FC Bayern München 1:0 Union Berlin: Mühsame Rehablitation in München

Veröffentlicht unter: FC Bayern München 1:0 Union Berlin: Mühsame Rehablitation in München – Miasanrot.de

In einem erwartet intensiven und einseitigen Spiel erkämpfte sich der FC Bayern München gegen Union Berlin ein glanzloses 1:0. Der wieder in der Startelf spielende Goretzka zeigte eine überzeugende Leistung. Nach der tristen Pleite gegen Werder Bremen standen beim FC Bayern München die Vorzeichen auf Wiedergutmachung. Im Gegensatz zum Spiel…

5 „Gefällt mir“

Danke für diesen gelungenen Artikel :blush:

1 „Gefällt mir“

Schreckliche Leistung, aber von Union kam halt zu wenig, selbst als Tuchel mit üblen Wechseln (Pferdewirt und Tel für Musiala und Coman) scheinbar nochmal die Tür für eine Abfindung aufmachen wollte.
Schwer zu glauben das es in dieser Form für Augsburg reicht und es kommt ja offenbar auch keine Hilfe mehr von Außen, daher Glückwunsch an die gesamte sportliche Leitung für die zweite verzockte Transferperiode in Folge, begründet in der absoluten Selbstüberschätzung man wäre noch sowas wie eine „erste Adresse“.

2 „Gefällt mir“

Es ist nur noch zum Grauen​:-1:t2::sleeping:

Hoffentlich wird im Sommer alles mal hinterfragt so kann das nicht weiter gehen das hat ja nichts mehr mit einem Weltverein zu tun so wie die Spieler und die Mannschaft im gesamten auftritt das ist eines FC Bayern unwürdig!

Die Spieler da spielen nur noch weil sie müssen und nicht weil sie Bock haben!

Die Trainingsweltmeister kommen mit dem Druck nicht mehr zurecht deswegen auch die grauenhaften Leistungen an den Spieltagen weil ihnen die Lockerheit aus dem Training fehlt wo sie ja kein Druck haben.

Also bei mir persönlich war das frühers immer genau andersherum im Training eher larifari aber dann am Spieltag wieder hochkonzentriert und Leistung gebracht und die Profis beim FC Bayern haben wohl auf gar nix mehr Bock Hauptsache unendlich Millionen verdienen und der Welt zeigen wie toll und wichtig man doch ist​:yawning_face::man_facepalming:t2:

1 „Gefällt mir“

Gut geschrieben und eine entspannte, zutreffende Einschätzung des Spiel - kein Glanzstück, aber doch eine deutliche Verbesserung.
Trotz der irren Summen, die heutzutage im Fußball gezahlt werden, sind das halt doch nur Menschen auf dem Platz, denen so eine Niederlage wie gegen Bremen innerlich zusetzt. Und die sie erst mal wieder aus den Köpfen herausspielen müssen.

5 „Gefällt mir“

Mir kommt Kimmich viel zu gut weg …das war wieder nur so naja und Pavlovic bekommt wieder 3 Minuten plus Nachspielzeit…ich verstehe das alles nicht mehr…hoffe er wechselt um Sommer falls Tuchel bleibt…oder wird verliehen…
Kane auch ganz schwach…

Dass dein ganzes Gejammer bisher in diesem Forum einfach nur simpler Sozialneid ist hätte ich jetzt auch nicht erwartet

6 „Gefällt mir“

Irgendwie scheint mir die Mannschaft etwas verunsichert. Ein Ausrutscher zwischendurch kann schon mal passieren, aber danach muss man dem Gegner wieder zeigen dass da der FC Bayern auf dem Platz steht und da nichts zu holen ist.
Mir ist das ganze Spiel einfach zu langsam.
Querpässe können manchmal notwendig sein, aber dann bitte schnell und nicht so. Wenn jeder Ball erst nach der Kaffeepause weitergespielt wird, ist es nicht möglich dadurch Löcher in der gegnerischen Abwehr zu kreieren.

3 „Gefällt mir“

Klar, Bjelica wird gesperrt. Aber die Frage ist, ob sich Union überhaupt noch leisten will ihn weiterzubeschäftigen.
So ein Verhalten (Tätlichkeiten, Lügen, völlige Uneinsichtigkeit) dürfte zumindest in der Geschichte der BL für einen Trainer einzigartig sein.
Ansatzweise geht der Fall Norbert Meier vielleicht in die Richtung.

