FC Bayern Transfersommer: Mané und Gravenberch kommen, vier gehen

Ob er damit die Offensive gemeint hat???

Wie kommst du da drauf?

Das müsstest du ihn fragen, ich geh da aber von aus, weil in den anderen Mannschaftsteilen genug Konkurrenzkampf vorhanden ist.

Weil man immer wieder kommuniziert, dass man mit Lewandowski in die neue Saison geht und weil es komplett andere Spielertypen sind.

Wie kommst du drauf, dass es anders sein könnte?

Selten so gelacht - guter Witz

Das Basta wird wohl nur solange ein Basta sein, bis das passende Angebot vorliegt. Alles andere wäre naiv zu glauben.

Sicher sind das andere Spielertypen - nen Lewandowski kann man eh nicht 1:1 ersetzen.

Ist schwierig mit dir. Man hat nie wirklich den Eindruck, dass es dir um einen ernsthaften Austausch geht.
Es wirkt immer so, als wenn du nur krampfhaft eine Gegenposition einnehmen willst.

Seh ich genauso.
Was ich anders sehe ist, dass man ohne das Thema Lewandowski, Mane nicht verpflichtet hätte.
Wenn so eine Granate zu haben ist, schlägt man zu.
Das wir sowieso mehr Reizpunkte setzen wollen und Mane der perfekte Mann dafür ist, ist nur die Kirsche auf der Sahne.

Bei jungen Spielern zählt eher die mittelfristige oder sogar langfristige Perspektive, ältere Spieler sollen eine Soforthilfe sein. Wenn man strategisch als mittel- oder langfristige Planung definiert, ist Mané streng genommen keine klassich strategische Verpflichtung. Das ist aber aber in keinster Weise negativ, zumal die Zeiten von 5 Jahresplanungen ohnehin überholt zu sein scheinen. Wenn man bei strategisch auch einen kürzeren Zeithorizont einbezieht, sehe ich ihn durchaus als strategische Verpflichtung. In der Offensive gibt es im Moment mehr Unsicherheiten als Gewissheiten: Lewandowski in den Wechseljahren, Gnabry das Fragezeichen, Sané der Sensible, Coman der Verletzungsanfällige, Musiala das Supertalent ohne feste Position, bleibt nur der unkaputtbare Müller. Da scheint es durchaus sinnvoll ein neues Schwergewicht insbesondere auch in Bezug auf Mentalität dazuzuholen.
Gepaart mit seiner Klasse kann ich mir vorstellen, dass er insgesamt einen sehr positiven Einfluss auf die ganze Mannschaft hat. Wie sich die Bayern-Offensive insgesamt mit ihm (und früher oder später ohne Lewandowski) genau aufstellt, ist noch nicht absehbar.

1 „Gefällt mir“

Meinst du krampfhaft eine Gegenposition gegen dich? Da überschätzt du dich aber.
Ich denke schon, dass ich mich ernsthaft austauschen möchte. Du scheinst allerdings immer zu reagieren, sobald es gegen Brazzo geht. Das scheint ein wunder Punkt bei dir zu sein.

Mich nervt schon das ständige Gekabbel meiner Kinder. Wäre schön, wenn ihr das ein bisschen runterfahren könntet. Zumindest wenns persönlich wird.

8 „Gefällt mir“

Nein, das ist allgemein mein Eindruck.

Wirkt oftmals nicht so. Den Eindruck untermauerst du mit solchen Beiträgen:

Das ist kein wunder Punkt. Wenn ich das Gefühl habe, jemand wird unsachlich angegangen, springt mein Gerechtigkeitssinn an und dann reagiere ich und bemühe mich um Sachlichkeit und Objektivität.
Solltest du mal probieren. :wink:

@cj76 - ja hast du Recht. Ich lass das an dieser Stelle gut sein. Werde mit Tobi13 auf keinen sinnvollen gemeinsamen Nenner kommen.

4 „Gefällt mir“

Ich zweifele vor allem, da mir die Präsentation eines großen Namens ein sehr gewichtiges Argument für die unter Druck stehenden Kahn und Salihamidzic gewesen zu sein scheint. Und Transfers beim FCB sollten nicht kurzfristig die handelnden Personen stärken sondern langfristig für das Gesamtkonstrukt Sinn machen.

Es kann absolut gut gehen und die Klasse und Variabilität von Mané zum großen Trumpf werden, eventuell hat man aber auch das Gehaltsbudget weiter aufgebläht und (zu) viel von diesem Budget sitzt auf der Bank. Auf wenigen Plätzen. Vorne Sané und Gnabry, hinten Omar Richards und Stanisic, das erscheint mir wenig ausgewogen.

Aber warten wir ab was noch passiert.

4 „Gefällt mir“

Würd ich nicht so kritisch sehen.
Weltklasse zu verpflichten, macht eigentlich immer Sinn.

Außer bei PSG. :wink:

Hab jetzt erst den Beitrag von Justin und Feorg gelesen und bin da einfach eher auf der Contra-Seite. „Prestigetransfer“ - herrlich. Das wollte ich wohl oben sagen.

Find ich eine furchtbar unglückliche Bezeichnung.
Ronaldo wäre ein Prestigetransfer.
Sportlich mittlerweile zweifelhaft, würde aber viele Trikots verkaufen.

Manè wird uns sportlich unglaublich weiterhelfen und den Konkurrenzkampf beleben, was dem ein oder anderen Spieler die Bequemlichkeit austreiben dürfte.
Viele Fliegen mit einer Klappe.

Wir werden sehen.

3 „Gefällt mir“

Im umgekehrten Fall würdest Du mich jetzt fragen woher ich das weiß und welche Quellen ich dafür habe - aber lassen wir das.

Die Zukunft wird es weisen, ich würde mich freuen wenn Du Recht hast. Mir fehlt Stand heute aber der Glaube.

3 „Gefällt mir“

Glaub nicht, dass ich bei einer offensichtlichen Prognose, um eine Quelle bitten würde. :wink: