Financial Fair Play, Salary Caps & Finanzen

Na siehste da haben wir etwas gemeinsam, und ich Dir gleichzeitig sogar etwas voraus.
Insofern wird Deine Annahme nie eintreten.

Leider total borniert, wie alles, was Lemke in den letzten Jahren gesagt hat:

Den FCB klein zu machen, um die BuLi spannend zu halten, führt nur zu österreichischen Verhältnissen. International spielen wir dann gar keine Rolle mehr und alle deutschen Schlüsselspieler spielen im Ausland.

Aber Hauptsache, Werder bekommt €3,50 mehr. Mann oh Mann!

5 „Gefällt mir“

Hier sehe ich die große Gefahr. Soweit sind wir nämlich schon. Die 10-20jährigen in meinem Gäu sind bei weitem nicht mehr die Fans, die meine Freunde und ich in diesem Alter waren. Die laufen heute mit einem gefälschten Neymar-Trikot vom letzten Türkei-Urlaub rum und nächste Woche bringt ihnen der Onkel aus Italien ein 10Euro-DeBruyne-Trikot mit. Was Samstag um 15.30 uhr ist? Keine Ahnung. Die wollen auch gar nicht ins Stadion. Früher hat unser Sportverein immer wieder mal Reisen nach München organisiert. Waren immer sofort ausgebucht und ein Highlight. Kannst heute vergessen. Keine Lust, andere Termine, zu teuer.
Bayern-Fans in diesem Alter werden immer weniger, Nürnberg- oder 60er-Fans in diesem Alter gibts nahezu nicht mehr. Früher gabs bei uns viele Gladbacher, HSVer, auch Schalker. Später Dortmunder. Alles vorbei.
Wir brauchen erstmal eine stärkere, ausgeglichenere Liga um die lokale Fanbase wieder zu aktivieren und auszubauen bevor wir International schauen. Geld wäre in der Bundesliga genug da. Nur der Wille fehlt.

2 „Gefällt mir“

Du verwechselst da leider was.
Aber ich verzeihe dir, die letzte payroll ist dir wahrscheinlich nicht bekommen.

Populistischer Unsinn, den Lemke wieder mal von sich gibt.

Fun Fact: während seiner Zeit als Bildungssenator ging mindestens eines seiner Kinder auf eine Privatschule.

1 „Gefällt mir“

Im Endeffekt wird es immer die gleiche Debatte sein…respektive Scheindebatte denn was diese ganzen „Traditionsvereine“ und deren Repräsentanten nicht verstehen wollen ist, das Profisport, egal welcher Art, schon lange Entertainment ist.
Genauso wie der deutsche Sportkonsument es größtenteils immer noch nicht verstehen will, dass dieses Entertainment kein Grundrecht ist und dafür bezahlt werden muss und zwar erheblich mehr als er es gewohnt ist.

Dazu kommt, dass die DFL und der DFB nicht einmal annähernd so aufgestellt sind, das man hier von Professionalität reden könnte. Und da ist 50+1 nur der Anfang (allerdings ein zwingender, denn moderne Unternehmen brauchen moderne Finanzierungsmöglichkeiten und wenn wir ehrlich sind, wissen wir alle, das der FCB, der BVB, RBL oder Bayer das Vereinsschild nur noch pro forma tragen, weil sie es müssen). Das geht über von den Jugendprogrammen über die Schiedsrichter bis zur Fernsehrechtsbündelung plus zigtausend andere Baustellen.

Nächster Punkt ist, dass FIFA und UEFA im Moment das Produkt Fußball kaputt machen, in dem sie einen endlichen Markt mit immer noch mehr Spielminuten überfluten. Ich denke die meisten kennen das Ergebnis, das bei gleicher Nachfrage und steigendem Angebot rauskommt.

Eine Umverteilung von Geldern bringt niemanden was, wenn das Produkt einfach schlecht vermarktet und unprofessionell aufgestellt ist. Und vor dieser Wahl steht der europäische Fußball.
Und für mich ist es so sicher wie das Amen in der Kirche, das es in nicht all zu ferner Zukunft eine echte Europäische Liga geben wird, die analog der NFL, NBA oder MLB vermarktet und präsentiert wird.

Was kostet aktuell das komplette Premier League Paket bei SkySports und BT? 70-80€ im Monat?

