Ballbesitz adé! FC Bayern München kontert den VfB Stuttgart aus!

Veröffentlicht unter: Ballbesitz adé! FC Bayern München kontert den VfB Stuttgart aus! – Miasanrot.de

Von Verletzungen und Krankheiten geprägt, konterten sich defensive Münchener gegen den aufstrebenden VfB Stuttgart zum Erfolg. Vorallem Aleksandar Pavlović und die Südkurve fielen auf. Der ohnehin schon dünne Kader des FC Bayerns war die Tage und Stunden vor Anpfiff einer fast beispiellosen Verletzungs- und Erkältungsmisere ausgesetzt. Herausgekommen waren der Ausfall…

4 „Gefällt mir“

Ein sehr schönes letztes Heimspiel des Jahres. Gegen einen so formstarken Gegner und angesichts zahlreicher Ausfälle hätte ich das so klar nicht erwartet, deswegen grosses Lob. Die Leverkusener sind verdiente Herbstmeister, aber wenn wir diesen Standard halten, dann mache ich mir keine Sorgen darüber, sie noch einzuholen. Zumal wir heute die andere Mannschaft klar geschlagen haben, die mit proaktivem, ansehnlichen Fussball die Liga aufgemischt hat - und das mit einer zuhause eher unvertrauten Taktik, sie machen zu lassen.

Im Duell der Sechser hat mir Pavlovic deutlich besser gefallen als Stiller, ganz ohne rote Brille. Defensiv war er klasse und hat seinen Teil dazu getan, dass die eigentlich gefährliche Stuttgarter Offensive heute nie unser Tor ernsthaft bedrängt hat. Seine Standards waren auch durch die Bank gut. Stiller war mehr ins Passpiel eingebunden, hatte dadurch aber auch seinen Anteil an den Stuttgarter Ballverlusten. Und vor allem hatte er den Makel, der sonst unseren Sechsern häufig angehängt wird: zu weit aufzurücken und dann beim Umschalten des Gegners nicht mehr eingreifen zu können. Nach dieser Leistung würde ich gerne mehr von ihm sehen, bevor wir jetzt wieder 70 Millionen für Palhinha oder einen anderen Sechser ausgeben.

8 „Gefällt mir“

Sehr schöne Analyse. Zum Elefanten im Raum: Es gab jetzt zwei Spiele ohne Kimmich und beide Male sahen wir eine Mannschaft, die einen komplett anderen Fußball spielte: das 4:0 gegen Dortmund und das 3:0 gegen Stuttgart.

Ja, in beiden Spielen gab es eine frühe Führung. Trotzdem fällt auf, dass neben dem niedrigen Ballbesitz (im Schnitt 60%) auch die Anzahl der Pässe deutlich unter dem Schnitt von 620 pro Spiel ist.

Was können wir daraus lernen: Der besitz- und passintensive Fußball den Tuchel eigentlich spielen lässt, ist ganz offensichtlich nach wie vor auf Kimmich zugeschnitten. Das macht die Elf auf dem Platz aus meiner Sicht zu berechenbar. Denn während statistisch Kimmich weiter gute Werte liefert, ist er leider nicht diese Weltklasse, ein Spiel komplett auf ihn zuzuschneiden. Das Konstrukt ist in Summe zu zerbrechlich, wie wir alle 4 Wochen sehen können, wenn die Mannschaft überrannt wird. Auch wirkt es seit Längerem wie ein unkreatives Schema F, das teilweise wirklich schwer anzuschauen ist.

In den Spielen ohne Kimmich schien es, als ob die Mannschaft die Aufgabe auf mehrere Schultern verteilte. Dennoch behielt die Mannschaft die Kontrolle über die Partie. Das wurde übrigens auch auf ESPN nach dem Spiel analysiert: „you dont need possession to control the game.“ Bayern sollte vielleicht darüber nachdenken.

Ich möchte an dieser Stelle noch einmal Pavlovic hervorheben: neben den Ecken (wann haben wir solche zuletzt gesehen) und den meisten Pässen und Flanken auf dem Platz wirkte er ungemein ruhig und abgeklärt für einen 19-Jährigen. Es wäre törricht von Tuchel, ihm nicht eine zweite Chance nächste Woche zu geben. Nachdem Tuchel auf ESPN aber nicht mal wusste, dass er 19 Jahre alt ist, habe ich da eher Bedenken. Selbes gilt ja für Müller, da scheint der Trainer aus Prinzip ja beratungsresistent zu sein.

Ich hoffe jedenfalls sehr in Zukunft mehr die Achse Pavlovic-Müller-Kane zu sehen und weniger Kimmich-Goretzka-ECM.