9 „Gefällt mir“

ich wäre für Urs Fischer als Nachfolger - oder Steffen Baumgart :star_struck:

2 „Gefällt mir“

Das ist wie ein Elfmeter, bei dem der Ball schon auf dem Punkt liegt. :slightly_smiling_face:

6 „Gefällt mir“

Verdienter Sieg und dennoch nicht gänzlich souverän. Man hat das zweite nicht nachlegen können und wenns Elfer gibt, gehst sehr wahrscheinlich mit zwei Punkten weniger aus dem Spiel. Union eigentlich, bis auf zwei, drei Szenen, komplett harmlos. Das war natürlich für unsere Defensive sehr gut. Die Konterabsicherung hat fast immer gut geklappt, die Verteidiger mussten in keine Sprintduelle gehen und konnten den Rest easy wegverteidigen. Unter diesen Rahmenbedingungen hat Dier ein gelungenes Debüt gegeben. Dennoch war es wieder so, das eben ein Fehler fast gereicht hätte, bestraft zu werden. Goretzka verlässt die Ordnung um einen Zweikampf zu führen (die Grätsche), kann diesen aber nicht klar entscheiden und daraus entsteht die Aktion, die fast zum Elfer geführt hat. Im Angriff meist nur Stückwerk und Einzelaktionen. Waren zwar nur wenige Minuten am Ende, aber der einrückende AV Kimmich gefällt mir nicht. Früher, als er als AV war, hat er doch auch nicht eingerückt gespielt und die ganzen Assists gesammelt, wenn mich meine Erinnerung nicht täuscht?

3 „Gefällt mir“

Seine Aussagen auf der anschließenden PK zur Aktion waren jedenfalls sehr eigenwillig

Das ist sehr freundlich formuliert.

Nee, dit passt schon: Kackverein, Kackfans, Kacktrainer, endlich: Kongruenz.

1 „Gefällt mir“

Man macht heuer schon einige Wechselbäder durch als FCB-Fan.

Natürlich bin ich extrem froh, dass wir das gestrige Spiel verdient gewonnen haben.
Dass das Team den von mir hier prognostizierten hohen Sieg nicht erreicht hat, zeigt mir aber, dass die Niederlage gegen Bremen nicht nur ein kleiner Ausrutscher war, sondern die Verunsicherung und die strukturellen Probleme der Mannschaft größer sind und tiefer reichen als gedacht.

Klar war es schön anzusehen, wie wir das Spiel beherrscht und Chance um Chance herausgespielt haben - allerdings wohlgemerkt in einem Heimspiel gegen ein Team, das gegen den Abstieg kämpft. Manchmal hat es richtig weh getan mit anzusehen, wie Angriffe verdallelt und vertändelt wurden (z.B. von Coman) und z.B. aussichtsreiche Dribblings von Sané in den Beinen des Gegners oder gar im Toraus landeten, weil ihm der Ball vom Fuß sprang oder er ihn sich zu weit vorgelegt hat. Mal spielt er wie ein junger Gott, und dann wieder unbegreifliche technische Fehler bei der Ballannahme und -Verarbeitung, die auf diesem Niveau ungewöhnlich sind.

Insgesamt war es ein gutes Spiel des FCB, aber die Chancen-Versiebung gibt doch arg zu denken. Von sage und schreibe 22 (!) Torschüssen fand nur ein einziger sein Ziel, und der auch noch nach einem Pfosten-Abpraller, der glücklich vor Guerreiros Füßen landete, der aus dem Gemenge heraus am schnellsten reagierte.

Will sagen: gegen Topmannschaften wie Leverkusen oder der europäischen Spitze in der CL (Lazio Rom kenne ich kaum, weiß aber dass italienische Teams immer schon eine sehr gut organsierte Defensive hatten) kriegen wir pro Spiel vielleicht fünf Chancen, von denen - je nachdem, wieviel wir hinten kassieren - mindestens zwei sitzen müssen. Da werden wir nicht 22 Chancen für ein einziges Tor kriegen.

Dabei sollen wir doch mit die beste Offensive in Europa haben, und Kane/Sané wurden schon als das beste Sturmduo Europas gefeiert. Woran diese merkwürdige Abschlußschwäche hochbegabter Offensivspieler liegt, weiß ich auch nicht.

Was mir leider völlig abhanden gekommen zu sein scheint, ist das seit Jahrzehnten (siehe z.B. Robben und Ribery) bewährte Muster: Außenstürmer dribbelt sich an der Außenlinie durch bis kurz vor der Eckfahne und flankt dann hoch in den Strafraum zu einer Kopfballchance für den Stoßstürmer Kane (früher Lewandowski).

Natürlich hat sich der Fußball enorm verändert und geht heute mehr durch die Mitte, aber trotzdem fällt auf, dass der kopfballstarke Kane verhungert, wenn solche Flanken nicht mehr kommen, und dass er generell nicht so stark in das Angriffsspiel eingebunden wird, wie es eigentlich sein sollte. Ein Lewandowski hätte da schon den einen oder anderen medialen Wutanfall gekriegt…

Ein großer Wermutstropfen ist natürlich der erneute längere Verletzungsausfall von Upamecano (und womöglich auch noch von Kimmich und Laimer, das scheint diagnostisch noch nicht ganz klar zu sein), der so ziemlich das Letzte ist, was wir in Abwesenheit von Mazaroui und Min-jae Kim aktuell brauchen können.

