Mission Statement 2022: Strategische Neuausrichtung – neues Patreon-Konzept

Veröffentlicht unter: Mission Statement 2022: Strategische Neuausrichtung – neues Patreon-Konzept – Miasanrot.de

Miasanrot feiert in diesem Jahr zehnjähriges Bestehen. Für uns war das ein guter Anlass zu überlegen, wie wir uns strategisch für die Zukunft aufstellen wollen. Die Ergebnisse unserer Überlegungen erfahrt Ihr in unserem ersten Transparenzbericht. Miasanrot feiert 2022 seinen zehnten Geburtstag! Über 2.800 Beiträge haben wir seitdem veröffentlicht, weit über…

9 „Gefällt mir“

Macht weiter so! Ich freue mich über jeden neuen Artikel und meistens schaffe ich es auch den Podcast zu hören.
Einfach als Food for Thought ein paar Ideen:

  • Wie wäre es mit einem angepassten Modell? Ich könnte mir zum Beispiel gut vorstellen dass ihr Werbung anzeigt und nur wenn man bei Patreon aktiv / substantiell unterstützt wird diese nicht angezeigt
  • Warum nicht die Leser dazu bringen auch den ein oder anderen Artikel zu schreiben
  • Ein stärkerer Fokus des Contents (Englisch / Deutsch weglassen, andere Teams des FCB ausschließen …)
  • Einbindung von Social Media dürfte die Reichweite nochmal erhöhen
2 „Gefällt mir“

Danke für deine Mühe! Auf diesen Punkt will ich nochmal eingehen, wenn wir schon bei Transparenz sind. Grundsätzlich werden wir in den kommenden Wochen und Monaten schauen, wie wir unseren SM-Auftritt verbessern können. Meist liegt es ja an fehlender Zeit, aber wir wissen natürlich, dass Social Media ein Schlüssel zu mehr Reichweite ist.

2 „Gefällt mir“

Hey, mir geht es genauso wie @DA27 und vor allem den Podcast höre ich echt gerne!

Ich hätte folgende Vorschläge (die Frage wäre bei den meisten wohl der zeitliche Aufwand):

  1. Ich fände toll, wenn es bei den Podcasts fixe Erscheinungstage geben würde (wenn ihr die Terminfindungsprobleme schon ansprecht, wird sich das wohl nicht einrichten lassen). Alternativ könntet ihr ja auf den Social Media-Kanälen regelmäßig ankündigen, wann ihr aufnehmt (sobald es feststeht) und grob mit dem Erscheinungstermin gerechnet werden kann. Mir ist bei anderen Podcasts aufgefallen, wie angenehm ich es finde, (grob) zu wissen, wann die neue Ausgabe kommt.

  2. Habt ihr mal darüber nachgedacht, euch nicht nur über Patreon, sondern auch über ein normales Bankkonto unterstützen zu lassen (ähnlich wie der Rasenfunk)? Oder existiert so eins sogar schon und ihr „vermarktet“ das nur weniger stark als Patreon? Ich hätte jedenfalls nichts dagegen, wenn der gesamte Unterstützerbeitrag bei euch ankommen würde und ihr keine Gebühren zahlen müsst. Vor allem, da es demnächst ja auch keinen Exklusivcontent mehr geben soll, würde sich das noch mehr anbieten, da den Unterstützer:innen dann auch keine Vorteile entgehen.

  3. Nochmal auf den Podcast bezogen würde mir sehr zusagen, wenn ihr zusätzlich zum Standardformat beispielsweise einen spezifischen Saisonrückblick einbauen würdet, in dem ihr etwa den Kader durchgeht und die Saisonleistungen der einzelnen Spieler und deren sportliche Zukunft bewertet. Wäre wohl auch ein Mehraufwand, aber sicherlich spannend.

  4. Ich persönlich hätte gar nichts gegen mehr Werbung. Im Podcast könntet ihr das beispielsweise problemlos nach der Kategorie „Rund um den FC Bayern“ einbauen. Ihr könntet ja beispielsweise Werberichtlinien festlegen und euch die Werbepartner dann euren Richtlinien entsprechend gezielt aussuchen. Hätte ich wirklich gar kein Problem mit und da ist bestimmt viel finanzieller Spielraum vorhanden.

