekordmeister und gehören ununterbrochen der Eredivise an und werden in dieser Saison mehrfach richtig vermöbelt (in der Hinrunde schon ein 4-0 gegen Feyenoord und ein 5-2 gegen PSV). Zwischedurch standen sie sogar auf einem Abstiegsplatz. Mit dem aktuellen 6 Platz kommt man auch nur in die Playoffs für die Europa Conference League Qualifikation. Im Vergleich zu Bayern zerfällt Ajax richtig und man kann berechtigte Zweifel daran haben, dass sich Ajax schnell wieder erholt und um Titel mitspielt.

1 „Gefällt mir“

Ja, das sehe ich prinzipiell auch so. Ich denke aber, dass man das wieder korrigiert bekommt. Diese Saison ist eine absolute Seuchensaison für Ajax, ohne Frage.

Sie haben ja auch einiges an Führungspersonal verloren. Erst Overmars wegen seiner Übergriffigkeit und dann auch van der Sar wegen seiner Erkrankung. Dann gab es auch noch die Episode mit Mislintat und der neue CEO wurde auch schon wieder wegen des Verdachts auf Insider-Handel suspendiert. Das kann also auch nochmal gut und gerne ein paar Jahre dauern bis man wieder das Niveau von vorher erreicht.

Interessant, dass die beiden von Johan Cruyff geprägten Klubs, die jahrzehntelang für innovativen Fußball und exzellente Nachwuchsarbeit standen, sich quasi gleichzeitig zerlegen: Barca und Ajax.

1 „Gefällt mir“

Das ist schon ziemlich kurios