12 „Gefällt mir“

Stiller statt Guerreiro und wir haben das Mittelfeld der Zukunft

Wobei ich glaube, dass Kimmich an diesem Spiel auch Gefallen gehabt hätte. Die ungewohnten Freiräume im Mittelfeld und vielen Kontersituationen wären für seine Passfähigkeiten ideal gewesen. Und gerade die Kombination mit Pavlovic würde ich gerne einmal sehen, realistischerweise geht es bei der Sechser-Frage ja schon um das Casting seines Nebenmanns.

5 „Gefällt mir“

Dem ersten Absatz stimme ich vorbehaltlos zu. Pavlo ist ballsicher, spielerisch gut, hat ein Gespür für die Räume, hält seine Position, schießt super Standards (Bananen-Modus!). Es kam ihm entgegen, dass Stuttgart auch eine sehr spielerisch veranlagte Mannschaft ist, mag sein, dass er körperlich gegen „Atletico“-Mannschaften auch mal an Grenzen stößt.

Dem zweiten Absatz würde ich explizit widersprechen, das hab ich ganz anders gesehen. Gerade das Zusammenspiel mit Guerreiro fand ich super von der Aufteilung, und die Cleverness, mit der Guerreiro immer wieder durch situatives Herausstechen Stuttgarter Ballverluste oder Zurückspielen provoziert hat, bemerkenswert. Guerreiro ist so ein intelligenter Spieler, der für mich spätestens heute bewiesen hat, dass er viele Probleme unseres Mittelfeldes positiv beeinflussen kann - was hier in der Kurve schon mehrfach angesprochen wurde, wenn es um Neuzugänge ging. Für mich hatte er auch die Aktion des Spiels, als er an der eigenen Grundlinie gepresst wurde und dann eben keinen Ballverlust hatte, sondern per Außenrist-Pass mal schnell vier Stuttgarter überspielte (ein Lob an @918, der das im Spieltags-Thread erwähnte).

Insgesamt war die Leistung sehr erfreulich, neben Pavlovic/Guerreiro würde ich heute genau wie der Artikel noch Kim herausheben, für ich der überragende Mann auf dem Platz, nicht nur wegen seiner zwei Tore (sic!) und dem halben Assist.

Das einzige, was ich kritisch sehen würde:
Dieser Ansatz wie heute funktioniert halt auch genau - heute. Den Gefallen wird uns keine andere Mannschaft in Deutschland tun. Und auf Dauer will ich als Bayern-Fan natürlich auch mehr Ballbesitz sehen, zumal der VFB heute spätestens zur Pause eher noch schlechter in seinen Offensiv-Aktionen wurde, was ich, zugegeben, nicht gedacht hätte.
Und eine Bemerkung für alle meine Jungs aus dem Spieltags-Thread:
Nicht nötig, fleißig Lob für unerwartet gute Leistung (Pavlo) zu verteilen, dieses Lob aber nicht ohne Diss für fehlende Spieler zu äußern. Freuen wir uns doch einfach mal über gute Sachen, ohne gleich wieder über was herzuziehen, was heute gar nicht auf dem Platz stand.
Wir werden noch sehr froh sein heuer über jedes einzelne Kader-Mitglied, so hoffe ich.

EDIT:
Noch ein Wort zu Müller. Ich selber bin ja Fan und hab schon öfter gesagt, dass ich ihn mehr spielen lassen würde. Aber objektiv betrachtet hat er nicht mehr den Input auf das Spiel wie früher, was aber freilich nur heißt, dass er gegnerische Abwehr-Formationen nicht mehr komplett auseinandernimmt, sondern „nur noch“ einzelne, entscheidende Aktionen hat - was immer noch Spiele entscheiden kann (wie heute der Pass vor dem Führungstor auf Sane). Und von der Organisation her kannst ihn sowieso immer brauchen. Und ich bleibe dabei: Musiala ist neben ihm stärker, ich halte das nicht für Zufall. Mit Sane-Jamal-Coman hast du halt drei Individualisten, ich finde die Kombination zweier Individualisten mit einem Pass- und Kombinations-Spieler besser.

15 „Gefällt mir“

Sensationelles Spiel von Pavlovic und geniale taktische Ausrichtung von Tuchel. Coaching masterclass heute. Ansonsten fiel leider wieder einmal auf, dass das Team ohne Kimmich sehr viel besseren Fußball spielt.

4 „Gefällt mir“

Habe das auch nicht ganz verstanden, denke nicht dass Tuchel einen Eilts oder Jeremies Typ wünscht, sondern einen Spieler der positionsgetreu die H6 spielt, sich wie er sagt, in erster Linie die defensive Struktur im Sinn hat, aber natürlich progressiv an Aufbauspiel integriert ist, was den og Typen völlig abging.