Da rächt sich dann eben doch, dass wir außer Dier keinen guten Neuzugang in der Abwehr gekauft haben. Jungs wie Upamecano sind halt total überspielt und können nichts richtig auskurieren, woraus dann gerne Muskelverletzungen resultieren.

Hoffen wir mal trotzdem, dass sich das Team in den nächsten Wochen kontinuierlich steigert, denn sonst sind unsere Saisonziele in Gefahr.

2 „Gefällt mir“

Alles in allem kein Glanzstück, aber gegen tiefstehender Unioner in Ordnung. Dieses Spiel wird zu sehr unter dem Eindruck des Bremen-Spiels von vielen bewertet. Wenn man die Fakten ansieht, war die Mannschaft von der ersten bis zurletzten Minute überlegen und hat verdient gewonnen. Da können manche so viel Jammern und Zetern wie sie wollen.

Kimmich hat lange nicht so schlecht gespielt, wie ihn manche machen wollen. Natürlich hat er auch kein Glanzspiel gemacht, aber es war ok. Coman war leider wieder mal sehr erfolglos, das muss man so sagen. Das kann man aber auch einfach sachlich feststellen, ohne ihm gleich Lustlosigkeit oder Absicht vorzuwerfen.

Sowieso gibt es hier echt viel zu viele Leute, die sich noch mit so peinlichen Dingen wie dem Vorwurf der lustlosen „Millionäre“ rumschlagen.

Hallo? Die 90er hätten gerne ihre Klischees zurück! :slight_smile:

Generell könnte man schon einfach mal sagen, dass es eine merkwürdige Verknüpfung ist, als Bayern-Fan auf „scheiß Millionäre“ zu schimpfen und im gleichen Atemzug Spieler zu fordern, die auch nur für viele Millionen kommen. Aber viele der schon menschenverachtenden Kommentare in dem Spieltags-Thread von gestern haben mit Verstand / Hirn schon lange nichts mehr zu tun.

Erstaunlich auch, wie viele Namen dort ihren Frust wegpöbeln, die man sonst in den sachlich und analytisch geführten Diskussionen hier im Forum so gut wie nie wahrnimmt. Einige scheinen hier echt nur reinzuschreiben, sobald es Zeit ist, ihre überbordende „Kompetenz“ in Wut-, Schimpf- und schon teilweise Hasstiraden rauszulassen. Das Niveau gestern im Spieltags-Thread war dermaßen niveaulos und unterirdisch, dass man sich als Bayern-Fan in Grund und Boden schämen musste.

12 „Gefällt mir“

Verdient gewonnen. Nicht mehr, nicht weniger.
Die Verunsicherung kann man körperlich spüren. Und das in einem Heimspiel.
Mit beinahe voller Kapelle, was das Personal angeht.

Ich will es nicht zu hoch hängen, aber sehr vieles erinnert an letztes Jahr um diese Zeit.

Eine gute Hinrunde gespielt, CL souverän, Pokal (Mantel des Schweigens)- dann ein, angeblich, gutes Trainingslager. Und danach ist mehr als Sand im Getriebe.

Seltsam ….

1 „Gefällt mir“

Ich bin immer noch schockiert davon, wie die Mannschaft nach der Halbzeitpause für 15 Minuten hochgedreht und ein ganz anderes Niveau gespielt. Da wurde plötzlich gelaufen, es war Struktur im Spiel. Union wusste gar nicht, wie ihnen geschieht. Und völlig zurecht zappelte der Ball zwei mal im Netz.

Aber wieso wieder nur 15 Minuten? Wieso geht das in den 45 Minuten davor und den 30 Minuten danach nicht? Viel deutlicher kann die Mannschaft gar nicht machen, dass sie ein ganz grundlegendes Motivationsproblem hat. Denn wenn sie mal will, geht es auch.

Letztlich war bei der Aufstellung aber auch nichts anderes zu erwarten. Wieder keine nennenswerte Spielzeit für junge motivierte Spieler. Wieder die üblichen Verdächtigen mit haarsträubenden Fehlern unterwegs. Es gibt für den Einzelnen ja gar keinen Grund, sich irgendwie anzustrengen. Man spielt beim nächsten mal trotzdem wieder von Anfang an.

Einem Pavlovic oder Tel muss man da auch wünschen, dass sie im Sommer einen andern Verein finden, der bereit ist, die Spieler zu fördern.

@BlAckZ3c User, wie du, die sich in jedem zweiten Post über andere User echauffieren und jeden, der eine andere Meinung hat, als Erfolgs-Fan abstempelt, um seine Meinung als nichtig darzustellen, tragen auch nicht wirklich zu einer guten Diskussionskultur bei.

2 „Gefällt mir“

geiler Verein - geile Fans - hoffentlich bald wieder nen geilen Trainer!

3 „Gefällt mir“