Angstgegner adé? FC Bayern siegt auch zuhause gegen Gladbach

Ich glaube, Tuchel sieht einfach, dass der Offensive aktuell die Kaltschnäuzigkeit abgeht und da es schwieriger sein dürfte die Offensive wieder zum Laufen zu bringen als die Defensive zu stabilisieren, versucht er es eher mit der Defensive.

Absolut. Dier wurde ja nur in England auf die Bank gesetzt, weil seine Geschwindigkeitsdefizite nicht zur hohen Pressinglinie der Spurs passen. Heute absolut bärenstarke Performance. Bin gespannt wie IV nach Kims Rückkehr aussieht.

3 „Gefällt mir“

Wobei der XG Open Play von Augsburg bei 0.89 lag, also auch schon unter 1 und man Elfmeter eh oft bewusst rausnimmt bei XG Statistiken - was Müller und Neuer da getrieben haben auf ihre alten Tage hat mit Tuchel halt nun auch eher wenig bis gar nix zu tun…

2 „Gefällt mir“

Nein das sehe ich überhaupt nicht so. Es sind nicht nur Einzelaktionen. MWn sind es eher oft die „falschen“ Entscheidungen an denen es momentan scheitert, mal wird der letzte Pass zu spät oder ungenau gespielt, dann wird er gespielt obwohl man besser selbst abschließen sollte, dann wird zu ungenau abgeschlossen. Egal was, zu oft die falsche Entscheidung oder zu schlampig ausgeführt. Da sind schon einige gute Kombinationen dabei, aber es nervt sie ja offensichtlich selbst, dass sie es momentan nicht gut genug hinbekommen. Wird schon wieder.

4 „Gefällt mir“

Vom Gehalt auch nach Inflationsangleich sollte man das aber erwarten können…

1 „Gefällt mir“

Witzig. Wie kann man davon überzeugt sein, dass dies ein valides Argument ist.
Spieler X verdient Summe Y:
also MUSS er in jedem Spiel 2 Tore schiessen… also MUSS er 100% seiner Zweikämpfe gewinnen…
also MUSS er jeden Pass auf den Millimeter genau auf seine Mitspieler passen…

Das sind ja keine Maschinen die bei jeder Vertragsverlängerung neuen Arbeitsspeicher verpasst bekommen. Das sind immer noch Menschen die teilweise in Sekunden die richtige Entscheidung treffen müssen

1 „Gefällt mir“

Der User wollte das ja nicht sagen, sondern hat nur mit Vergleich der beiden Kader angemerkt, dass der aktuelle teurer ist als der damalige (und das damals waren auch keine Maschinen).

2 „Gefällt mir“

Das ist richtig. Sagt aber nichts über Leistung aus. Müssten dann nach der Logik Handwerker z.B. heute besser sein als früher nur weil sie teurer geworden sind?

wenn der eine Handwerker um 300% teurer geworden ist, der andere nur um 50% (zB), würde ich bei einem schon einen Premiumservice erwarten. Und der finanzielle Abstand unseres Kaders zu dem der nationalen Konkurrenz ist absurd gestiegen. Aber eigentlich will ich diese - eure - Diskussion gar nicht führen.

2 „Gefällt mir“

Ja, da spielt halt so ein bissi ne Rolle, dass beim Gegner die Spieler AUCH Millionen (ob nun paar weniger spielt da im Vergleich zu einem Normalo Gehalt schon fast keine Rolle mehr - das HUNDERT fache ist es bei vielen auch beim Gegner…) im Jahr verdienen - was würden also wiederum deren Fans sagen

:joy:

1 „Gefällt mir“

Interessante Analyse

https://twitter.com/markstatsbot/status/1753816951674306735

Bayern 3 : 1 Gladbach

▪ xG: 2.33 - 1.0 ▪ xThreat: 1.63 - 0.87 ▪ Possession: 55.3% - 44.7% ▪ Field Tilt: 65.4% - 34.6% ▪ Def Action Height: 47.3 - 40.7

▪ Penbox shots: 13 - 6 ▪ Deep completions: 9 - 6 ▪ Buildup completion: 91.4% - 86.7% ▪ PPDA: 11.6 - 14.3 ▪ High turnovers: 7 - 5

▪ Pass directness: 28.2 - 28.6 ▪ 10+ pass sequences: 25 - 16 ▪ Goalkick length: 23.1 - 20.9 ▪ Goalkick progr.: 22.2 - 58.3

5 „Gefällt mir“

Nach der Duel Statistik waren wir ja klar unterlegen

An den Extremen sieht man, wie seltsam diese Statistiken sind: DeLigt hat null (!) „Duelle“ am Boden gehabt und nur 2 Luftduelle. In 90 Minuten??

