FC Bayern München: Kingsley Coman verletzt! Der FCB hat ein Flügelproblem

Ich weiß nicht ob das jetzt so ein großes Problem ist, ich sehe bei Coman einfach nicht was er uns unter dem Strich wirklich bringt. Der 34-jährige Müller hat mit der Hälfte der Spielzeit mehr Scorer als Coman, Tel hat noch weniger Spielzeit und dennoch mehr Scorer, selbst Kimmich und Goretzka sind nur 1 bzw 2 Scorer hinter ihm. Schnell sein und Kombinieren bringt am Ende auch nichts wenn stets die letzte Aktion fehlt.
Sehe da keinen Verlust wenn Tel und Müller dafür mehr Spielzeit bekommen.

2 „Gefällt mir“

Ich verstehe, was du meinst. Ist der Unterschied zu Coman oder Gnabry aber wirklich so anders? Sané ist der einzige Spieler, der diese geforderte Intelligenz mitbringt, Coman ein bisschen, aber eben auch nicht wirklich.

Rein an Scorern gemessen war Coman selten vorne dabei, aber trotzdem immer gesetzt oder zumindest nah dran an der Startelf, wenn er fit war und das sowohl bei Bayern unter unterschiedlichsten Trainern als auch in der französischen Nationalmannschaft. Vielleicht liegt es daran, dass er für Unruhe sorgt und durch seine Dribblings Räume schafft, die andere Spieler dann nutzen können? Er bindet im Normalfall nicht nur seinen direkten Gegenspieler, sondern sorgt auch dafür, dass sich noch weitere Abwehrspieler des Gegners in seine Richtung orientieren, um zu helfen. Besonders intelligente Spieler wie Müller verstehen es, davon zu profitieren, indem sie diese Unruhe ausnutzen. Müller hingegen wäre heillos überfordert, wenn er einen Gegenspieler ausspielen müsste. Da käme er wohl an keinem Bundesligaverteidiger mehr vorbei. Mit dem Zeitvorsprung, der sowohl aus seiner eigenen Spielintelligenz als auch an der „Vorarbeit“ von Coman resultiert, klappt es aber auch im fortgeschrittenen Alter noch ganz gut. Zählen in der Statistik tut dann allerdings nur der Assist von Müller und nicht das, was z.B. Coman in der Entstehung vor dem Assist beigetragen hat.

8 „Gefällt mir“

Die von @Justin vorgeschlagene Dreierkette würde möglicherweise auch ein gewisser Xabi Alonso mit unserem Kader spielen lassen. Bestimmte Parallelen in Sachen Spielermaterial sind nämlich im Vergleich mit Leverkusen nicht von der Hand zu weisen. Man hat drei physisch starke Innenverteidiger, die allesamt keine Spielmacher sind. Auf den Außenbahnen hat man Spieler, die zwar verteidigen können, aber viel lieber nach vorne gehen. In der Offensive sind die beiden Positionen hinter dem Zentrumsstürmer auch eher Spieler, die ihre Stärken nicht im Tempodribbling an der Außenbahn haben, sondern eher in Richtung Mitte tendieren.
Einzig im Mittelfeld sind Palacios und Xhaka deutlich ballsicherer als die meisten Kombinationen, die Bayern aufs Feld schicken könnte.
Ansonsten sieht man am Beispiel Leverkusen ganz gut, wie schönen, dominanten Fußball man mit einer Dreierkette spielen kann. Es ist auf jeden Fall kein System, das nur für Umschaltfußball oder Defensivkonzept steht.

