FC Bayern schlägt Union – sogar mit eiserner Kontrolle!

Veröffentlicht unter: FC Bayern schlägt Union – sogar mit eiserner Kontrolle! – Miasanrot.de

Vielerorts herrschte die Frage wie die Bayern nun reagieren würden, nachdem Borussia Dortmund den Abstand auf gefährlich scheinende vier Punkte geschmolzen hatte. Die Antwort darauf war ein ungewohnt souveränes 4:0 gegen Union. Falls Ihr es verpasst habt Die Aufstellung  Nachdem Julian Nagelsmann zuletzt seine Aufstellung noch unverändert ließ, sah er…

5 „Gefällt mir“

Wir sollten bei aller Freude über ein 4:0 nicht vergessen, dass es auch wieder übelste Abwehrfehler gab, keine Ahnung wie du Stanisic als „Talent“ bezeichnen kannst, von mir aus hat er Willen, aber definitiv zu wenig Talent um an Pavard ranzukommen, das ist doch lächerlich. Er hat Dieter Hoeness als Berater, das reicht schon um bei Bayern voranzukommen, Leistung ist dann so semiwichtig. Kim Jong Hoeness halt.
Bester Bayer war heute Luthe, Gott was für ein Fliegenfänger, Schuld an 3 von 4 Toren, ansonsten ja war halt Union, läuft auch null bei denen seit Kruse weg ist. Lass mal die Kirche im Dorf von wegen „Spielkontrolle“, gegen Leverkusen hätte es wahrscheinlich auch heute nicht gereicht, werden wir aber nie rausfinden.
Nachdem es erst hieß das 75.000 kommen dürfen, wurden doch wieder 40.000 ausgesperrt, Söder schützt halt weiter die „vulnerablen“ Leute, sprich impfverweigernde Nazis und Kahn ist natürlich alles egal, lieber Fresse halten obwohl in Stuttgart alle rein durften. Vielleicht freut er sich auch über die halbvolle Hütte, ein Alibi mehr das Team nicht zu verstärken. Beginning of the end, was wir hier miterleben.

2 „Gefällt mir“

Julian Nagelsmann: „Josh hat jetzt schon häufiger gesagt, dass er sehr gerne mit Tanguy auf dem Platz steht. Weil Tanguy diese unglaubliche Winner-Mentalität hat und aggressiv verteidigt. Das ist immer ein gutes Zeichen, wenn sich deine Mitspieler mit dir auf dem Platz wohl fühlen. Die Mentalität die er hat ist schon außergewöhnlich. Bei ihm geht es wie gesagt nur darum, diese 1-2 leichtsinnigen Schnitzer abzustellen, dann kann er hier eine sehr gute Rolle spielen. Aber das gestehe ich ihm auch zu. Er ist 19, noch ein junger Kerl. Wir werden auf dem Transfermarkt trotzdem was machen, weil Tanguy ist ja schon da, aber Nikki geht. Deshalb werden wir da aktiv werden. Nichtsdestotrotz hat Tanguy absolut die Chance mehr Spielzeit zu bekommen, als er dieses Jahr bekommt. Das liegt allein an ihm.“

5 „Gefällt mir“

Ich bin sehr happy, dass die „Ergebniskrise“ so kurz vor den wichtigen Spielen erstmal ad acta gelegt werden konnte. Lewy wieder 2 - freut mich für ihn.

Auch das Mittelfeld hat mir heute strukturell besser gefallen, als zuletzt.

Dennoch: Nach dem 1:0 haben wir - leider nur zu berechtigt - auf die inzwischen klassischen vogelwilden Minuten gewartet. 3 Hochkaräter für Union in kurzer Zeit - das muss uns erstmal ein anderes Team nachmachen. :wink:

Ich wünsche mir gerade in solchen Situationen eine abgeklärtere Spielweise. man muss Union doch den Ausgleich nicht auf dem Silbertablett servieren.

Zur 2. Hz. spare ich mir aufgrund der Wechselorgien große Kommentare.

