Mission Statement 2024: Miasanrot wird in "neue, aber höchst vertraute Hände" übergeben

Um diesen Appell angemessen würdigen zu können, wäre es dienlich, die zugrunde liegende Definition von „Mensch“ zu kennen.

EDIT: Nicht dass es sich am Ende ausschließlich um männliche MSR-User handelt, und zwar vorzugsweise mit dem Kürzel DBW versehene. Das wäre denn doch ein etwas eingeengtes Menschenbild.

Der Sottise gegen @Alex mangelt es an argumentativer Substanz; wenn man neujahrsbedingt gnädig sein möchte, darf man sie unter „Irrtum im Eifer des Gefechts“ verbuchen.

Allen eine gutes neues Jahr!

3 „Gefällt mir“

Da kann ich mich nur vollumfänglich anschließen und gleich die besten Wünsche für das neue Jahr an Alle dazugeben :smiley:
Was ich mir persönlich für dieses Forum wünschen würde, ist, dass die sehr wenigen User, denen es nur ums Stänkern und Provozieren geht, entweder in sich gehen und konstruktiv werden oder sich andere Spielwiesen suchen… Z.B. Olaf Scholz zu überreden, mal ungefragt etwas zu seiner Politik zu sagen …:face_with_hand_over_mouth:

Man stelle sich vor, Alex und Justin müssten keine länglichen Erläuterungen ihrer Moderation verfassen, sondern könnten die Zeit für inhaltliche Arbeit nutzen … das gäbe eine ungeahnte Flut hochinteressanter Texte :smiley:

11 „Gefällt mir“

Die bittere Wahrheit ist, dass auf dich hier sehr düstere Zeiten zukommen. Ich denke, dir wird nichts anders übrig bleiben, als auch 2024 aus dem Nichts in Threads aufzutauchen und dort mit Halbwissen gefüllte Rants abzulassen.

Ansonsten lieben Dank für die netten Worte an die anderen. Ich bin schon sehr gespannt, wohin die Reise geht.

Der Spin gefällt mir!

6 „Gefällt mir“

Bin sehr an dem Damenfußball interessiert und wünsche mir, dass auch dieser Bereich weiterhin so abgedeckt wird wie bisher. Insgesamt ist es mMn derzeit gut, einen Mix / generellen round up zu den jeweiligen Bereichen, und dann Schwerpunkte setzen.

Und Halbwissen kann ich bei @Alex und @Georg nicht erkennen, im Gegenteil da ist sehr viel fundamentales Wissen vorhanden, auch wenn ich mal andere Meinungen, Interpretationen oder Schlüsse ziehe.

Edit:
Im Gegenteil es ist mMn eine gute Möglichkeit durch zuhören und/oder lesen, ein besseres Verständnis/ Wissen zu erlangen, um gewisse Abläufe und Entscheidungen im Kontext besser verstehen zu können.

In diesem Zusammenhang wäre es sogar wünschenswert mal im Podcast (ähnlich wie den Professor zu sportlichen Themen) mal einen Experten für Sportrecht oder Finanzen als Gesprächspartner einzuladen. In England kann man erkennen, dass Podcasts die diese Themen abdecken, gerade nach den gescheiterten Projekten (Projekt Big Picture in der EPL und die Superleague) enormes Interesse gefunden haben. Kieran Maguires Podcast the Price of Football allen voran. Fans wollen verstehen, was die neuen FFP Regeln in der EPL und UEFA bedeuten, für das Standing und Transfergeschäft der eigenen Clubs aber auch der anderen Clubs (auch in anderen Ligen).

4 „Gefällt mir“

Ich meine ein ping zu erkennen……

3 „Gefällt mir“

Lieber @918, hab aufrichtigen Dank für Deine netten Worte, ich fühle mich geschmeichelt (und @Georg sicher auch).

Aber würdest Du mir zur Feier des Tages - es ist Neujahr und welcher Tag böte sich besser an, um um kleine, liebe Gesten mit Wirkung für das ganze Jahr zu bitten -, den Gefallen tun, Seitenhiebe gegen andere Forumsteilnehmer aus der Lamäng wie dem da oben in den nächsten 365 Tagen soweit möglich zu unterlassen, zumindest wenn es keinen unmittelbaren Anlass für so etwas gibt?