  5. Zum Thema Social Media-Auftritt, das Justin angesprochen hat: Falls euch während einer Podcastaufnahme auffällt, dass ihr gerade eine (kontroverse) These in den Raum stellt: Macht doch einen kurzen Clip draus und ladet den dann zusätzlich zur Ankündigung des neuen Podcasts auf Twitter hoch. Vielleicht entsteht so die ein oder andere Diskussion und mehr Leute landen auf euren Kanälen (so erlebt beim Podcast „Lage der Nation“).

Das hatte jetzt alles nichts mit mehr Transparenz zu tun, würde mich aber dazu bewegen, euch regelmäßig(er) zu unterstützen.
Aber am wichtigsten: Bleibt am Ball, macht immer Spaß, die Artikel zu lesen und den Podcast zu hören! :slight_smile:

11 „Gefällt mir“

Ich spreche jetzt mal ganz persönlich für mich, und ich weiß, dass das viele User vielleicht anders sehen: das Forum hier ist für mich als mittlerweile fast 52-jähriger immer wieder ein Genuss zu lesen. Ja, ich bin ein alter Sack, da stehe ich zu. Aber mit Instagram, Facebook usw. wurde und werde ich nicht mehr warm, das ist für mich „antisocial media“. Ich bin durchaus technikaffin, aber diese Plattformen sind für mich zu 99 Prozent Zeitverschwendung. Hier im Forum dagegen - finde ich - haben zumindest sehr viele Diskussionen ein ganz anderes Niveau. Da gibt es zum Beispiel @Jo_1, der sehr qualifizierte Beiträge zu den Leihspielern beiträgt, oder auch viele andere, die einen echten Mehrwert in der Diskussion liefern, ohne auf - mit Verlaub - Facebookniveau abzusinken. Ich habe es bisher nicht, aber werde euch bald auf Patreon gerne unterstützen - bitte geht den Weg ohne Werbung weiter, den Transparenzbeitrag finde ich klasse.

Und deshalb an dieser Stelle einfach mal ein simples „Danke“ - auch wenn ich sehr genau weiß, es wird eurem Aufwand nicht ansatzweise gerecht.

16 „Gefällt mir“

Mit fast 52 bist du doch kein alter Sack! Und auch als 29-Jähriger kann ich dir in vielen Punkten zustimmen: Social Media hat sehr, sehr viele Schattenseiten. Auch sonnige, aber dass die nicht für alle sonnig genug sind, finde ich sehr nachvollziehbar.

Danke für deinen Post!

Und auch dir vielen Dank. Viele gute Vorschläge. Das hier hatten wir tatsächlich schon mal auf IG gemacht. Könnte man tatsächlich nochmal schauen, wie man das am effizientesten löst.

2 „Gefällt mir“

@Justin : danke für die aufmunternden Worte, aber für jemanden, der im Zeitalter des Commodore 64 als Jugendlicher aufgewachsen ist, empfindet man sich heute schon zurecht als alter Sack in der digitalen Welt. Ist auch in Ordnung so, soll auch nicht das Thema hier sein. Wichtiger ist, dass ihr euer tolles Forum weiter gut pflegt und es hoffentlich weiter wächst und ihr den verdienten Support habt, das wünsche ich euch.

3 „Gefällt mir“

Danke für euren unermüdlichen Einsatz, man ahnt gar nicht, wieviel Aufwand hinder der Sache steht!
Zwei kleine Wünsche von mir:
Ich war sicher einer von 1000 die bei Google nachsehen mussten, was „intrinsische Motivation“ ist. Bitte nicht zu abgehoben intellektuell werden. Im Rasenfunk gab es mal solche Tendenzen, damit hat Max schnell wieder aufgehört.
Ein kleines Foto der Autoren, wie bereits von Justin oder Christopher, wäre hilfreich. Dann sieht man die Person von der man etwas ließt/hört vor sich und muss nicht ewig googeln um sich im wahrsten Sinne ein Bild zu machen.
Weiter so, vielen Dank und viele Grüße!!

7 „Gefällt mir“

Ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen: Seit ich hier dabei bin, lese ich täglich quasi alles von euch. Wenn ich etwas über den FCB lesen will, und das ist mehrmals täglich der Fall, ist das hier meine erste Anlaufstelle. Ich unterstütze mit einem kleinen Betrag auf Patreon und mache das auch weiterhin gern. Ich könnte auch gut mit ein bisschen Werbung leben, kein Problem! Neben den Autor:innen möchte ich mich auch bei denjenigen bedanken, die hier immer fleißig diskutieren und posten. Meist sehr inhaltsstark und kontrovers, dass schätze ich sehr!