Palhinha ist auch nicht in diese Kategorie einzuordnen wenn man ihn öfter beobachtet, insbesondere gegen starke Gegner.

Pavlovic hat offensichtlich natürliche Anlagen, die schwer erlernbar sind. Das erste worauf ich bei Spielern auf dieser Position achte, wie / ob sie sich orientieren. Pavlovic schaut und bewegt sich instinktiv in die Räume. Und er kommuniziert viel mit den Nebenleuten. Da ist sehr viel schon vorhanden. Natürlich muss man abwarten, wie er sich unter starken Druck Situationen verhält, mMn hat ihm Guerreiro heute viel geholfen wie ihn ein Kimmich auch helfen könnte (in anderer Art und Weise).

Pavlovic erinnert schon irgendwie an einen Busquets oder jungen Zubimendi. Nach der heutigen Leistung würde ich auch favorisieren ihm mehr Chancen in der Rückrunde zu geben, und dann im Sommer Zubimendi zu verpflichten, bevor man im Winter einen zusätzlichen Spieler kauft der ihm Spielzeit nimmt. Pavlovic kann und wird physisch sicherlich auch zulegen.

Also bitte keinen Palhinha im Winter wenn man Zubimendi im Sommer bekommen kann, und auf jeden Fall Pavlovic und Guerreiro mehr einbinden und einplanen.

Wichtig sind zwei Verteidiger

Ps wenn Du Dir die Standards im relive ansiehst……geht runter wie ein guter Roter

pps Heute hat natürlich viel funktioniert was gegen SGE gegen uns gelaufen ist, zweite Bälle, Abpraller etc was mir immer noch fehlt oder was unbeantwortet bleibt, wer ist der Spieler der sich gegen so einen negativen Spielverlauf entgegenstemmt, alle wachrüttelt, alle einschwort sich rauszuziehen und vor allem wer vorangeht, den Spieler sehe ich im Zentrum momentan nicht.

4 „Gefällt mir“

Sehe ich auch so, daher wäre Wirtz mMn. eine top Verstärkung und der Nachfolger für Müller.

3 „Gefällt mir“

DBW denkt sich heute - nicht gepostet ist genug gelobt. :smiley:

Das kann man nun tatsaechlich mal so stehen lassen.

Jetzt zeigt bitte am Mittwoch die gleiche Haltung, klare Idee, und Konzentration - dann koennen wir uns auf eine spannendes neues Jahr freuen in dem alles moeglich ist.

5 „Gefällt mir“

Wenn er denn hier bleibt und seinen Vertrag verlängert. Sieht aktuell noch nicht so aus.
Ich glaube aber sowieso, dass die Zukunft ein Dreiermittelfeld ist, bestehend aus Pavlovic, Kimmich oder X und einem Abräumer. Davor dann Musiala, Wirtz und Kane.

1 „Gefällt mir“

‚genug gelobt‘:

Das dachte ich mir auch… :joy:

1 „Gefällt mir“

Das uns Aleks heute aus dem Staunen nicht herausgebracht hat: vollkommen richtig.
(Der hat nach dem Spiel auch so breit dauergegrinst, dass die obere Hälfte seines Schädels fast weggeplatzt wäre!)

Was mir allerdings etwas sehr zu kurz kommt: A) Dayot hat Guirassy quasi komplett aus dem Spiel genommen und durch ein paar ‚körperliche‘ Aktionen (nicht nur gegen den Guineer) aufgezeigt, wo der Hammer hängt. B) Was hat Jamal unfassbar geackert?!?!

12 „Gefällt mir“

Das war ein Spiel nach meinem Geschmack, das Zusehen brachte viel Freude. Das Ergebnis 3:0, vorne zappelte der Ball sogar gleich 5-mal im Netz, leider 2-mal Abseits (wovon nur einmal korrekt war), hinten keinen Ball reinbekommen, Herz, was willst du mehr! Stuttgart hatte keine Chance gegen uns, das belegt auch die Statistik: xgoals 2,87 vs 0,18 (aws).

Kim mit einer absoluten Spitzenleistung, aber für mich war trotzdem Pavlovic „man of the match“. Wie abgeklärt der mit seinen 19 Jahren und trotz wenig Spielpraxis gespielt hat und dann erst diese Klasse-Standards: unfassbar! Schon seit die Standards von Kimmich und Sane ausgeführt wurden statt nur von Kimmich, hat ihre Gefährlichkeit (zumindest gefühlt) zugenommen aber die von Pavlovic waren nochmals eine Klasse besser.
Schade nur, dass das Tor von Müller Abseits war. Er hat den Steilpass richtig cool verwertet und sich so riesig darüber gefreut, dass es mir Leid für ihn tut, dass es nun doch nichts damit war.