2 „Gefällt mir“

Also ich muss ganz ehrlich sagen dass mich persönlich der Ausfall fußballerisch jetzt nicht über Gebühr schmerzt - so bitter es natürlich für King und die Kaderbreite an sich ist.
In den letzten Spielen war ich mehr und mehr enttäuscht (genervt) von dem was wirklich effektiv rumgekommen ist bei Coman. Das waren so viele Ballverluste, Flanken ins Niemandsland, Tempoverschleppungen als ich mir dachte Mensch jetzt spiel doch einfach mal direkt anstatt den obligatorischen Haken zu machen, verlorene 1:1 Duelle usw. dabei dass mich gefragt habe warum er noch in der Startelf steht.
Von daher sehe ich in einer frischen Variante mit Tel oder Phonzy eher Chance als Risiko.
Wie schon geschrieben wurde können wir dank Boey wieder mit Guerre auf links planen und dann gäbe es oben diese beiden Optionen. Könnte ich mit leben.

3 „Gefällt mir“

Meiner Meinung nach ein sehr guter und entscheidender Punkt. Auch wenn ich Coman in letzter Zeit auch als wenig effektiv wahrnehme, ist das ein wichtiger Aspekt, der viele Trainer dazu veranlasst haben dürfte, ihn weiter zu bringen.

2 „Gefällt mir“

Kurz noch zu Phonzy: wird gegen Leverkusen sicher als AV auflaufen, da man das Tempo defensiv benötigt. Gehe davon aus, dass Frimpong spielt.

2 „Gefällt mir“

Für mich spricht beim Ersetzen von Coman insgesamt mehr für Müller als Tel. Der entscheidende Faktor ist der, dass Müller seine besten Auftritte immer dann hatte, wenn er von Beginn an ran durfte, während seine Einwechslungen meistens verpufften. Bei Tel ist es genau umgekehrt. Stark als Joker und in den (zugegeben) wenigen Einsätzen in der Startelf oft recht wirkungslos.

Weiterhin entstehen durch das Duo Müller/Musiala einige positive Synergieeffekte. Musiala kann auch die Außenposition bekleiden, wodurch sogar die seit Jahren spielstärkste Besetzung auf links möglich wäre: Guerreiro mit Musiala. Das klingt auf dem Papier sehr vielversprechend. Die gegenüberliegende Seite könnte dann die Athletik und Speed Variante mit Boey und Sané werden.

12 „Gefällt mir“

Sehe ich genauso wie Du. Nichts gegen Tel, der offensichtlich ein großes Potential vor sich herträgt. Deswegen ist er aber (noch) nicht die Lösung in der aktuellen Phase. Als er gegen Bremen im Vergleich zu den müdegelaufenen Gegnern und Mitspielern ein bisschen glänzen konnte (gescored hat er meiner Kenntnis nach auch nicht :wink: ), wurde er gleich etwas undifferenziert hochgejubelt. Das ist ein mbMn ein verständlicher Reflex.

Aber es ist mbMn genau wie Du es beschreibst. Tel ist (noch) von der Bank aus stärker, wenn er als „neues Element“ in eine verkrusteten Spielablauf kommt und seine Dynamik nochmal zehn bis fünfzehn Minuten voll ausleben kann. Vielleicht kann man ihn künftig etwas früher bringen, so ab Minute 60 oder 65, aber beginnen sollten aus meiner persönlichen Sicht Müller und Musiala. Sane steht mbMn sowieso nicht zur Disposition.

Würde ich auch so sehen.
Auch Müller muss man für die nächste Zeit mit Spielzeit mitnehmen, wenn man die übrige Saison bedenkt.
Wer rastet, der rostet. Und das wird im Alter auch nicht besser.

Das ist natürlich ein gutes Argument. Dennoch würde ich Tel gerne mal ein paar Spiele am Stück machen sehen.

Aber dennoch müsste er ja Assists sammeln dann, aufgrund seiner Position bei den Dribblings usw ist es ja statistisch gesehen extrem unwahrscheinlich, dass er laufend vorletzte Pässe spielt die den anderen Spielern dann ihre Scorer bringen aber fast nie selbst eine Vorlage liefert.