Verbesserungsvorschläge habe ich aktuell nicht, kann aber bestätigen, dass die Premiuminhalte für Patreon-Unterstützer kaum Relevanz für mich haben. Also, danke, danke, dankesehr, wie Kalle einst sagte. Und weiter so!

10 „Gefällt mir“

Glückwunsch an alle vom Miasanrot-Team! Die Einführung des Forums war ein Meilenstein (auch in der Umsetzung ein Volltreffer). Jetzt wird wirklich alles abgedeckt: von anspruchsvollen Analysen über die typischen Diskussionen unter Fussballfans bis zu interessanten Randthemen. Ich glaube nicht, dass es das in der Form bei vielen anderen Vereinen gibt. Gerade der Kontrast zwischen hitzigen Fanmeinungen und der besonnenen Analyse in den Podcasts gefällt mir sehr gut.

10 „Gefällt mir“

Daran anknüpfend: ich werde die Gelegenheit nutzen und meinen Beitrag ein bisschen erhöhen. Wäre cool, wenn jeder, der die Seite regelmässig benutzt, kurz überlegt, was sie ihm wert ist. Zumindest der Wert eines Biers in der Kneipe sollte es eigentlich jedem regelmässigen Nutzer schon wert sein. Genau genommen sollte der Verein MSR auch unterstützen und das unabhängig davon, was inhaltlich geschrieben wird. Denn so oder so profitiert der Verein davon, wenn die Fanbasis gestärkt wird.

9 „Gefällt mir“

Isch 'abe gemacht … :wink:

6 „Gefällt mir“

Gute Idee - gleich umgesetzt…

5 „Gefällt mir“

Grundsätzlich

  • Ich schätze euren Blick auf den FC Bayern sehr
  • umgekehrt ärgere ich mich sehr, wenn ich doch wieder den Sportbild Gossip gelesen habe.
  • ich bin nicht immer eurer Meinung und umgekehrt, genau das erwarte ich von Euch

Meinung und Anregungen

  • neues Bezahlmodell finde ich gut
  • Fokus auf Qualität und Qualitätssicherung unbedingt: für mich ist der Nagelsmann-Artikel (Saisonfazit) immer noch ein enttäuschender Tiefpunkt, der in seiner undifferenzierten Sicht nicht passieren sollte
  • Erzeugung und Schärfung eines klaren Profils aufgrund eurer Kompetenz, ihr könnt vieles so viel besser als die Anderen (Taktik, Einordnung, Petspektive, …)
  • Beibehalt der Erweiterung jenseits der Bundesliga
  • Verzicht auf Basketball: aus meiner Sicht getrennte Fanlager, vielleicht ein separater Patreon-Account, wenn es euch dadurch etwas Luft verschafft

Ich bin gespannt auf eure weitere Entwicklung.

5 „Gefällt mir“

Hallo @ZweiterFruehling und willkommen im Forum. Wir freuen uns immer über neue Stimmen!

Danke auch für dein ausgewogenes und wertschätzendes Feedback, das ich gerne gelesen habe und aufnehme.

Etwas überrascht hat mich an deinem Feedback aber deine Einschätzung, dass @Daniel „Nagelsmann-Artikel (Saisonfazit) [für dich] immer noch ein enttäuschender Tiefpunkt [war], der in seiner undifferenzierten Sicht nicht passieren sollte.“ Meine Überraschung liegt nicht in deiner Aussage als solcher begründet, die selbstverständlich eine vollkommen legitime Meinung ist, die du fraglos haben und hier auch kritisch äußern darfst.

Überrascht hat mich, dass du gleichzeitig betonst, dass du „nicht immer [unserer] Meinung [bist] und umgekehrt“, genau das auch von uns „erwartest“, dich dann aber über einen klaren und klar konturierten Meinungsbeitrag wie den über Nagelsmann beklagst, der genau diesen Wunsch einlöst. Wie passt das zusammen und wie würdest du uns raten vorzugehen, um es in Zukunft besser zu vermeiden, dich mit manchen unserer Artikel nicht zwangsläufig auf mindestens einer Ebene zu enttäuschen?

