EM-Blog, Tag 4: Belgiens Goldene Generation

Veröffentlicht unter: EM-Blog, Tag 4: Belgiens Goldene Generation

Im heutigen EM-Blog fokussieren wir uns auf Belgiens Goldene Generation und ob sie ihr Talent denn wirklich so vergeudet haben, wie es immer heißt. Dazu tragische ukrainische Torhüter und wieso die Fan-Feste in Deutschland anders sind. Belgien: Von wegen vergeudete Goldene Generation! An dieser Stelle möchte ich einmal devil’s advocate…

12 „Gefällt mir“

Besonders das brennende Plädoyer für Belgiens goldene Generation hat mir gefallen!

4 „Gefällt mir“

Leichtathletik? Oder doch eher Kampfsport bei der Vielzahl an Fouls?

(Edit: ich liebe Leichtathletik.)

Die österreichische Spielanlage war für mich ein wichtiger Grund. So hätten wir in der CL gespielt.

Erst einmal: schöne Idee mit dem täglichen Blog.

2 Punkte von mir:
a) die Einordnung von Belgien gefällt mir sehr gut. Nur weil man ein Spiel verliert, ist man nicht gescheitert.

b) der Vergleich mit Englands „golden generation“ gefällt mir nicht. Speziell Gerrad und Lampard fand ich immer völlig overrated. Beides tolle Spieler, keine Frage. Aber im obersten Regal waren die aus meiner persönlichen Sicht nie anzutreffen.

1 „Gefällt mir“

Wenn Gerrard und Lampard zu ihrer Zeit nicht oberstes Regal waren, wer dann?

5 „Gefällt mir“

Pirlo, Xavi, Iniesta, Busquets, Ballack, Nedved, Seedorf, Viera, Makélélé, Zidane,

Die sind mir jetzt so auf Anhieb eingefallen. Wie gesagt, meine persönliche Einschätzung.

3 „Gefällt mir“

Okay, genehmigt :-). Meine persönliche Einschätzung ist eine andere.

1 „Gefällt mir“

Kein Problem. Interessehalber: Wen würdest Du von den oben genannten streichen, wenn Du Gerrard und Lampard einfügen möchtest?

Ich war 2012 mal in Liverpool an der Anfield Road. Dort war Steven Gerrard schon ein Superstar. International, gab es sicherlich schon noch ein Regal drüber. :wink:

Ballack. Lampard auf Klub Ebene war für mich ein Regal drüber.

1 „Gefällt mir“

Bei der Einschätzung der belgischen goldenen Generation würde mich mal interessieren, ob die das auch so locker sehen.
War nicht mehr drin, abhaken. Ich denke die werden so manchem Spiel schon noch nachtrauern.

1 „Gefällt mir“

Belgien würde ich noch nicht gänzlich abschreiben. Sie haben immer noch genügend Qualität, vor allem in der Offensive und gestern einfach auch viel Pech im Abschluss.
Lukaku ist mMn immer noch einer der am schwersten zu verteidigenden Stürmer im Weltfußball. Es ist eigentlich kaum möglich, zu verhindern, dass er zu Chancen kommt. Seine Verwertung war zuletzt halt das große Problem. Das hat Belgien in Katar schon das Ausscheiden in der Gruppenphase beschert und war auch gestern ein gewichtiger Grund für die Niederlage.
Sollte Lukaku allerdings mal wieder einen guten Tag vor dem Tor haben, kann er eigentlich jeder Mannschaft 2-3 Tore einschenken.

1 „Gefällt mir“

Keinen. Deine Namen sind alle oberstes Regal. In das würde ich die beiden allerdings auch packen :slight_smile:

So schlecht war sein Tag da mMn gestern nicht.
Er hat ja zwei (durch den VAR aberkannte) Treffer erzielt.
Einmal knapp Abseits und das andere war „Handspiel“ beim Zweikampf vor dem Assist von Openda. Der Abschluss von Lukaku war perfekt, wie aus dem Lehrbuch.

1 „Gefällt mir“

Finde ich schwierig. Man kann nicht alles an Titeln messen, aber Ballack wäre CL Sieger, wenn Terry nicht ausrutscht. Und Lampard spielt 2013 gar nicht im Finale.

Aber ist auch Geschmacksache. Ballack für mich halt der einzige deutsche Weltklassespieler außer Kahn in den 00er Jahren.

Man könnte aus der englischen Perspektive verargumentieren, dass Ballack dann auch nicht dazu gehört.

Bei Gerrard sehe ich schon noch Punkte, aber Lampard war absoluter Wahnsinn. Dessen Übersicht und Passqualität war unglaublich. Ging im in auf andere Dinge fokussierten England und im auf andere Dinge fokussierten Deutschland vielleicht etwas unter, aber dem hätte die Welt die Füße geküsst, wenn er Spanier wäre :wink:

8 „Gefällt mir“