FC Bayern: Magisches Dreieck in der Szenenanalyse

Veröffentlicht unter: FC Bayern: Magisches Dreieck in der Szenenanalyse – Miasanrot.de

In dieser Rubrik betrachten wir zukünftig die Details in der Entstehung ausgewählter (Gegen-)Tore. Den Auftakt macht das 1:0 durch Leon Goretzka gegen Borussia Dortmund am 9. Spieltag der laufenden Bundesliga-Saison 2022/23. Dieses Tor verdeutlicht die Relevanz des Ineinandergreifens gruppentaktischer Abläufe und individueller Klasse in Form von guten Entscheidungen im richtigen…

4 „Gefällt mir“

Ja perfekt analysiert.
Mane macht extrem viele wichtige Laufwege, die im ersten Moment nicht so auffallen, auch beim Anlaufen/Pressing.

Seine Abschlussstärke wird sich auch irgendwann wieder zeigen.

Musiala ist sowieso kaum zu beschreiben.
Da Goretzka am Spielaufbau kaum teilnimmt, ist Musiala quasi die wichtigste Anspielstation im Aufbau. Auch wenn es sich schräg anhört, man (insbesondere Goretzka) kann derzeit fast „froh“ sein, das Müller ausfällt (soll kein Abgesang auf Müller sein), und evtl sogar Sane.

Kimmich/ Goretzka/ Musiala harmonieren gut, ist fast schon ein 4-3-3, man muss aber auch CM und wie og Mané nennen, die da sehr oft anspielbar sind, und sehr oft viele richtige Entscheidungen im Abspiel machen. So entsteht trotz der Defizite von Goretzka ein guter Spielfluss nach vorne, wo Goretzka dann natürlich seine Stärken/ Dynamik zur Geltung bringen kann.

Auch Gnabry scheint davon zu profitieren.

Also so sehr Ich Müller mag, umso mehr muss man sich mMn keine Sorgen machen, wie man ihn ersetzt, denn Musiala hat ja jetzt schon oft genug gezeigt wie gut er es kann. Ihm fehlt natürlich noch die Erfahrung, insofern sollte man froh sein das Müller bis 2024 im Kader ist.

2 „Gefällt mir“

Dann hoffen wir mal, dass Musiala Müller auch ersetzt und nicht 2024 oder 2025 ins Ausland wechselt.
Ich finde auch, dass dieses Trio sehr gut zusammenpasst. Bei Goretzka und Müller gleichzeitig sehe ich das Problem, dass sie beide in einem Spiel sehr wenig Ballkontakte haben.
Sie haben zwar gemeinsam schon auch funktioniert, entweder im Trio Thiago, Goretzka, Müller oder auch im Verbund mit Kimmich, aber derzeit scheint es mir so, dass Müller tatsächlich keinen Mehrwert für die Mannschaft darstellt.
PS: Es war wahrscheinlich doch nicht so schlecht, Gnabrys Gehalt zu erhöhen und ihn zumindest in die Nähe der Gehaltsklasse von Müller zu befördern, denn in Sachen Wichtigkeit für die Mannschaft kann man beim besten Willen keinen Unterschied mehr feststellen.

Das finde ich ein wenig kurzsichtig formuliert, auch wenn Du den Konjunktiv verwendest. Es ist halt eine Momentaufnahme. Erinnern wir uns, Jamal ist grade mal 19. Am Beginn der Saison hat grade das Zusammenspiel von ihm und Müller sehr gut funktioniert. Im Moment hast Du zweifellos recht, ich bin selber überrascht, dass ich mal zu der Einschätzung komme, dass Müller über eine längere Strecke fehlt und uns trotzdem nicht abgeht, aber ist ja umso schöner. Nur bin ich mir sehr sicher, dass wir noch sehr froh sein werden, ihn zu haben.

Übrigens eine bockstarke Analyse. Ich ernenne die Rubrik „Szenenanalyse“ zu meiner absoluten Lieblingsrubrik auf miasanrot! Ich liebe es, wenn unsere Tore auf diese Art nacherzählt werden… bitte mehr und öfter! Das Tor von Goretzka gegen Werder bietet sich doch auch förmlich an…

3 „Gefällt mir“

Sag niemals nie… aber
NIEMALS

Genau … und Olli Dittrich rührt die Trommel dazu.

4 „Gefällt mir“