4 „Gefällt mir“

Der Nagelsmann-Artikel ist ja fraglos ein Meinungsstück, wie Daniel gleich eingangs deutlich herausstellt. Insofern müsste er von Deiner Toleranz, was Meinungsunterschiede betrifft, im Grunde gedeckt sein.

Handelte es sich um einen Fachartikel, z.B. um eine Taktikanalyse, könnte Deine Kritik grundsätzlich greifen. Eben dann, wenn Du sachliche Fehler oder Ungenauigkeiten feststellen würdest.

Sicher lässt sich diese Trennung in Meinung und Fachartikel nicht so leicht vornehmen wie die im Journalismus übliche Unterscheidung von Nachricht und Kommentar (jedenfalls in der Theorie). Aber das subjektive Element ist wegen der diversen Wertungen bei allen fachlichen Argumenten doch so unübersehbar, dass es über die passende Kategorie keine Zweifel geben dürfte.

Natürlich musst Du die hier vertretene Meinung nicht teilen, und Du kannst auch ihre Begründung detailliert kritisieren. Nur die Aussage „Tiefpunkt, der so nicht passieren sollte“ passt irgendwie nicht zu dem von Dir selbst erhobenen Anspruch.

1 „Gefällt mir“

Gerade den Artikel nochmal gelesen. Undifferenziert ist aus meiner Sicht die implizite Erwartungshaltung, dass Nagelsmann ohne Aufwärmen sofort zu funktionieren hat. (Nebenbei: Auch Flick war schon im Verein bevor er Cheftrainer wurde.) Hier seid ihr erbarmungslos. Zudem hat er nebenbei das Aussenbild des Vereins deutlich verbessert, dieser Aspekt fehlt, auch wenn ihr betont dass es euch um die Taktik geht.

1 „Gefällt mir“

Ja, das stimmt; das hat er gut gemacht. Da kam viel, vielleicht zu viel auf ihn zu - auch an Aufgaben, die eigentlich Vorstand und Präsidium hätten übernehmen sollen. Ich würde auch nicht so hart urteilen wie Daniel, aber es ist nun mal seine subjektive, nicht alle Facetten erfassende Meinung - und nicht ein Statement von MSR.

1 „Gefällt mir“

@ZweiterFruehling: Der Artikel mag vielleicht einseitig und erbarmungslos sein, wenn du das so siehst, be my guest, du hast jedes Recht dazu. Aber es handelt sich doch auch um einen Meinungsbeitrag respektive Kommentar!

Bitte versteh mich nicht falsch, ich möchte nicht an der falschen Stelle, an einer völligen Nebensächlichkeit übermäßig pedantisch oder kleingeistig erscheinen, aber es lohnt sich vielleicht am Beispiel dieses Falls, den Blick einmal zu weiten und die Diskussion ins Grundsätzliche zu ziehen, auch stellvertretend für viele andere, weil genau diese Frage so oder in ähnlicher Form hier in der Kurve immer wieder einmal aufflammt:

Kennst du den Unterschied zwischen Meinung und Bericht? Was soll ein Bericht leisten, was darf ein Meinungsbeitrag, was darf, was soll sogar ein Kommentar? Ist jede Kritik, die zufällig gerade mal den eigenen Geschmack nicht trifft, deswegen automatisch immer auch gleich überzogen oder unangemessen oder erbarmungslos? Muss immer in jedem einzelnen Artikel maximale Ausgewogenheit gewahrt, aber damit tendenziell auch totale Farb- und Spannungslosigkeit garantiert sein? Soll jeder unserer Artikel geschmacksmäßig so in Richtung „Nagelsmann hat, aber was hat denn Flick!?“ oder „Brazzo hat vielleicht … aber KHR!“ oder sowas in der Art gehen? Willst du das? Wollt ihr das? Wollt ihr das wirklich?

Sollen bei uns im Blog in letzter Konsequenz nur noch maximal unanstößige und geschmacksneutrale Sowohl-als-auch- und Aber-der-andere-hat-doch-auch-Artikel oder - anderes Thema, aber geistesverwandt - völlig unkritische und Bayern-affirmative Jubelarien veröffentlicht werden? Ist das eure Erwartung? Ist das euer Verständnis von einem Bayern-Blog?

Frage an dich. Frage an alle. Offen. Ernstgemeint.

9 „Gefällt mir“

Nein natürlich nicht. Bitte genauso weitermachen. Das man es nicht allen mit allem recht machen kann, liegt in der Natur der Sache.

5 „Gefällt mir“