Boey hat KEIN Duell gewonnen? Ich kann mich an mindestens 2 Szenen erinnern, bei denen ich mir dachte: Gut durchgesetzt.

Ergo: Die haben eine interessante, offensichtlich sehr enge, Definition von „Duel“ (Zweikampf).

3 „Gefällt mir“

Die Zweikampfstatistiken sind mit die am schwierigsten zu interpretierenden. Da hast du je nach Anbieter oft ziemlich krasse Differenzen drin.
Man kann sich ja man selbst während des Spiels die Frage stellen, wie man einzelne Situationen bewertet. Ist gar nicht so einfach.
Diese hier erscheint mir auch ziemlich problematisch, gerade auch am Beispiel Boey.
Wie schon hundertmal erwähnt:
Spiele anschauen, Statistiken lesen. Sehr interessant.
Spiele nicht anschauen, Statistiken lesen. Weitgehend sinnlos.

5 „Gefällt mir“

Zumal Dier komplett fehlt oder habe ich Tomaten auf den Augen?

Der fehlt. Wahrscheinlich hatte er zu wenig Zweikämpfe. Zumindest nach deren Lesart.

Tja, sorry, aber da muss ich wie üblich widersprechen:

Für die meisten Einzel-Statistiken und insbesondere die Art, die man früher so präsentiert bekam mag das 100% richtig sein:

Dass jemand wie Du, mit sehr hohem Sachverstand und Erfahrung, sowie einer sehr ausgewogenen und Bias armen Betrachtung, in der Beurteilung da vom Niveau her weit über einer reinen Betrachtung traditioneller statistischen Werte operiert.

Aber erstens sind mit solchen Fähigkeiten, Erfahrung und Ausgewogenheit nur die Wenigsten gesegnet.

Und zweitens gibt es eben heutzutage auch statistische Auswertungen wie zB Player Ratings, die mittels KI Hunderte von Statistiken in einem Wert zusammenpacken und deren relative Wichtigkeit und Korrelation berücksichtigen.

Und die behaupte ich sagen einem auch wenn die Spiele nicht gesehen hat (was ja insbesondere bei der Beurteilung von potentiellen Neuzugängen für die aller meisten hier der Normalfall, wer hier kuckt schon massenhaft Spiele ohne Beteiligung des FCBs) ne ganze Menge und sind alles andere als sinnfrei…

Liverpool waren ja schon vorne, auch weil sie damals Ward von ManCity abgeworben haben, und der sehr viele Insider Kenntnisse mitgenommen hatte.

Die AI basierten Programme von beiden ist momentan offenbar second to none.

Bloom wendet bei BHA und St.Gilloise die AI ihres betting Programms an- ziemlich erfolgreich

Andrews und Ward haben beide abgelehnt zu Liverpool zurückzukehren- weil sie eine eigen AI basierte Software und Analyseprogrammierung entwickeln die sie an Clubs verkaufen wollen und werden. Das ist für sie wohl interessanter und finanziell attraktiver als das im Angestelltenverhältnis für Liverpool zu entwickeln.

Epstein wird jetzt mit Gordon das Department völlig neu aufstellen.

Solche limitierten Analysen wie oben verlinkt wird es mMn zunehmend geben und wohl auch kostenlos für Otto Normalo verfügbar sein.

Am Ende helfen alle Analysen und Statistiken nichts wenn man sie nicht richtig verstehen analysieren interpretieren kann und noch wichtiger die richtigen Schlüsse zieht.

Und da sind wir wieder bei Guten Management dass wir hoffentlich demnächst komplett haben werden

3 „Gefällt mir“

Keine KI kann den Eindruck des selbst gesehen ersetzen. Nicht umsonst verbringt Tuchel seine „Freizeit“ mit Videoanalyse.
Ab einem bestimmten Detailgrad muss genau hingeschaut werden.

3 „Gefällt mir“

Klar, auf dem Level von Tuchel/Sportdirektoren natürlich hoffentlich (dass sie eben nochmal massiven Mehrwert mit Videoanalyse vs KI erschließen können) total richtig.

Bei unsereins (und die Wenigsten haben da wohl Analysefähigkeiten wie ich sie einem @Jo_1 , @cheffe oder @918 um mal nur paar „Forums-Eminenzen“ zu nennen, auch sicherlich nicht absprechen will) aber schon ganz andere Geschichte lol…

2 „Gefällt mir“