Nur eins noch: Kann es für Einwechselspieler einen Lern- / Erfahrungszuwachs geben, wenn aufgrund zahlreicher anderer Wechsel das Spiel komplett auseinander fällt?

Rotation finde ich per se gut, aber mehr als 2 - max. 3 Wechsel kann kein Team verkraften, ohne den Fluss zu verlieren. Weniger wäre mMn mehr.

1 „Gefällt mir“

Ich finde, Nagelsmann behandelt Nianzou nicht fair. Upa hat mindestens so viele Böcke drin, bekommt aber deutlich mehr Spielzeit. Ich kann verstehen, wenn Brazzo nicht erfreut darüber ist, dass Nianzou so wenig spielt. Ich würde den Jungen auch gerne öfter sehen. Die Sicherheit kommt mit der Spielzeit. Er bräuchte halt einen Coach, der ihn fördert und an ihn glaubt. Nagelsmann ist das jedenfalls nicht. Es wäre extrem schade, wenn wir deshalb diesen hochtalentierten Spieler verlieren würden.

3 „Gefällt mir“

Na ja.
Nagelsmann weiß auch, dass er erstmal liefern muss.
Denke, der wird schon noch anfangen die Jungen zu fördern.

Bei Bayern musst du jedes Spiel liefern. Wann soll er denn anfangen?

Wenn die Meisterschaft sicher ist. :wink:

Ansonsten klingt das doch recht vielversprechend was Nianzous Perspektive angeht.

Vorne sehr gut. Aber hinten hat’s wieder dreimal gewackelt.
Wenn man sich Salah, De Bruyne oder Lukaku dann als gegnerischen Stürmer vorstellt, wird einem schon so gladbachpokalig mulmig…

4 „Gefällt mir“

Nianzou und Stanisic fand ich auch stark, gerade wenn man bedenkt, wie lange sie nicht gespielt haben. Nianzou hat gezeigt welches Potenzial in ihm steckt. Getoppt wurden die beiden von Musiala, der sich zum Antreiber entwickelt (oder zum Bindeglied, wie JN es nannte). Oder können wir seine guten Leistungen schon als normal werten? :wink:

Kritisch (zugegeben auf hohem Niveau) seh ich die allgemeine Passqualität, damit meine ich nicht die Fehlpässe, sondern auch bei ankommenden Bällen die Passschärfe und das Anspielen in den richtigen Fuß.

Ich sehe weiterhin einen RV als Prio1 (trotz Stanisic) und einen (wenn dann gestandenen) IV als nice to have. Sollte man mit Musiala fest im Zentrum planen, würde ein weiterer AS Sinn machen, unabhängig von der Vertragsverlängerung von Gnabry.

3 „Gefällt mir“

Wenn ich mir die Interviews nach dem Spiel anschaue, frag ich mich, welches Spiel Ozipka gesehen hat.

3 „Gefällt mir“

Ja, dieser Gedanke drängt sich bei mir bei Roca einfach auf: Lass den doch mal öfter in „eigentlichen“ A-Mannschaft auflaufen. Der gefällt mir immer besser als Sabitzer, auch gestern wieder im direkten Vergleich. Sehr präzise, klare, wohl temperierte Pässe. Klar, nix aussergewöhnliches, aber eben sehr ordentlich (wobei ich inzwischen verstanden habe, dass das nicht das Problem ist, sondern eher die Vehemenz/Spielintelligenz beim Spiel gegen den Ball)

4 „Gefällt mir“
1 „Gefällt mir“

Ich fand es auch sehr positiv, und für die Nerven beruhigend, dass wir noch einen anderen Stil draufhaben als das Vorstürmen ohne Netz und doppelten Boden. Speziell gegen schwächere Gegner (und zuhause) kann man darauf vertrauen, dass unsere Stürmer gut genug sind, das zu lösen, und sich nicht die gesamte Mannschaft permanent im Vorwärtsgang befinden muss. So konnten sich auch kriselnde oder periphere Einzelspieler mal wieder ein Erfolgserlebnis abholen.