Das wäre wirklich sehr, sehr nett von Dir und ich wäre Dir unheimlich dankbar. :heart:

Vielleicht bekommen Georg und ich zur Feier des Tages ja auch mal einen Podcast zusammen hin. So als kleines Dankeschön - wenn Du das durchhältst. :slightly_smiling_face:

8 „Gefällt mir“

365 Tage keine Provokationen in diesem Forum und ich singe im Podcast den Stern des Südens voller Inbrunst. Es wäre ein ganzjähriges Weihnachtswunder. Geschichten, die nur der Fußball schreibt.

4 „Gefällt mir“

Darüber würden sich sicherlich sehr viele sehr freuen!!!

@justin ,
wie würdest du den Punkt an dem MSR nun mit diesem Verlust steht selbst beschreiben?
Ich habe nicht nur dir über die lange Zeit mitgeteilt, dass ich mir wünschen würde, dass ihr immer weiter einen Schritt nach vorne macht und eigentlich MSR auf der ersten externen Saisonakkreditierung stehen müsste, die an der Säbener Str. durch den Drucker läuft.
kA ob es nur meine Wahrnehmung ist, auf mich wirkt das aber so, als wüsstest du selbst aktuell nicht wie du diese Verluste auffangen sollst und die Zukunft ist recht ungewiss.
Kannst du mir die Sorge nehmen?

Ich denke nicht, dass ich dir diese Sorge gänzlich nehmen kann. Jedenfalls nicht jetzt. Ich kann dir nur sagen, dass ich mir in den letzten Monaten sehr viele Gedanken gemacht habe.

Akkreditierungen sind im Moment auch deshalb schwierig, weil wir kein aktives Mitglied vor Ort haben. Und erst recht keines mit Presseausweis. Ich könnte dir jetzt zig Gründe nennen, warum es mir a) nicht möglich ist, nach München zu ziehen und b) ich im Moment auch gar nicht will.

Aber ich belasse es mal dabei und gehe auf das ein, was interessanter ist: Wie bekommen wir die Kurve? Dazu wird es bald noch einen Teil im Podcast geben. Vieles wird aber zunächst auf zwei Ebenen hinauslaufen:

  • mehr und regelmäßiger Content in Blog und Podcast
  • mehr Präsenz auf Social Media mit Fokus auf die Plattformen, mit denen wir gute Erfahrungen hatten

Wie das genau gelingen soll? Ich habe einige Ideen im Kopf und ich bin sehr motiviert, mich selbst wieder deutlich stärker einzubringen. Vielleicht gehe ich auf das Wie im Podcast nochmal genauer ein, aber hab bitte Verständnis, dass ich aus verschiedenen Gründen aktuell noch abwäge, was ich öffentlich kommunizieren möchte und was nicht.

4 „Gefällt mir“

Ich kenne miasanrot nun einige Jahre. Und ich bin sehr froh über diese kleine Nische des Internets. Ich komme hier regelmäßig vorbei und bin ein großer Fan dieser Seite.
Ich bin interessiert an den Bayern und verfolge sie gerne.
Meine Brüder waren Bayernfans, vermutlich rührt daher mein Fantum. Fußball ist aber nicht mein Leben (es gab mal so einen Buchtitel). Ich verstehe auch nicht viel von Fußball.
Aber hier kann ich viel lernen. Die Analysen, die Einschätzungen, darüber wie das Fussballgeschäft funktioniert. Warum Geld keine Tore schießt, warum Geld trotzdem wichtig ist.
Nun würde ich aber keine Bücher lesen über Fussball, das wäre mir zu trocken. Und würden hier nur Fakten beschrieben und aufgezählt wäre ich nicht so oft hier. Das spannende das mich hier hält sind die begeisternden, emotionalen Standpunkte die hier vertreten werden. Was mich hier weiterbringt sind die unterschiedlichen Sichtweisen.
Denn natürlich überzeugen mich die gut vorgetragenen Argumente davon wie ein Spiel, ein Trainerwechsel, ein Spielerkauf einzuschätzen ist.
Und natürlich finde ich User, die zufällig meiner Meinung sind (oder umgekehrt), viel sympathischer als diejenigen die genau das Gegenteil vertreten.
Trotzdem kann ich nicht umhin festzustellen, dass die gegenteilige Meinung auch ihre Berechtigung hat.
Der Trainer der unbedingt weg musste war gar nicht alleine Schuld am Niedergang. Der eine Spieler ist gar nicht der Versager/Matchwinner als den mancher ihn sieht.
Was ich sagen will ist, dieses hin und her der Meinungen, das „Drama“ der Diskussionen, das ist es was mir am Forum hier so gefällt. Und von dem ich nebenbei profitiere weil ich so dazulerne.
Kennt noch jemand diese Textgames, die man per geschriebenen Text gespielt hat am PC? Das lockt heute keinen mehr hinterm Internet hervor.
Ein wenig kommt mir das Forum auch so vor. Und es macht Spaß hier zu lesen. Es gibt hier wirklich Meister im Fach der Argumentation und der Fomulierung. Damit meine ich nicht nur die deren akademische Bildung man erkennt. So eine Drei-Wort-Polemik kann auch toll sein.
Aber natürlich eskaliert es auch, schließlich sind wir hier so schön anonym. Ich weiß wirklich nicht wie das gelöst werden könnte, hoffe aber dass Ihr das weiterhin so gut moderiert.

Ich bewundere jedenfalls das ganze Team hier und bin froh, dass Ihr Euch diese Mühe hier macht und uns diesen Ort erhaltet.

14 „Gefällt mir“

Frohes neues Jahr allerseits!

4 „Gefällt mir“

Ich meinte das nun eher so, dass das in meiner Traumwelt sich so abspielt.
Wenn ich immer und immer wieder exclusive Interviews mitbekomme, die da der Springer oder auch andere bekommen und teilweise die erste Amtshandlung im neuen Jahr sich vom Springer-TV in den heiligen Räumen der Säbener Str. filmen und intervieven zu lassen, müsste eigentlich die aktive Fanszene dorthin fahren und überspitzt gesagt dem Problem ein Ende schaffen.
Eher würde ich da lieber euch sehen, dass da viel mehr mit euch gemacht wird, auch um diesen ganzen Schmierfinken die kalte Schulter zu zeigen!
Mr. Hörwick war doch soweit ich da in Kenntnis war, vielleicht bringe ich da auch was durcheinander, ein großer Fan von euch, hoffe einfach mal, dass auch auf euch nach wie vor ein Auge gerichtet wird.

Es ist mMn in den DFL Regularien festgeschrieben, dass da für Medien der Art zu denen ich euch zähle, andere Anforderungen gelten und ein fehlender Presseausweis sowieso nie ein Ausschlusskritierium sein darf.
Dagegen zählt harte und seriöse Arbeit und was dürfte da mehr im Sinne des Klubs sein, wie euch demzufolge zu akkreditieren? Dürfte ja in Dortmund mit schwatzgeld nicht anders laufen.
Aber ja, spielt aktuell keine Rolle, wollte da nur mal auch ein wenig Butter auf die Breze schmiern, da ich den minimalen Eindruck bekam, ihr macht euch selbst zum Käseblatt.

Ein wundervoller Post. Nicht nur, weil Lob immer schön ist, sondern auch die ganzen Facetten zum Forum insgesamt gefallen mir sehr, weil sie trotz allem Ärger, den wir als Mods manchmal haben, sehr wahr sind. Danke!

1 „Gefällt mir“

Ich glaube, die Akkreditierung wäre kein Problem. Zum Thema Interview: Es ist gefühlt in den letzten Jahren wieder schwerer geworden. Ich hatte in monatelanges loses hin und her mit dem Klub, um Nagelsmann interviewen zu dürfen. Als schwächstes Glied der Nahrungskette wurden wir dann halt vertröstet, als er alle Medien durchlaufen hatte. Und gelinde gesagt hatte ich dann auf weitere Versuche keine Lust mehr. Mag etwas bockig von mir gewesen sein, aber ich bin da auch oft nicht hartnäckig genug.

