Mazraoui- der neue Alleskönner ala Pavard

Wird Zeit für einen eigenen thread

So langsam entwickelt er sich zu einem Lieblingsspieler.

Er hat es ja schon bei Ajax gezeigt, kürzlich mehrmals bei uns und jetzt bei der WM.

Ein taktisch technisch hochklassige Spieler.
Gleichermaßen offensiv und defensiv stark.

Macht fast immer die die richtigen Laufwege, sehr gutes Stellungsspiel. Geht nicht nur an der Linie hoch und runter, sondern rückt auch clever ein neben dem 6er.
Wirklich spieltaktisch sehr intelligent.

Hat uns jetzt eindrucksvoll gezeigt, das er LV so gut kann wie RV.

Technisch auch hervorragend, beidfüßig, Ballan - und Mitnahme perfekt. Auch gute Schusstechnik.

Für den Kopfball braucht er noch Einheiten am Tiger Pendel .

Hervorragendes scouting von Salihamidzic und Neppe. Toller Transfer

9 „Gefällt mir“

Mazraoui hat wirklich ein tolles Turnier gespielt in einem Team das sehr gut und die größte Überraschung war.

Rückenwind

3 „Gefällt mir“

Heute fand ich ihn allerdings weniger gut.

Weiß man, warum er schon zur Halbzeit ausgewechselt wurde?
War er angeschlagen und/oder ist er verletzt oder hatte es Leistungsgründe?

Während der Übertragung hieß es, er ging angeschlagen raus.
Er schleppt sich doch schon durch die ganze WM durch. Auch so eine Geschichte.
Ich will ja nicht unken, aber würde es mich wundern zu lesen:
"Bei einer gründlichen Untersuchung zum Trainingsauftakt beim FC Bayern wurde bei Mazrauoi eine Muskelverletzung entdeckt, die ihn zu einer längeren Pause zwingt. Der marokkanische Verband teilte auf Anfrage mit, dass dies nichts mit dem WM-Einsatz zu tun habe. Der Generalsekretär des Verbandes „Als Nous unser Camp verließ war er auf jeden Fall topfit. Aber wir bedauern natürlich seine Verletzung und hoffen, dass er zu den nächsten Länderspielen im Frühjahr wieder einsatzfähig sein wird.“

6 „Gefällt mir“

Dito, genau deshalb meine Nachfrage :smiley:
Man kennts…

Mazraoui steht beim Guardian als Linksverteidiger in der Elf der WM.

1 „Gefällt mir“

Interessant, dass er hier mehr oder weniger offen als Verlegenheitslösung gebracht wird.
Nicht nur die Deutschen hatten offenbar Probleme mit ihren Verteidigern.

1 „Gefällt mir“

Naja, anders als D hatte Marokko rechts kein Problem.

Mazraoui zeigt seine soziale Ader.

3 „Gefällt mir“

Sehr stark! Unsere beiden afrikanischen Spieler - Mané ist ja ähnlich unterwegs- zeigen den anderen Spielern, wie es geht. Vorbildlich!

1 „Gefällt mir“

Wenn man mal den Herzmuskel unter Muskelverletzungen laufen lässt, könnte man sagen:
Kommt nicht ganz unerwartet. :unamused:

4 „Gefällt mir“

In diesem Fall scheint die Herzmuskelentzündung wohl schon seit 3 Wochen bekannt zu sein und wurde erst jetzt der Öffentlichkeit kommuniziert. Ganz so mild scheint sie daher wohl nicht zu sein. Aber hoffen wir einfach mal das beste für Mazraoui

1 „Gefällt mir“

https://sport.sky.de/fussball/artikel/fc-bayern-salihamidzic-zum-ausfall-von-mazraoui/12781617/34828

Brazzo zu Mazraoui. Keine Vorwürfe Richtung Marokko, auch keine angedeuteten.

4 „Gefällt mir“

Offensichtlich waren ja auch die FCB Ärzte eingeweiht und informiert

Dauert doch noch länger

Er fehlt als kreatives Element unserem Spiel enorm

1 „Gefällt mir“

Very careful hätten besser die Mannschaftsärzte von Marokko sein sollen. Den hat man eiskalt verheizt bei der WM.

2 „Gefällt mir“

Man hat schon etwas den Eindruck.
Mazraoui gibt über weite Strecken durch sein Einrücken so was wie einen zusätzlichen MF-Spieler und schafft dadurch in der Zentrale für Kimmich und Co. eine zusätzliche Anspielstation.
Durch seine gute Technik und seine Wendigkeit kann man mit ihm auch in den engen Räumen kombinieren.
Pavard ist ein ganz anderer Typ, dem kann man so eine Rolle nicht einfach verordnen.
Von daher natürlich jammerschade, dass es doch noch etwas länger mit ihm dauern wird.

2 „Gefällt mir“