Für sehr junge Spieler wie Nianzou macht eine Leihe trotzdem wahrscheinlich mehr Sinn. Die müssen spielen, spielen, spielen, und nicht bei unvermeidbaren Fehlern sofort wieder auf die Bank verbannt werden. Upamecano sieht man sowas eher nach, weil er für viel Geld und direkt als Stammspieler eingekauft wurde. Der Transfer ist einfach „too big to fail“, und seine Integration hat Priorität. Wenn sich Nianzou jetzt im Saisonendspurt noch ein paarmal beweisen kann, findet man sicher einen passenden Abnehmer im Sommer, wo er dann endlich mal eine ganze Saison durchspielen kann. Und dann wird man auch seine Bayern-Eignung besser beurteilen können.

2 „Gefällt mir“

Nianzou und Stanisic haben es ordentlich gemacht. Wobei ich Nianzou noch eine Notenstufe besser einschätzen würde.
Stanisic hatte mir den einen oder anderen Fehlpass zu viel drin.
In den 25 Minuten bis zum 2:0 nachdem das Spiel de facto entschieden war, hatten beide auch noch so ihre Schwierigkeiten. Was man natürlich auch der völlig neu formierten Abwehr zuschreiben kann.
Bei Stanisic muss man auch noch die fast halbjährige Pause dazu rechnen.

Was ich bei Nianzou auffällig fand ist, dass er im Duett mit Upa fast immer den Part des Spieleröffners übernommen hat. Rein von der Anciennität her, war das nicht unbedingt zu erwarten.
Allerdings haben die Berliner unsere IV gestern generell auch sehr wenig im Spielaufbau behelligt.

5 „Gefällt mir“

In Zukunft sind Kimmich Goretzka und Musiala diejenigen die sich die Einsatzzeiten im ZM hauptsächlich teilen.
Tolisso geht sowieso und Sabitzer bringt bisher nichts was diesen Transfer auch nur ansatzweise erklären könnte. Roca wird nun einmal von den Trainern anders gesehen als einige von uns das beurteilen.
Im Endeffekt macht es Sinn Gravenberch zu verpflichten der perspektivisch überall im MF spielen kann, und dafür Sabitzer zu verkaufen.
Und notfalls Roca ebenfalls, auch wenn ich ihn persönlich gerne als Backup halten würde.

Mit Kimmich Goretzka und Musiala haben wir drei sehr gute Spieler im ZM, im OM davor Müller und Sane bzw. wiederum Musiala.

Gravenberch als Herausforderer aller auf allen Positionen reicht eigentlich aus.

4 „Gefällt mir“

Und wenn mal zwei verletzt oder gesperrt sind?

1 „Gefällt mir“

Man muss nur auch etwas auf die Gesamtanzahl der Köpfe achten.
Wenn ich Kimmich, Goretzka, Musiala, Gravenberch, Sane, Gnabry, Coman, Müller, Lewy, Choupo nehme, wären das zehn Spieler für die sechs offensiven Positionen (mal von der Viererkette her gerechnet). Das wäre mit eindeutig zu dünn.
Einer aus Roca/Sabitzer sollte zumindest bleiben. Und ich vermute das wird Sabitzer sein.
Ich könnte mit vorstellen Roca bittet nach der Saison um die Freigabe. Unter diesen Umständen seine besten fußballerischen Jahre auf der Bayernbank zu verschwenden, macht doch keinen Sinn.
Und es wäre Bayernlike das dann nicht zu verweigern. So hat man das meist mit den Spielern gemacht, die sich nicht durchsetzen konnten, aber trotzdem noch einen längerfristigen Vertrag hatten. Sich noch Jahre aneinander zu fesseln, bringt dann beiden Parteien nichts.

3 „Gefällt mir“

Hm, nach reiflicher Übelegung bin ich zu dem Ergebnis gekommen, dass die beiden dann durch andere Spieler ersetzt werden.

:joy: Du hast noch den drohenden Ginter vergessen. I’m lovin’ it. Gibt wieder ein Herz.

1 „Gefällt mir“