Aber Themen wie Interviews stehen auch auf meiner Liste. Wenn auch nicht sofort mit oberster Prio.

Verstehe ich, so merkwürdig das vielleicht auch rüberkommt dass das ausgerechnet nun von mir kommt, aber wegen sowas würde sich mMn lohnen mal zu einem ganz bestimmten Haus an den Tegernsee zu fahren.
Oder einem Herrn Dreesen mal einen Brief zukommen zu lassen.
Nicht um sich auszuheulen, sondern mal ihre Sicht einzuholen und ihnen eure näher bringen.

Und ja, finde ich wirklich sehr sehr schade, wundert mich aber auch nicht, dass da zwischen dem Denken des Klubs und mir in solch Themen eine Welt dazwischen liegt.

Belassen wir es hierbei, viel Erfolg weiterhin.

1 „Gefällt mir“

Wie nett du doch um Mäßigung bitten kannst.
Andere wiederum werden übelst abgewatscht.
Und das alles an einem Tag.
Bestimmt bloß Zufall :nauseated_face:

Aus der Ferne betrachtet wirkt es überheblich, ignorant und respektlos, wie manche „Foristen“, die seit Monaten nichts inhaltlich Brauchbares von sich gegeben haben, nun glauben, sich anlässlich dieses Wechsels bei msr in Werturteilen, Forderungen, Provokationen und Abwertungen ergehen zu können!

Mein Wunsch für 2024: Erst denken, dann posten. Und dringend mal Selbst- und Fremdbild abgleichen.

So oder so: Alles Gute und viel Erfolg weiterhin an das ganze Team und danke an Justin für die Übernahme!

7 „Gefällt mir“

Mal eine Frage, die ich mir schon eine Zeit lang stelle: Warum schaltet ihr eigentlich kein Werbung?

Ich lese auf einer anderen FCB-Infopage mit, die jeden Tag ungefähr 5 Artikel zu allem rund um den FCB hochlädt. Keine journalistische Meisterleistung, sondern schnell und prägnant die neuesten Informationen. Geht man auf die Seite, muss man ungefähr 5 verschiedene Werbeanzeigen wegdrücken, bevor man den ersten Artikel lesen kann. Das ist nervig und trotzdem in Ordnung - schließlich ist diese 3-sekündige Daunenakrobatik je Artikel die Währung, die ich dafür bezahle.

Ich kann natürlich nicht beziffern, wie viel der Seitenbetreiber tatsächlich damit verdient. Und mir ist bewusst, dass ihr ein völlig anderes Konzept habt.

Und doch finde ich es sehr schade, wenn ihr mit hohem Aufwand anspruchsvollen Content produziert, ohne zumindest grundlegende Werbeeinnahmen dafür zu erhalten. Noch mehr schade würde ich es finden, wenn das irgendwann dazu führt, dass das Projekt einschläft. Weil ihr verständlicherweise lieber hochwertige Gastartikel für SPOX und Konsorten schreibt, die diese Gastartikel mit viel Werbung und wechselnden, reißerischen Überschriften für einen Artikel monetarisieren.

Eine kurze Info dazu, warum das auf der eigenen Plattform bislang keine Option ist, wäre super spannend.

Aus meiner persönlichen User-Perspektive ist es nicht wichtig, ob hier Werbung geschalten wird oder nicht. Mir ist wichtig, dass ich die Artikel lesen kann. Wenn die Werbung möglich wenig invasiv ist und mit sympathischen, themennahen Werbeträgern: Umso besser.

1 „Gefällt mir“

Werbung hier im Forum würde mein persönliches Lesevergnügen auf jeden Fall schmälern. Bevor es soweit ist, würde ich sehr gerne erfahren, wieviel Geld denn ohne Werbung fehlen würde, also ob das beispielsweise kompensierbar wäre durch leicht erhöhte Unterstützung einer bestimmten Anzahl von Usern über Patreon.

Vielleicht sind es ja auch ganz andere Größenordnungen, keine Ahnung. Jedenfalls empfinde ich die Werbefreiheit hier als Segen.

6 „Gefällt mir“