Oder ein kurzer Vergleich zum besten Sport der Welt:

Kosten für NFL Gamepass (alle Preseason/Regulargames incl. Divisionals OHNE Superbowl): rund 190$ inkl. Steuern.
Superbowl: 35$
Und die NFL Saison ist nur ungefähr 1/3 so lang wie die Fußballsaison…
Karten für NFL Regular Season Spiele: ab 58$ bis 700$ pro Ticket und Spiel

ABER…was sowohl im GamePass (respektive jetzt ja NFL+) drin steckt müsste man sich in Europa beim Fußball aus 20 Senden und wahrscheinlich genauso vielen Datenplattformen zusammen suchen. Und wer jemals ein NFL Spiel in den USA erlebt hat, wird nach einem Bundesligaspiel weinend nach Hause gehen weil es sich anfühlt wie ein Besuch beim Finanzamt mit integriertem Zahnarzt und Proktologen.

Kurz gesagt… 2 Optionen.
Profisport mit dann auch gleichen Chancen und der entsprechenden Spannung.
Oder das romantisch verklärte Historienspiel ala Lemke und Konsorten mit Bier, Bratwurst und internationaler Bedeutungslosigkeit.

2 „Gefällt mir“

Wie es in 20 Jahren mit dem Zuschauerinteresse aussieht? Keine Ahnung. 1960 hätte wohl keiner vorhergesehen, dass 1980 rund um die Stadien die Gewalt regieren würde. 1990 hätte niemand angenommen, dass es 2010 hochmoderne Stadien geben würde, die für die ganze Saison ausverkauft sind. Prognosen darüber sind Kaffeesatzleserei.

Vielleicht sind 2042 Regionalligaspiele von RWE immer noch ausverkauft, auch wenn 918s großer Traum einer von Investoren regierten Europaliga ohne Stehplätze, Mitbestimmung und aktive Fans wahr geworden ist. Einfach, weil es den Menschen in Essen Identität stiftet. Vielleicht haben wir bis dahin diese Welt aber auch so ruiniert, dass die Vorstellung wöchentlicher Massenveranstaltungen so skurril anmutet wie Gladiatorenkämpfe im Colloseum oder Stierkämpfe.

3 „Gefällt mir“

bester sport? sagt wer? :rofl:

wenn ich die wahl habe und das erste szenario unter den aspekten läuft, die du benennst… dann liebend gerne dieses hier!

Ich dachte, es wäre Ironie. Der meint das Ernst.

Wenn Du das ernst gemeint hast, werden niemals auf einen gemeinsamen Nenner kommen.

Sorry für Offtopic, aber dabei fällt mir immer John Cleese ein…

(Nicht böse gemeint, ich gönne selbstredend jedem seine Meinung, was der „beste“ Sport ist. Selber habe ich Volleyball jahrelang intensiv gespielt und wirklich geliebt, aber eher aktiv und nicht so sehr als Zuschauer).

9 „Gefällt mir“

Da kann man bestimmt Abhilfe schaffen, wenn man auch beim Fußball bei jeder Spielunterbrechung (Abstoß, Freistoß, Einwurf etc.) einen „kurzen“ Werbeblock schaltet und das Geschehen auf dem Rasen dabei anhält. Dann bietet so ein Stadionbesuch auch endlich mehr als nur für 90 Minuten (+Halbzeit) Unterhaltung. Dreistellige Preise für Stehplätze sind dann bestimmt auch kein Problem mehr.

5 „Gefällt mir“

Erstmal vielen Dank @ItaloFCB, @Mehmet68, @ChrisCullen, @Black_Sheep_Gaming, @918 und all den anderen, die sich ähnlich beteiligt haben, für die Mühe, die ihr euch gemacht habt auf meine Gedanken einzugehen und dabei selbst so ausführlich zu Diskussion beizutragen. Ich habe eure Gedanken sehr gerne und mit Bereicherung gelesen.

Allerdings kann ich auf sie alle unmöglich im Einzelnen in angemessener Form eingehen, deshalb lasse ich sie einfach mal so stehen. Dabei habe ich durchaus eine differenzierte Meinung zu dem Thema. Vielleicht verarbeite ich die demnächst mal in einem Kommentar fürs Blog. :wink:

4 „Gefällt mir“