Er hat seine Spielzeit immer bekommen, der Punkt ist nicht von der Hand zu weisen. Bleibt allerdings die Frage ob die Konkurrenz denn groß genug war, übermäßig viele Flügelstürmer haben wir ja nicht und eher selten sind mehr als 2 davon wirklich fit.

2 „Gefällt mir“

Ich meine gar nicht mal unbedingt die vorletzten Pässe, sondern z.B. auch Situationen, in denen er zwei Spieler auf der linken Seite bindet und dann nach einem schnellen Flügelwechsel plötzlich über rechts Platz ist.
Das Gegenstück ist dann wohl Gnabry, der in Sachen Scorer jedes Jahr sehr ordentliche Werte hat.

2 „Gefällt mir“

Ich finde nicht, dass Coman ein Problem ist. MMn. ist das Problem, dass es zu ihm noch Sane, Gnabry und mit Einschränkungen Musiala gibt. Alle vier laufen gerne mit dem Ball am Fuß. Besonders Gnabry, Sane und Coman ergänzen sich nicht gut mit den ZMs und den AVs. Davies passt nicht gut zu den 3en. Guerreiro würde passen, kann aber nicht beide Seiten gleichzeitig bespielen, im letzten Spiel auf rechts hat er Sane häufig gut eingesetzt, hat aber nicht die Qualität hier Stamm zu sein. Gleiches gilt für Mazraoui. Dazu keine ZMs, die spielerisch gut dazu passen. Pavlovic könnte sich zu so einem entwickeln. In der IV zeigt Dier Ansätze. Ihn müssen wir noch ein paar mal sehen, bevor man ihn besser einschätzen kann. Insgesamt fehlen uns in allen Mannschaftsteilen zu viele Spieler, die gut zu unseren Individualisten passen.

2 „Gefällt mir“

Und einer unserer Hauptprobleme ist, dass wir diese derzeit überhaupt nicht hinbekommen.

Ich denke, da ist die Frage wen man da auswechseln soll. Aktuell sind ja noch keine englischen Wochen, die meisten können und wollen also 90 Minuten spielen.

Ja, aber Müller ist ja irgendwann in der zweiten Halbzeit platt … :wink:

Na ja, ich glaube, Tuchel wird Müller nur in allerhöchster Not 90 Minuten durchspielen lassen. Müller klappt am besten vorne als Verbindungsspieler, Passgeber, Raumerkunder und spielt vorzugsweise etwas eingerückt hinter den Spitzen. Als „klassischer“ Außenspieler ist er mittlerweile zu langsam im Antritt, zu wenig trickreich im Zweikampf und zeigt insgesamt in der letzten Zeit eine mangelnde Ballverarbeitung.

Doof ist jetzt nur, dass er genauere Flanken und Pässe zu spielen in der Lage ist als alle Alternativen auf der Außenposition, und grundsätzlich über eine unerreichte Intuition und Spielintelligenz verfügt, die allen andern abgeht, auch Musiala, der genauso wie Sané zu sehr auf die eigenen Aktionen fokussiert und gerade zuletzt auch einfachste Schnittstellenpässe nicht hinbekommen hat, leider. So großartig er sonst auch ist, keine Frage.

6 „Gefällt mir“

Wirtz ist ein so genannter Pflichttransfer. Wenn man die besten deutschen Spieler will, führt kein Weg an ihm vorbei. Da muss man alles versuchen ihn (schnellstmöglich) zu bekommen.

4 „Gefällt mir“

Zur Frage wie wichtig Coman ist, bzw. sein kann.
Wie ich schon oft schrieb: Big Game Player.
Wenn es wirklich heiß wird und drauf ankommt, wenn die großen Spiele anstehen, gibt es kaum einen anderen Spieler bei uns im Team auf den du derart zuverlässig bauen kannst.

Ein paar Fakten dazu: CL/Min/Scorer
Lewandowski: 83 Minuten
Coman: 111 Minuten
Müller: 116 Minuten
Robben: 139 Minuten
Ribery 156 Minuten

7 „Gefällt mir“