EM-Blog, Tag 10: Unterhaltung zu später Stunde

Veröffentlicht unter: EM-Blog, Tag 10: Unterhaltung zu später Stunde

Gestern gab es nur eine einzige Anpfiffs-Zeit und heute gleich wieder, 21 Uhr. Wieso eigentlich? Im heutigen EM-Blog beschäftigen wir uns kritisch mit den späten Anstoßzeiten bei dieser EM. Was für eine Euphorie! Überall in Deutschland werden Fanfeste gefeiert, die Leute kommen zum großen Public Viewing zusammen, treffen sich in…

7 „Gefällt mir“

DANKE das dieses Thema mal aufgegriffen wird - grundsätzlich ist 21 Uhr eine absolute Zumutung - vor allem, wenn der nächste ein Tag ein normaler Werktag ist (und ja, auch Samstag und Sonntag müssen viele Menschen arbeiten)…

wir waren Samstag ja zum Spiel in Dortmund - Anfahrt mit den Öffis aus Essen - Anstoß um 18 Uhr… wir sind recht zügig und direkt heim - Ankunft in Essen ca. um Mitternacht… das ist doch Irrsinn!

spätester Anstoß darf in meinen Augen maximal 20 Uhr sein - aber seit wann interessieren die Fanbelange… :face_vomiting:

6 „Gefällt mir“

Kurzer Input hierzu:

  • In UK wird normalerweise um 20:00 angepfiffen - bei uns also 21:00.

  • In Spanien wird um 21:00 angepfiffen.

  • In Italien werden Spiele im Sommer aufgrund der Hitze vereinzelt um 21:45(!) angepfiffen, sonst oftmals 20:45.

Damit sind schon drei wichtige Märkte auf 21:00 ME(S)Z +/- festgefahren. Für die UEFA spielt das sicherlich eine große Rolle.

1 „Gefällt mir“

Naja, wenn man die Debatte der Zugänglichkeit jetzt aufmacht: Dann finde ich 15:00 Spiele werktags auch doof.

Und an Tagen, an denen mehrere Spiele hintereinander stattffinden, kommt man um eine späte (oder um eine oder mehrere sehr frühe) Anstoßzeiten eben nicht drumherum, wenn sich die Spiele nicht überlappen sollen und noch genug Zeit zu Vor- und Nachberichterstattung dazwischen sein soll. ich finde 21 Uhr an einem Sonntag auch zu spät, um zum Public Viewing zu gehen (mit entsprechendem dem Anlass angemessenen Konsum von Kaltgetränken, aber das hat jeder selbst in der Hand), aber ich rege mich da nicht drüber auf. Oder doch: An kalten Di/Mi Champions League Heimspiel Tagen rege ich mich schon auf, weil ich da ja ins Stadion „muss“ ;-). Und die Fahrt vom Stadion heim ist hier (Haidhausen) viel länger als der Heimweg von etwaigen Public Viewing Orten.

Ich weiß nicht wo das Video am besten hinpassen würde, aber da es heute veröffentlicht wurde passt es vielleicht am besten zum heutigen EM-Blog. Die Diskussion um Kopfbälle gibt es ja schon länger, aber das waren auch für mich neue Erkenntnisse.

1 „Gefällt mir“