Trotz der ganzen Euphorie (ja, auch meiner), muss man bedenken, dass sich unsere Mannschaft gegen „mitspielende“ Gegner immer viel leichter getan hat als gegen defensive Gegner. Und sie scheinen auch gegen starke Konkurrenten besser die richtige Einstellung zu finden als gegen Mannschaften, die als schwächer eingeschätzt werden.

Für das letzte Spiel in diesem Jahr gegen Wolfsburg würde ich mir wünschen, dass Tuchel genau die gleiche Anfangsformation auflaufen lässt. Es würde mich sehr interessieren, wie das „Not“- und „Behelfs“-Mittelfeld Guerrero und Pavlovic - das dann gar nicht „Not“ und „Behelfsmäßig“ gespielt hat - mit einer defensiven Mannschaft (das erwarte ich von Wolfsburg) zurechtkommt.

Und außerdem gibts ja noch den alten Spruch: „don’t change a winning team“!

4 „Gefällt mir“

Nach diesem sehr guten Spiel müssen entweder Goretzka oder Kimmich logischerweise aus der Stammelf fliegen!
Kim Man of the Match…
Ich finds geil wie er gelungene defensivaktionen vor den Fans feiert und sie auffordert Stimmung zu machen :smiling_face_with_three_hearts:

2 „Gefällt mir“

Würde ich gerne aufnehmen, denn das kommt mir allgemein ein wenig zu kurz, vielleicht einfach, weil wir alle von dem Jungen sowieso dauerhaft Phänomenales erwarten. Für mich hat Jamal gestern eines seiner besten Spiele im Bayerndress abgeliefert, weil er kontinuierlich präsent war, im Eins-gegen-Eins unglaublich stabil und dadurch, dass er, wie alle, etwas tiefer stand, auch in Räumen strukturgebend wirkte, die er sonst nicht so bespielt. Das tat vor allem auch dem Aufbau gut. Insgesamt, so mein Eindruck, hatten wir weniger Ballverluste, vor allem wenig frühe Ballverluste - und davon profitiert der ganze Mannschaftsvortrag, weil es so keinen unnötigen Verschleiß gibt.

10 „Gefällt mir“

Leider hat Tuchel für meinen Geschmack nicht genug Mut und traut den jungen zu wenig zu. Sobald Kimmich und goretzka zurück sind wir Pavlovic sich wieder mit Kurzeinsätzen begnügen müssen statt ihm eine Chance zu geben. Ebenso stand es nach knapp 1h 3:0. Warum darf Tel erst nach 83 min rein? Verstehe ich nicht…

4 „Gefällt mir“

Zu Turbo-Bazis weissem Elefanten noch eins: 12. September 2023, Deutschland / Frankreich, 2:1. Kimmich angeschlagen auf der Bank.

Auch da gab es übrigens ein frühes 1:0 (Müller, 4. Minute).

Natürlich ist es Unsinn, es allein an Kimmich festzumachen (vielleicht lags ja an Müller - ach nee, der kam gegen Dortmund erst in den Schlussminuten). Was man aber wohl sagen kann, es kann auch ohne Kimmich Stabilität geben. Zweimal komplett zu Null, und gegen Frankreich fiel das Gegentor auch erst sehr spät.

2 „Gefällt mir“

Diese Einschätzung kann ich überhaupt nicht nachvollziehen.
Guerreiro hat mMn ein super Spiel gemacht und die Kombination mit Pavlovic hat fast immer hervorragend funktioniert.

Bei aller berechtigter Lobhudelei für Pavlovic, Müller & Co. sollte man auch ein Extralob an Upamecano und Kim aussprechen.
Wie schon gegen Man United bärenstark, in jedem Zweikampf voll da und die hochgelobte Offensive um Guirassy, Undav & Co. komplett kaltgestellt.

7 „Gefällt mir“

Gestern habe ich das beste Bayern Spiel seit langem gesehen. Taktisch perfekt eingestellt. Jeder war aggressiv und wach. Herausragende Defensivleistung der gesamten Mannschaft. Ballbesitz ist uninteressant, wenn du so spielst. Hat mich sehr an City gegen uns im letzten Jahr erinnert, nur waren wir gestern City. Wenn wir auf diesem defensiv Niveau spielen, können wir weit kommen. Offensiv sind wir sowieso Top, da wird kaum ein Team in Europa stärker sein. Tuchel Fussball vom Feinsten. Bitte mehr von Pavlo und Guerreiro. Jamal auch Weltklasse gestern, genauso Kim und Upa.

13 „Gefällt mir“